Mittwoch 29. Mai 2024

Frage – Antwort zum Benefiz Hilfe! Jetzt! im Capitol Mannheim am 16.02.2023

Meistgelesene Artikel

- Anzeige -spot_img

Der gestrige Abend – das Benefiz Hilfe!Jetzt! Benefiz für die Opfer der Erdbeben in Syrien und der Türkei war ein voller Erfolg. Die Zahlen und Daten haben wir Ihnen hier als kleines Interview mit Thorsten Riehle aufbereitet. Gerne dürfen Sie dieses Interview oder Teile daraus verwenden:

(Julia Wütscher) Der Benefizabend war ausverkauft. Was ist als Spendensumme erreicht worden?

(Thorsten Riehle) Gestern sind 71.767,12 Euro zusammengekommen. Bülent Ceylan und ich legen jeweils noch 1.616,44 Euro drauf und runden somit auf 75..000 Euro auf.

Aber nicht nur die Eintrittskarten sind bei dieser Summe dabei? Welche Umsätze werden sonst noch gespendet?

Es war großartig, dass am Abend selbst noch große Summen gespendet wurden. So hat Inner Wheel Club, eine aktive Clubgemeinschaft von 65 sozial engagierten Frauen, 3.000 Euro gespendet und Jens Schneider von Radio Regenbogen und Regenbogen 2 konnte einen Scheck von 10.000 Euro übergeben. Ümit Lehinci, der Betriebsratsvorsitzende vom Großkraftwerk Mannheim, kam mit der Botschaft, dass das Unternehmen die Mannheimer Hilfsorganisationen mit 25.000 Euro unterstützt. Coca Cola und die Privatbrauer Eichbaum haben Freiware zur Verfügung gestellt, somit konnten wir den Getränkeumsatz von 4.550 Euro ebenfalls spenden. Viele weitere große und kleine Einzelspenden, die die Künstler*innen am Ausgang gesammelt haben, machen das Ergebnis möglich und ich bin allen sehr dankbar, die in dieser schweren Zeit den Menschen in der Türkei und in Syrien solidarisch zur Seite stehen.

Es war ganz schön viel los auf und hinter der Bühne. Wie viele Künstler, Techniker, Angestellte haben sich hier beteiligt?

33 Künstler*innen waren auf der Bühne, rund 20 Kolleginnen und Kollegen haben vor und hinter der Bühne gearbeitet. 

Das Benefiz wurde mit heißer Nadel gestrickt. Gerade mal eine Woche Zeit blieb um alles auf die Beine zu stellen. Bemerkenswert war der Schulterschluss zwischen den Veranstaltungshäusern und weiteren kulturellen Akteuren in Mannheim, um auf das Benefiz aufmerksam zu machen. z.B. die Alte Feuerwache, Palazzo Mannheim oder der Rosengarten, die über ihre Kanäle die Veranstaltung bekannt gemacht haben. Da zeigt sich wieder, dass das was in der Pandemie entwickelt wurde noch nachwirkt, oder?

Ja, auf alle Fälle. Es war mir sehr wichtig, die Alarmstufe Rot, die ich gemeinsam mit Bastian Fiedler vom Rosengarten während der Pandemie als Zusammenschluss der Veranstaltungshäuser und Kulturschaffenden zusammengetrommelt habe, auch weiter zusammenzuhalten. Daraus sind wunderbare Partnerschaften entstanden, die in einer solchen Notlage mit dem kurzen Vorlauf eine großartige Unterstützung bedeuten. Dieses Netzwerk ist sinnvoll, weil wir uns so in einer Stadt, die voll ist mit Kultur, austauschen und gemeinsam an Projekten arbeiten können. Aber auch unsere Medienpartner RNF und Radio Regenbogen, aber auch der Mannheimer Morgen waren sofort bereit zu unterstützen und zu helfen, sodass alle Karten verkauft werden konnten. Das war einfach nur großartig. 

Das Leid in Syrien und in der Türkei ist unermesslich. Es wird viel Geld brauchen, um die Regionen zu unterstützen, Lebensmittel und Dinge des alltäglichen Bedarfs bereitzustellen, Aufräumarbeiten und Wiederaufbaumaßnahmen anzugehen. Es wird weiterhin Bedarf an finanzieller Unterstützung geben. Wird das Spendenkonto weiterhin geöffnet sein?

Ja, denn wir werden das Konzert mehrmals bei unseren Freunden vom Rhein Neckar Fernsehen sehen können und wollen somit die Menschen animieren auch weiter zu spenden.

Sendetermine RNF:
Fr.17.02. 21:30 / 23:30 Uhr

Sa., 18.02. 17:30 / 21:00 Uhr

So 19.02. 19:30 / 22:00 Uhr

Spendenkonto (bitte unbedingt das Stichwort angeben!):
Kontoinhaber: DRK-KV Mannheim e.V.
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE82370205000005367800
BIC: BFSWDE33XXX
Stichwort: Konzert

© René_van der Voorden

- Anzeige -spot_img

Neuste Artikel