Samstag 2. März 2024

ALLES FIFTY FIFTY

Meistgelesene Artikel

- Anzeige - spot_img

Alireza Golafshan wurde am vergangenen Freitag im Münchner Prinzregententheater für die Regie seines neuen Kinofilms ALLES FIFTY FIFTY mit dem Bayerischen Filmpreis ausgezeichnet. Überreicht wurde dieser von den Hauptdarsteller*innen Moritz Bleibtreu, Laura Tonke und Valentin Thatenhorst. Mit der Komödie ALLES FIFTY FIFTY erzählt Golafshan mit viel Scharfsinn, Humor und Herzenswärme von Familie, Erziehung und erster Liebe, von Unabhängigkeit und Zusammenhalt. LEONINE Studios wird ALLES FIFTY FIFTY im Herbst 2024 in die deutschen Kinos bringen.

In der Jurybegründung heißt es: „Alireza Golafshan inszeniert unaufdringlich und eindrücklich zugleich diese Geschichte von Trennung und Wiederzusammenkommen, von Konkurrenz und Gemeinsamkeit. Vom Licht über Szenenbild bis hin zur Kostümgestaltung, alles erzählt von Gegensätzen und ihrer Überwindung, ohne dass der Film dabei an Leichtigkeit einbüßt. Schließlich vergisst Golafshan bei aller Komik nie, dass wir berührt sein wollen.“ 

Bayerischer Filmpreis für Alireza Golafshan – ALLES FIFTY FIFTY ab Herbst 2024 im Verleih von LEONINE Studios / © Johannes Simon

Marion (Laura Tonke) und Andi (Moritz Bleibtreu) halten sich trotz Trennung für Vorzeigeeltern und kümmern sich fifty-fifty um ihren elfjährigen Sohn Milan (Valentin Thatenhorst). Der gemeinsame Sommerurlaub in Italien, bei dem auch Marions neuer Freund (David Kross) dabei ist, zeigt jedoch überraschende Erziehungslücken auf: Milan ist ein verwöhntes Einzelkind, der gezielt seine Eltern gegeneinander ausspielt, Espresso trinkt, aber noch nicht mal schwimmen kann. Zeit für ein neues Kapitel elterlicher Fürsorge. Marion und Andi beschließen, die Versäumnisse ihrer Erziehung nun gemeinsam anzugehen und kommen sich dabei wieder näher. Während Milan auf dem Campingplatz neben dem Luxushotel seine erste zarte Liebe erlebt und die Eltern sich neu entdecken, wächst die Hoffnung, wieder zu einer Familie zusammenzufinden…

mit
Moritz Bleibtreu, Laura Tonke, Valentin Thatenhorst
David Kross, Axel Stein, u.v.m.

Regie und Drehbuch
Alireza Golafshan

Produktion
Wiedemann & Berg Film
in Koproduktion mit SevenPictures Film und LEONINE Studios

ALLES FIFTY FIFTY geht mit Herz und Humor den Erziehungsfragen unserer Zeit auf den Grund: Wie viele Grenzen braucht mein Kind und sollten Eltern sich nicht grundsätzlich etwas lockerer machen, damit Kinder eigene Erfahrungen sammeln? Wie viel Zeit mit digitalen Geräten ist noch gesund? Können unterschiedliche Erziehungsstile dem Kind schaden? Und ist der Wunsch nach Familienharmonie in Patchworkfamilien realistisch? Der preisgekrönte Filmemacher Alireza Golafshan („Die Goldfische“ und „JGA – Jasmin. Gina. Anna.“) blickt liebevoll und klug auf seine Figuren, die herausragend besetzt sind, allen voran mit Moritz Bleibtreu („Cortex“, „Ich war noch niemals in New York“), Laura Tonke („Wann wird es endlich wieder so, wie es nie war“, „Mängelexemplar“), David Kross („Der Pfau“, „Ballon“), Axel Stein („Die Goldfische“, „JGA – Jasmin. Gina. Anna.“) und Nachwuchstalent Valentin Thatenhorst.

Produziert wurde ALLES FIFTY FIFTY von Justyna Muesch, Max Wiedemann und Quirin Berg, in Koproduktion mit Stefan Gärtner (SevenPictures Film) und LEONINE StudiosAls Ausführende Produzentin zeichnete Sofie Scherz-Fleischer verantwortlich, Producerin war Isabel Haug.

Gefördert wurde ALLES FIFTY FIFTY vom FilmFernsehFonds Bayern (FFF Bayern), dem Deutschen Filmförderfonds (DFFF), dem Medienboard Berlin-Brandenburg (MBB) sowie der Filmförderungsanstalt (FFA).

- Anzeige - spot_img

Neuste Artikel