Montag 15. April 2024

Ein Stück Heimat für ukrainische Kinder

Meistgelesene Artikel

- Anzeige -spot_img

„Ein Koffer voll mit Büchern“ aus der Ukraine ist in der Jugendbücherei Worms angekommen. Dabei handelt es sich um eine Aktion des Goethe-Instituts in Kooperation mit dem Deutschen Bibliotheksverband e.V. (dbv) und dem Ukrainischen Buchinstitut.

Weitere Bücher in ukrainischer Sprache

Das Projekt ist Teil eines umfassenden Maßnahmenpakets, für welches das Auswärtige Amt Haushaltsmittel zur Abmilderung der Folgen des russischen Angriffskrieges gegen die Ukraine bereitstellt.

Mitte letzten Jahres hatte sich die Stadtbibliothek Worms erfolgreich dafür beworben. Insgesamt über 450 Bibliotheken in ganz Deutschland machen bei der Aktion mit. Das Paket umfasst 30 Titel in ukrainischer Sprache für Kinder und Jugendliche, die inzwischen katalogisiert und über den Online-Katalog der Stadtbibliothek abrufbar sind. Die Themenauswahl der Autoren ist breitgefächert, darunter Bilder- und Märchenbücher sowie Romane und lyrische Werke. 

„Wir wissen, wie schwierig es für junge Menschen ist, in einem anderen Land zu sein, wenn so viele notwendige und wichtige Dinge zu Hause zurückgeblieben sind. Etwa die eigenen Lieblingsbücher, die man gut mit Erwachsenen lesen oder allein durchblättern kann“, so die Leiterin der Wormser Kinder- und Jugendbücherei Dagmar Jäger-Weinbach. 

Der Koffer voller Bücher erweitert das Angebot an ukrainischen Publikationen, welche die Beauftragte für Migration und Integration, Sabine Müller, im letzten Sommer bereits der Jugendbücherei gespendet hat und die sich großer Beliebtheit erfreuen. 

Auch Sozialdezernent Waldemar Herder begrüßt die Aktion: „Wir unterstützen das Projekt sehr gerne, vor allem, wenn es darum geht, den Kindern ein Stück weit Normalität durch die Bücher aus der Heimat zu geben“.

Kinder- und Jugendbücherei Worms

Quelle: Stadt Worms / Pressestelle

- Anzeige -spot_img

Neuste Artikel