Mittwoch 22. Mai 2024

Bülent Ceylan & Band auf „Ich liebe Menschen Tour“ im Stuttgarter Wizemann 

Meistgelesene Artikel

- Anzeige -spot_img

Viele von euch kennen Ihn als Comedian, der regelmäßig ganze Arenen ausverkauft; aber er hat noch mehr auf dem Kasten. Durch seine musikalische Leidenschaft im Metal/Rock Bereich gründete Bülent Ceylan kurzerhand seine eigene Band und brachte am 01.03.2023 sein Debüt-Album „Ich liebe Menschen“ auf den Markt. Somit war klar – da muss eine Tour folgen. 

Am 20.04.2024 war der Auftakt der „Ich liebe Menschen Tour“ war im Wizemann Stuttgart. Die Schlange vor der Halle war schon vor dem Einlass riesig und kurz vor Beginn war es dementsprechend voll in der Venue.

Ohne Vorband ging es pünktlich um 20 Uhr los. Viele der Fans waren echt gespannt, wie Bülent sich so als Musiker macht; nur so viel vorweg, das Konzert war fantastisch. Von jung bis alt; das Publikum war bunt gemischt und lauschte den ersten Songs des Abends.  „Yalla Hopp“ und „Boom“, um nur zwei Songs des Albums zu nennen kamen so gut an, als ob es die Songs schon Jahre geben würde und jeder die Texte auswendig können würde. Das sagt natürlich einiges über die Lyrics aus, denn klare Botschaften gegen Fremdenhass und Mobbing und dafür viel mehr Liebe ist die Message.

Aber nicht nur rockige Songs waren an dem Abend Programm, sondern auch eingängige Balladen fanden den Weg in die Setlist. Auch die ein oder andere wichtige Message des Komikers brachte die Leute dazu laut zu applaudieren. Besonders eine davon ist mir im Kopf geblieben. „Heute hat eines der größten Arschlöcher, das je gelebt hat Geburtstag. Lasst uns hier und jetzt damit gemeinsam ein Zeichen gegen Rassismus setzen. 

Nicht nur diese Message macht Bülent sympathisch, sondern auch, dass er seine Bandmitglieder immer wieder in den Vordergrund gestellt und gelobt hat. Und das zu Recht, denn die Musiker sind alle handverlesen und absolut klasse an Ihrem Instrument.

Tobi Stulz und Julia Lange an der Gitarre, Hannes Merten am Bass und Keyboard und Marcel Vojvodic am Schlagzeug machten einen mega guten Eindruck und durften ihr ganzes Können unter Beweis stellen. Dies fiel auch den Besuchern auf und dafür gab es umso mehr Applaus.

Nicht nur Songs vom Album wurden gespielt, sondern auch Metal Klassiker, wie „Chop Suey“ von System Of The Down und „Killing in the Name of“ von Rage Against The Machine waren Teil des Sets. Da war dann die klare Ansage zu headbangen und richtig Party zu machen. 

Um seiner Mutter Hilde ihr Versprechen zu halten, spielte Bülent in seiner eigenen Version den Roland Kaiser Hit „Santa Maria“. 

Auch seine Fähigkeiten als Komiker fanden Anklang an dem Abend, denn der ein oder andere Gag u.a. aus seinem aktuellen Programm „Yalla Hopp“ musste einfach raus. Dies wurde mit großem Jubel der Fans gewürdigt. 

Zum Abschluss des großartigen Abends gab es noch den Titeltrack des Debütalbums und die Fans sangen den Song lauthals mit. 

Zusammenfassend kann man nur sagen: Bülent Ceylan ist nicht nur ein großartiger Komiker, sondern auch ein toller Musiker, der seine Show mit viel Wertschätzung, Souveränität und Comedy auf ein neues Level bringt. 

Text & Fotos © Daniel Selke

- Anzeige -spot_img

Neuste Artikel