Samstag 20. Juli 2024

SLOWDIVE veröffentlichen neue Single “the slab”

Genre: Alternative

Meistgelesene Artikel

- Anzeige -spot_img

Heute präsentieren Slowdive ihren neuen Track „the slab“ samt Video von ihrem mit Spannung erwarteten fünften Album „everything is alive„, das am 1. September auf Dead Oceans erscheint. Der Album-Abschluss „the slab“ kracht mit scheppernden Percussions, fuzzigen Gitarren und ominösen Synthesizern ins Leben. Nach Slowdives vorherigen Singleauskopplungen – dem „suave“ (NPR Music) „kisses“ und „skin in the game„, „a clarifying shoegaze reset from the masters themselves“ (NYLON) – setzt „the slab“ die Vorschau auf die klangliche Bandbreite von „everything is alive“ mit spannender Wirkung fort. Über „the slab“ sagt Sänger & Gitarrist Neil Halstead: „Das ist der wuchtigste Track auf dem Album und wie der Name schon sagt, wollten wir, dass er sich wie ein großes Brett anfühlt. Wir wollten, dass es sich sehr dicht anfühlt.

everything is alive” enthält die Dualität einer vertrauten inneren Sprache, gemischt mit der Exaltiertheit von Neuanfängen. Das neue Album begann mit Halstead in der Rolle des Autors und Produzenten, der zu Hause an Demos arbeitete. Halstead experimentierte mit modularen Synthesizern und stellte sich “everything is alive“ ursprünglich als ein “minimaleres elektronisches Album“ vor. Die kollektive Entscheidungsfindung von Slowdive führte die Band schließlich zurück zu ihren charakteristischen, mit Hall durchtränkten Gitarren, aber dieses erste Konzept sickerte in die Kompositionen ein. “Wenn wir als Band alle damit zufrieden sind, ist das tendenziell das stärkere Material. Wir sind immer aus leicht unterschiedlichen Richtungen gekommen, und die besten Stücke sind dort, wo wir uns alle in der Mitte treffen“, sagt Halstead.

Mit seinen psychedelischen Klanglandschaften, pulsierenden 80er-Jahre-Elektronik-Elementen und John Cale-inspirierten Reisen wirkt das Album sofort wie etwas, das für die Zukunft gemacht ist. “everything is alive“ ist Goswells Mutter und Scotts Vater gewidmet, die beide im Jahr 2020 gestorben sind. “Es gab einige tiefgreifende Veränderungen für einige von uns persönlich“, sagt Goswell. Diese Kreuzungen spiegeln sich im vielschichtigen emotionalen Tenor der Musik von Slowdive wider; “everything is alive“ ist schwer von Erfahrung, aber jede Note ist ausgeglichen, weise und unbedingt auf Hoffnung ausgerichtet. Ihre einzigartige Alchemie verkörpert auf subtile Weise sowohl Traurigkeit als auch Dankbarkeit, Erdverbundenheit und Aufschwung.

SLOWDIVE: Instagram | Twitter | Facebook

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
- Anzeige -spot_img

Neuste Artikel