Samstag 20. April 2024

Ruhr-in-Love gibt die Headfloor-Artists bekannt

Meistgelesene Artikel

- Anzeige -spot_img

Über 400 DJs auf 40 Floors am 6. Juli 2024 im OLGA-Park Oberhausen

Am 6. Juli 2024 feiert Ruhr-in-Love, das Familienfest der elektronischen Musikszene, die 21. Ausgabe. Seit 2004 ist der OlgaPark in Oberhausen, das ehemalige Gelände der Landesgartenschau von 1999, die Heimat des Events. Rund 35.000 Besucher:innen werden wieder erwartet, die auf 40 Floors zu mehr als 400 DJs feiern. Jetzt gibt Veranstalter I-Motion die Artists der Headfloors bekannt.

Lilly Palmer Ruhr-in-Love 2023 Fotocredit: I-Motion

2024 wird es wieder zwei Mainstages geben, nachdem es zum letztjährigen Jubiläum mit der Klaudia Gawlas & Friends Bühne erstmals einen zweiten Headfloor bei Ruhr-in-Love gab. Die deutsche Techno-DJ und Producerin hostet erneut diese Area und bringt mit DJ Rush eine echte Techno-Ikone mit nach Oberhausen. Der Amerikaner gilt als einer der Pioniere der Techno- Szene Chicagos und feiert seine Premiere bei Ruhr-in-Love. Der französische Hard-Techno Enthusiast Basswell, Irlands Hard-Techno Shootingstar Luciid und der belgische DJ, Producer und Labelinhaber Klaps legen ebenfalls auf dieser Bühne auf. Der Dortmunder Techno-DJ Per Pleks und Cosima aus Bochum sind hier die Local Heroes.

Auf der Center-Stage stehen Top-Stars und Artists wie Lilly Palmer, Harris & Ford, MOGUAI, Ben Hemsley, BENNETT, Noel Holler und David Herrlich am Deck. In Nürnberg geboren und auf den großen Festivalbühnen der Welt zu Hause (u.a. NATURE ONE, MAYDAY und Tomorrowland) ist Lilly Palmer. Für MOGUAI ist das Festival ein Heimspiel, der Musikproduzent stammt aus der Oberhausener Nachbarschaft Recklinghausen. Mit Harris & Ford spielt Österreichs erfolgreichster Hardstyle-Export bei Ruhr-in-Love.

Das Konzept des Tagesfestivals ist auch nach über 20 Jahren einmalig. 400 DJs liefern den Sound auf 40 Floors. Präsentiert werden die Floors von Machern der Szene wie Radiosendern, Plattenlabels und Veranstaltern. Internationale Headliner, local Heroes und Newcomer spielen von 12-22 Uhr die komplette Bandbreite elektronischer Musik. Zu den 14 Artists der beiden Headfloors stoßen in den nächsten Wochen bis zu 400 weitere Künstler.

Der Vorverkauf ist bereits gestartet. Tickets gibt es für 39,00 EUR (zzgl. VVK-Gebühr) auf ruhr- in-love.de.

- Anzeige -spot_img

Neuste Artikel