Samstag 18. Mai 2024

Porsche Tennis Grand Prix: Sportliche Weltklasse und beste Unterhaltung

Meistgelesene Artikel

- Anzeige -spot_img
  • Der 47. Porsche Tennis Grand Prix bringt vom 13. bis 21. April die besten Spielerinnen der Welt nach Stuttgart.
  • Insgesamt neun Top-10-Stars und die vier aktuellen Grand-Slam-Gewinnerinnen schlagen in der Porsche-Arena auf.
  • Der Hauptpreis für die Siegerin ist der neue Taycan 4S Sport Turismo.
  • Abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit einem neuartigen Mixed-Show-Event am Montag, 15. April mit Tennisstars und Profis von Fußball, Basketball und Eishockey.
  • Bei der traditionellen Charity Aktion „Asse für Charity“ gehen 200 Euro pro Ass an die Stiftung Agapedia und die Johanniter-Unfall-Hilfe.
  • Gut besuchter Media Talk im Stuttgarter Porsche Brand Store läutet den Countdown für das Turnier ein.

Die 47. Ausgabe des Porsche Tennis Grand Prix sorgt für einen weiteren Höhepunkt in der Geschichte des traditionsreichen Turniers: Neun Top-10-Spielerinnen und neun Grand-Slam-Siegerinnen schlagen vom 13. bis 21. April in der Stuttgarter Porsche-Arena auf. Mit Spannung wird das Deutschland-Comeback von Angelique Kerber nach ihrer Baby-Pause erwartet. Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm und vielfältiges Catering machen das Traditionsturnier zu einem Event für die ganze Familie.

Stuttgart. Angeführt von Titelverteidigerin und Porsche Friend Polen Iga Swiatek kommen die besten Tennisspielerinnen der Welt nach Stuttgart. Die weiteren Top-10-Spielerinnen neben der Weltranglistenersten aus Polen sind Vorjahresfinalistin Aryna Sabalenka (Nr. 2), Coco Gauff (USA/Nr. 3), Elena Rybakina (Kasachstan/Nr. 4), Stuttgart-Neuling Jessica Pegula (USA/Nr. 5), Ons Jabeur (Tunesien/Nr. 6), Qinwen Zheng (China/Nr. 7), Marketa Vondrousova (Tschechien/Nr. 8) und Jelena Ostapenko (Lettland/Nr. 10). Zwei der insgesamt neun Grand-Slam-Siegerinnen im exklusiven Starterfeld sind die Porsche-Markenbotschafterinnen Angelique Kerber (Deutschland) und Emma Raducanu (Großbritannien).

„Wir sind stolz und glücklich, unserem Publikum auch in diesem Jahr so viele Topspielerinnen präsentieren zu können“, freute sich Turnierdirektor Markus Günthardt beim gut besuchten Media Talk im Stuttgarter Porsche Brand Store, der von Andrea Petkovic moderiert wurde. Zusammen mit Gastgeber Sebastian Rudolph, Leiter Öffentlichkeitsarbeit, Presse, Nachhaltigkeit und Politik der Porsche AG, sowie der Sportlichen Leiterin Anke Huber informierte er über die aktuellsten Neuigkeiten zum Weltklasseturnier in der Porsche-Arena. Dabei erklärte er auch, warum der Porsche Tennis Grand Prix mit diesem Starterfeld eine Ausnahmestellung auf der WTA Tour einnimmt: „Wir haben so viele Topspielerinnen, dass die Nummer 10 der Welt bei uns nicht gesetzt ist. Das gibt es bei keinem anderen Turnier.“

„Der Porsche Tennis Grand Prix ist ein wichtiger Teil der Porsche-Heritage. Das Traditionsturnier gehört zu den Top-Sportveranstaltungen in Deutschland und besitzt eine große Anziehungskraft für Spielerinnen und Besucher“, sagte Sebastian Rudolph. „Das herausragende Teilnehmerinnenfeld sorgt für eine Grand-Slam-Atmosphäre. Die Zuschauer lieben den Mix aus Weltklasse-Tennis und attraktivem Rahmenprogramm. Das Turnier hat zudem eine soziale Komponente. Mit der Aktion „Asse für Charity“ unterstützt das Unternehmen wohltätige Organisationen. Beim Porsche Tennis Grand Prix geht die gesellschaftliche Verantwortung für Porsche über die Grundlinie hinaus.“

