Sonntag 21. April 2024

Jess Coffey weckt das „Green Eyed Monster“

Meistgelesene Artikel

- Anzeige -spot_img

Jess Coffey sang schon bevor sie sprechen konnte. Die Sängerin mit der außergewöhnlichen ebenso gefühl- wie kraftvollen Stimme hatte immer Musik in ihrem Herzen. Wenn sie einen schlechten Tag hatte, hörte sie Musik. Wenn sie einen guten Tag hatte, hörte sie ebenfalls Musik. Zum Leidwesen der armen Nachbarn, denen das Paracetamol gegen ihre Kopfschmerzen ausgegangen sein muss.
Bereits im jungen Alter sang sie in ihrem Zimmer und tat so, als wäre sie bei Xfactor, wobei die Zahnbürste als Mikrofon, die Kissen als Simon Cowell und Louie Walsh herhalten mussten.
Entdeckt wurde sie im Alter von 19 von Ursula Burkart, einer ebenso jungen wie kulturaffinen deutschen Unternehmerin, die auf Irland ein Hotel betreibt und als „Y´Urs“ auch Songs veröffentlicht. „Ursprünglich als Küchenhilfe engagiert, hörte ich sie singen – und war sofort begeistert von ihrer Stimme“, sagt sie. Sie förderte die junge Sängerin, engagierte mit der Französin Saori Jo a.k.a Marjorie Pascot eine arrivierte Vocal-Coach(in) und ermunterte sie weiter zu singen und Songs zu schreiben.

So ist – nach vielen Jahren des Träumens – der „irische Rohdiamant“ (Musix) nun glücklich, ihre Songs veröffentlichen zu dürfen und ist dankbar für jeden der ihren wundervollen Werken Gehör schenkt.

Listen on Apple Music
- Anzeige -spot_img

Neuste Artikel