Sonntag 5. Februar 2023

Rare Americans veröffentlichen ihre Single „Little White Lies“

Genre: Alternative

Meistgelesene Artikel

- Anzeige - spot_img

Rare Americans veröffentlichen ihre Single „Little White Lies“ mit einem animierten Lyric-Video. Sie ist ein Vorbote ihrer demnächst erscheinenden EP „Songs That Don’t Belong“. „Little White Lies“ ist eine mitreißende Hymne, die dazu einlädt, sich kopfüber in eine Beziehung zu stürzen, ohne zu wissen, wie das Gegenüber zu einem steht. “I’m trying to understand / what you want from me / what is your plan”, singt James Priestler, bevor er sich eingesteht: “I get a little ahead of myself”. Eine nachvollziehbare Erfahrung für jeden, der sich schon mal sofort in jemanden verliebt hat, ohne zu wissen, was das Gegenüber fühlt.

“Little White Lies’ is about the ‘spark’ when you meet someone you like. We always hope it will go smooth as butter, but it never does. It always seems that one person likes the other more, someone has a completed situation, or one person is accidentally led on. This song is about all those situations.” – James Priestler

Die EP „Songs That Don’t Belong“ ist der Nachfolger der von der Kritik gefeierten LP „You’re Not A Bad Person, It’s Just A Bad World“, die diesen Sommer von Flood Magazine, SPIN, Alternative Press und Ones To Watch mit viel Lob besprochen wurde und die „Einzigartigkeit des Audio- und visuellen Geschichtenerzählens“ der Band lobte.

Die EP „Songs That Don’t Belong“ ist eine Ansammlung von Tracks aus verschiedenen Zeitspannen, die zu keinem der anderen Alben und Veröffentlichungen der Band zu passen schienen. 

“We figured why keep these jams buried in our iTunes graveyard? We still really dig these songs, so we thought we might put them out into the world for people to enjoy. These are the odds and ends of Rare Americans over the years. You can hear some raw vocals, some changing of production, and the evolution of the band in a 6 song EP.” – Rare Americans

Über Rare Americans
Um die bewegten Geschichten hinter ihren Songs zu untermauern, setzen sie auf einen ausgefeilten Einsatz visueller Medien. Rare Americans schaffen ein animiertes Universum als immersive Verlängerung ihrer musikalischen Stücke, was sie für ihre Fangemeinde einzigartig macht.

Rare Americans Reise begann als James seinen älteren Bruder Jared, einen Co-Autor, aber kein aktives Mitglied der Band, fragte: „Why don’t we write some songs together?“ Worauf Jared antwortete: „Fuck that, what about an entire album?“ Anderthalb Wochen später war das 15-Songs-umfassende Debütalbum schon vollendet. Seitdem haben Rare Americans die Crew mit den slowakischen Gitarristen Lubo Ivan, Jan Cajka sowie dem Schlagzeuger Duran Ritz erweitert.

Seit ihrem Debüt im Jahr 2018 hat die Band über 350 Millionen Streams, über 2 Millionen Social-Media-Follower, 1,35 Millionen monatliche Spotify-Hörer und 800.000 YT-Abonnenten angehäuft und wurde für ihren Song „Brittle Bones Nicky“ mit dem Juno Award 2020 ausgezeichnet. Dieser Erfolg zeigt sich auch im Ticketverkauf für ihre energiegeladenen Live-Shows. Allein im Jahr 2022, ihrem ersten Tourjahr, war die gesamte Nordamerika-Tournee komplett ausverkauft. Auch ihre Sommerkonzerte in Großbritannien wurden ausverkauft. Sie spielten vor Zehntausenden von Fans auf Festivals in ganz Europa, bevor sie zurück in die Vereinigten Staaten für eine zweimonatige Herbsttournee kamen, wo sie in noch größeren Hallen spielten als beim ersten Run. Insgesamt haben sie weltweit 20.000 Tickets verkauft.

Rare Americans haben große Pläne für 2023. Es stehen Konzerte in Kanada, Großbritannien und Europa im Rahmen ihrer „Milk & Honey Tour“ an. Die Band freut sich, nach der komplett ausverkauften UK-Tour und Auftritten auf mehreren europäischen Festivals, nachzulegen und für die Fans auf der anderen Seite des Atlantiks zu spielen.


Rare Americans spielen an folgenden Terminen im deutschsprachigen Raum:
04. April – Berlin, Hole44
05. April – Frankfurt, Das Bett
11. April – Hamburg, Knust
13. April – Köln, Stollwerck
15. April – München, Technikum
16.April – Zürich, Exil

Tickets gibt es hier im VVK

- Anzeige -spot_img

Neuste Artikel