Dienstag 27. Februar 2024

HÆCTOR veröffentlichen ihre neue Single „Brighton“

Meistgelesene Artikel

- Anzeige - spot_img

Fish and Chips und ein gebrochenes Herz

Eine Ode an Freiheit, Liebe und Leichtsinn: Der brandneue Song der Hamburger Band HÆCTOR ist jetzt erschienen.

Mai 2023. Die Nacht ist kurz. Flugverspätung und ein Genehmigungsmarathon mit den Zoll liegen hinter den vier Musiker*innen von HÆCTOR. Ein Gig auf dem The Great Escape Festival steht bevor. Und es klingt eine neue Songidee in den Ohren, die der Erschöpfung trotzt. Denn die Hamburger Band hat die Wartezeit am Gate genutzt. Wofür? Für die Melodie zum brandneuen Song „Brighton“. Der Song, für den Sänger Martin Wendt zum Sonnenaufgang am Strand die Lyrics schrieb, erscheint am Freitag, 24. November 2023.

„Brighton“ ist eine Ode an seinen bunten Entstehungsort. Martin Wendt: „In der Stadt liegt Liebe, Freiheit und jugendlicher Leichtsinn in der Luft. Doch nicht dazuzugehören, war gerade in meiner Zeit in England, während meines ersten Jobs, ein Thema, mit dem ich mich auseinandergesetzt habe.” Gefangen zu sein, in einer Zuneigung, die nicht auf Augenhöhe stattfindet und keine Aussicht auf langfristige Gegenliebe hat, ist ein Drahtseilakt zwischen Hoffnung, Selbstaufgabe und Leidensfähigkeit.   

Zu begreifen, dass wir uns manchmal lösen müssen von Menschen, ist nicht einfach. Brighton ist eine Stadt, die genug Auftrieb gibt, loszulassen. So verletzlich, wie sich die Band in ihrem neuen Song zeigt, so kraftvoll und entschlossen, feuert HÆCTOR im Chorus eine grundsätzliche Überzeugung der Band ab: “You don’t mess around with me anymore”    

Der Song und die Lyrics sind in enger Zusammenarbeit mit dem Erfolgsproduzenten Henrik Menzel entstanden. Sie führen Mainstream-Pop mit Indie-Pop zusammen. Die neue Single kommt wie ein Motivationsboost im stürmischen Herbst. 

Listen on Apple Music

Über HÆCTOR:

Dem Selbstoptimierungswahn einer ganzen Generation, dem „immer höher, weiter, besser” die ultimative musikalische Absage erteilen und dennoch ekstatisch klingen, weil Aufgeben keine Option sein kann. Der Reeperbahn-Festival-Act 2022 HÆCTOR vollführt diesen Spagat in jedem seiner Songs und schenkt dem urbanen Dasein in diesen Zeiten einen Soundtrack voller Hingabe, voller Zuversicht aber auch Nachdenklichkeit. Zwischen Indie-Riffs und synthetischem Pop, atmosphärischen Keyboard-Flächen und stürmischem Gesang zeigt das im Sommer 2022 veröffentlichte Debütalbum „Modern Urban Angst“ wie sozialkritisch und gleichzeitig lebensbejahend zeitgenössische Popmusik sein kann. Das Quartett aus Hamburg hat auf Anhieb einen Stil gefunden, der einerseits so groß und weit geschwungen klingt, dass er problemlos in einem Stadion funktionieren würde. Andererseits strotzt die Musik vor kathartischer Energie, die sich am besten in einem ranzigen kleinen Indie-Schuppen Bahn bricht – und das auch regelmäßig tut. Im Mai 2023 erfüllte sich die Band mit einem Slot beim The Great Escape Festival in Brighton (England) einen Traum und schmiedet nun zusammen mit dem Erfolgsproduzenten Henrik Menzel und dem Verlag Dachshund Music große Pläne.

Web:
Homepage: https://haector.com/
Instagram: https://www.instagram.com/haectorofficial/
Facebook: https://www.facebook.com/haectorofficial
Spotify: https://spoti.fi/3iTCUeF

- Anzeige - spot_img

Neuste Artikel