Samstag 13. April 2024

Dim Sum – Köstlich und immer wieder anders 

Meistgelesene Artikel

- Anzeige -spot_img

(akz-o) Bei einem Besuch in Hongkong dürfen Dim Sum auf keinen Fall fehlen. In den traditionellen Lokalen wird das Nationalgericht der Stadt in Bambusdampfpfannen vom Wagen serviert. Wer es lieber moderner mag: Die internationalen Köche der Stadt haben die gefüllten Teigtaschen vielfach interpretiert. Mittlerweile soll es mehr als 2.000 verschiedene Variationen geben. Von Dim Sum mit australischem Wagyurind bis hin zu Teigtäschchen mit Schweinefleisch, Garnelen, Jakobsmuscheln und Kaviar – dem Geschmack sind keine Grenzen gesetzt.

Hommage an die Mott32 Street in NY

Das Mott32 in Central ist eins der beliebtesten Restaurants der Stadt mit insgesamt sieben Filialen in weiteren Städten. Es ist eine Hommage an die 32 Mott Street in New York, wo der erste chinesische Lebensmittelladen der Stadt eröffnete. Im Mott32 werden Zutaten aus biologischem Anbau und nachhaltiger Produktion verarbeitet. Hier gibt es gedämpfte Dim Sum mit weichem Wachtelei, Iberico-Schweinefleisch mit schwarzem Trüffel, gebackene Teigtaschen mit knuspriger Weichschalenkrabbe, Knoblauch, Avocado und schwarzen Bohnen sowie gebratene Dim Sum mit Steckrübenkuchen und getrockneter Garnele.

Man Mo Dim Sum

Das Man Mo Dim Sum liegt eingebettet zwischen Antiquitäten- und Kuriositätenständen in der Upper Lascar Row, die auch als Cat Street bekannt ist. Der Schweizer Chefkoch Nicolas Elalouf ist bekannt für seine Fusion-Dim Sum, die von chinesischen Kochmethoden inspiriert und mit europäischen Aromen und Zutaten versehen sind. Nach vielen Experimenten mit erfahrenen Köchen serviert er knusprig frittierte Nutella-Bällchen und Ziegenkäse-Teigtäschchen mit Spinat.

Gedämpfte Dim Sum

Zubereitungszeit: ca. 45 Min.

Zutaten für 4 Portionen: 

  • 200 g Weizenstärke
  • 125 g Shrimps
  • ½ Zwiebel
  • 1 Msp. frisch geriebener Ingwer 
  • 1 EL Sesamöl
  • Salz & Pfeffer 
  • 6 EL Sojasauce
  • 4 EL Weinessig

Küchengeräte: 

1 Ausstechform, 1 Messer, 1 Küchenwaage 

Zubereitung: 

1. Aus Weizenstärke und etwa 80 ml heißem Wasser einen geschmeidigen, glatten Teig herstellen. Wasser in kleinen Mengen dazugeben. Teig dünn ausrollen und ca. 8 – 10 cm große Kreise ausstechen. 

2. Shrimps fein hacken. Zwiebelhälfte schälen und ebenfalls klein schneiden. Shrimps mit Zwiebel, Ingwer, Sesamöl, Pfeffer, und Salz vermischen.

3. Die Füllung in die Mitte der Teigkreise geben. Teigkreise zusammenfalten und dabei die Nahtseite abwechselnd ineinander in Falten legen (Zick-Zack Naht).

4. Dim Sum im Bambuskörbchen über Dampf 10 Minuten garen. Für die Sauce Sojasauce und Weinessig mischen.

Foto: Hong Kong Tourism Board/akz-o

- Anzeige -spot_img

Neuste Artikel