Dienstag 18. Juni 2024

Max Freytag – Midnight Ramen

Meistgelesene Artikel

- Anzeige -spot_img

Auf „Midnight Ramen“, seinem zweiten Album mit Band-Verstärkung, kocht Max Freytag definitiv sein ganz eigenes „Süppchen“ und serviert uns zwölf eigenständige Kompositionen aus Jazz, Pop, und vielen anderen Zutaten. Mit sanftem Tastenanschlag kreiert der Kölner Pianist ein bewegendes und seelen-umschmeichelndes Gericht mit der einen oder anderen überraschend scharfen Note. 

Aufgenommen in den Maarweg-Studios Köln, wird der cineastische Charakter des Albums wunderbar getragen von der zurückhaltenden Begleitung. Kontrabass (Artur Schulz) und Schlagzeug (Mathias Oymanns) geben den Stücken einen klaren, ruhigen Puls, während Trompete (Bertin Wagner), Streicher (Pauline Buss) und Gitarre (Marian Menge) bei einigen Stücken Akzente setzen. Ein Album wie gemacht für den Hörgenuss mit Kopfhörern, um aufmerksam den feinen Details der live eingespielten Stücke zu lauschen, oder um sich einfach davontragen zu lassen vom steten Fluss dieser verträumten Musik.

Max Freytag
Midnight Ramen

©2024 MAX FREYTAG
VÖ: 24.05.2024
Genre: Jazz
Bei iTunes kaufen

Listen on Apple Music
- Anzeige -spot_img

Neuste Artikel