Mittwoch 7. Dezember 2022

Placebo hüllen die Festhalle Frankfurt in herbstliches Wehklagen

Meistgelesene Artikel

- Anzeige - spot_img

Nach  ihrer letzten Tour im November 2016 zum 20 jährigen Bestehen ließen sich Placebo gestern Abend wieder in der Frankfurter Festhalle blicken. Bei ihrem Auftritt fokussierten sich die britischen Indie-Rocker über weite Strecken auf ihre aktuelle Platte “Never Let Me Go“ und ließen dafür Klassiker wie “Pure Morning“ und “Every Me Every You“ außen vor. Eine Überraschung und ein Highlight des Abends war, dass Brian Molko, Stefan Olsdal und ihre Live-Mitstreiter ihre ganz eigene Version des Tears For Fears-Welthits “Shout“ darboten.

Setlist:

  • Forever Chemicals
  • Beautiful James
  • Scene of the Crime
  • Hugz
  • Happy Birthday in the Sky
  • Bionic
  • Twin Demons
  • Surrounded by Spies
  • Chemtrails
  • Sad White Reggae
  • Try Better Next Time
  • Too Many Friends
  • Went Missing
  • For What It’s Worth
  • Slave to the Wage
  • Song to Say Goodbye
  • The Bitter End
  • Infra-red

Encore:

  • Shout

Encore 2:

  • Fix Yourself
  • Running Up That Hill (A Deal With God)

Text & Fotos Torsten Reitz

- Anzeige -spot_img

Neuste Artikel