Sonntag 5. Februar 2023

Adler Mannheim haben auch ihr Heimspiel gegen die Löwen Frankfurt gewonnen.

Meistgelesene Artikel

- Anzeige - spot_img

Nur zwei Tage nach dem Sieg im Baden-Württemberg-Duell in Schwenningen haben die Adler Mannheim auch ihr Heimspiel gegen die Löwen Frankfurt gewonnen. Matt Donovan und Thomas Larkin hatten Mannheim zweimal in Führung gebracht, die Gäste kamen aber sechs Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit zum Ausgleich. Im Penaltyschießen sicherte Nico Krämmer den Hausherren den Zusatzpunkt.

Die Adler nahmen zu Beginn der Partie zunächst das Heft in die Hand. Korbinian Holzer (2x) und Matt Donovan gaben die ersten gefährliche Schüsse auf das Tor von Gästekeeper Jake Hildebrand ab (4. Minute), bei seinem zweiten Versuch fand Donovan aus spitzem Winkel die Lücke zum 1:0 (5.). Mannheim war dominant, stand in Unterzahl gut, musste dann aber doch den Ausgleich durch David Elsner (12.) hinnehmen. Felix Brückmann glänzte einem Zwei-auf-eins-Konter gegen Nathan Burns (13.). Auf der anderen Seite ließ Hildebrand die Scheibe nach Luca Tostos Schuss über die Schulter kullern, verhinderte dann aber doch die erneute Mannheimer Führung (14.).

Im zweiten Abschnitt gab es zunächst Chancen auf beiden Seiten, bevor sich beide Teams einige Zeit lang neutralisierten und wenig zuließen. Nach Donovans gutem Schuss (35.) standen die Adler für ein paar Minuten unter Druck, hatten hinten aber Glück und Brückmann zwischen den Pfosten, der einen herausragenden Abend verlebte. Frankfurts Goalie Hildebrand hatte dagegen Pech, dass er die Scheibe nach Thomas Larkins Schlenzer zu spät sah – 2:1 (38.). Brückmann glänzte erneut, als nach einem Konter plötzlich Brett Breitkreutz vor ihm zum Abschluss kam, aber am Schussmann der Adler scheiterte (39.).

Im dritten Abschnitt erhöhten beide Teams Tempo und Intensität noch einmal merklich und lieferten sich ein packendes Duell. Zwingende Torchancen blieben Mangelware, bis Breitkreutz fünf Sekunden vor dem Ende den Frankfurter Ausgleich erzielte. Hildebrand hielt sein Tor in der Verlängerung gegen Borna Rendulic und Korbinian Holzer sauber, hatte beim letzten Penaltyschuss der Adler aber das Nachsehen.

4:1-Endstand.

Text © Adler Mannheim / Foto © AS Sportfoto / Soerli Binder, www.as-sportfoto.de

- Anzeige -spot_img

Neuste Artikel