Donnerstag 23. Mai 2024

Homonym – Town Monster

Meistgelesene Artikel

- Anzeige -spot_img

Town Monster (VÖ: 17.05.24) von Homonym ist ein Lied für alle, die sich jemals wie das verlorene Kind gefühlt haben, das in dem verlassenen, heruntergekommenen Haus am Ende der Straße lebt und durch die Fensterläden auf die unsinnige und isolierende Welt außerhalb des Fensters blickt.

Die Geschichte von Homonym, der sich in einer kleinen Hütte irgendwo im ländlichen Österreich versteckt hielt, zeigt eine Figur, die sich in einer schnelllebigen urbanen Welt versteckt, verloren inmitten von Lärm, hellen Lichtern und Menschen. Der Song spiegelt die traurige Ironie wider, dass wir, je größer die Metropolen sind, in denen wir leben, unweigerlich einsamer und distanzierter werden.

Der trotzig-traurige Song besteht aus einer einfachen, folkigen Gitarrenlinie, während sich eine Vielzahl von flatternden Klavieren, melancholischen Bläsern und schwebenden Gitarren um den eindringlichen Gesang herum gruppieren. Der Song endet damit, dass das Fenster endlich aufgesprengt wird und die Geräusche spielender Kinder draußen zu hören sind, was Hoffnung macht, dass Naivität und Verspieltheit auch an dunklen Orten wiedergefunden werden können.

Homonym
Town Monster

VÖ: 17.05.2024
Genre: Folk
Bei iTunes kaufen

Listen on Apple Music
- Anzeige -spot_img

Neuste Artikel