„Ich habe tolle Erinnerungen an Stuttgart“
Ihren dritten Start beim Porsche Tennis Grand Prix will Iga Swiatek möglichst mit dem dritten Titelgewinn in Folge krönen. „Der Porsche Tennis Grand Prix ist eines meiner Lieblingsturniere. Ich habe viele schöne Erinnerungen an Stuttgart, und das nicht nur, weil ich dort zweimal gewonnen habe. Ich mag die großartige Organisation, die Fans, die für eine tolle Atmosphäre sorgen, und natürlich die Gelegenheit, einen Porsche zu fahren. Ich kann es kaum erwarten, zurückzukehren“, so die Gewinnerin von 2022 und 2023. Auch Coco Gauff blickt Stuttgart und dem Start in die Sandplatzsaison zuversichtlich entgegen. „Ich habe auf Sand sehr erfolgreich gespielt und ich bin überzeugt, dass Stuttgart zum Start der Europa-Saison eine perfekte Woche mit großartiger Gastfreundschaft bietet“, meinte die Amerikanerin. Ihre Landsfrau und Doppel-Partnerin Jessica Pegula freut sich auf ihren ersten Auftritt beim Porsche Tennis Grand Prix: „Ich war noch nie in Stuttgart. Ich habe sehr viel Positives über dieses Turnier gehört, das ja auch das Lieblingsturnier vieler Spielerinnen ist. Und Porsche als Veranstalter und Sponsor haben auch nicht viele Turniere.“

Für Angelique Kerber ist der Porsche Tennis Grand Prix, den sie 2015 und 2016 gewonnen hat, das erste Turnier in Deutschland seit ihrer Babypause nach der Geburt von Töchterchen Liana. Sie kann es kaum erwarten, in die Porsche-Arena zurückzukehren, wo sie das Publikum mit vielen unvergesslichen Matches begeistert hat. „Ich habe den Porsche Tennis Grand Prix vermisst im vergangenen Jahr und freue mich, diesmal wieder dabei zu sein“, sagte die Porsche-Markenbotschafterin, die mit dem Achtelfinaleinzug beim WTA-1000-Turnier in Indian Wells ihre bislang beste Saisonleistung nach ihrem Comeback zeigte.

Wildcards für Laura Siegemund und Tatjana Maria
Dank einer Wildcard stehen Laura Siegemund, die Stuttgart-Siegerin von 2017, und Tatjana Maria, die 2022 als zweifache Mutter das Wimbledon Halbfinale erreichte, direkt im Hauptfeld. Eine Top-20-Wildcard geht neben Angelique Kerber auch an Emma Raducanu (Großbritannien), die 2021 bei den US Open als erste Qualifikantin ein Grand-Slam-Turnier gewann. Eine Wildcard für die stark besetzte Qualifikation, in der auch die Amerikanerin Danielle Collins gemeldet ist, vor einer Woche Gewinnerin des WTA-1000-Events in Miami, erhalten Ella Seidel und Nastasja Schunk. Die deutschen Nachwuchsspielerinnen vom Porsche Talent Team wollen diese Chance nutzen und mit guten Leistungen den Sprung ins Hauptfeld schaffen.

Attraktives Show-Doppel erster Höhepunkt
Der erste Höhepunkt des Porsche Tennis Grand Prix ist eine Premiere: Am Montag, 15. April, findet um 17 Uhr auf dem Centre-Court der Porsche-Arena ein neuartiges Show-Turnier statt. Dabei können die Besucher Stars aus verschiedenen Sportarten live erleben. Tennis ist durch Porsche-Markenbotschafterin und Grand-Slam-Siegerin Emma Raducanu und die ehemalige deutsche Weltklassespielerin Andrea Petkovic vertreten, dazu kommen Nachwuchsspielerinnen aus dem Porsche Talent Team. Ihre Doppelpartner sind Profis vom VfB Stuttgart und den Stuttgarter Kickers (Fußball), den MHP Riesen Ludwigsburg (Basketball) sowie den Bietigheim Steelers (Eishockey) – allesamt Partnervereine der Porsche-Initiative „Turbo für Talente“. Der Sportwagenhersteller unterstützt und fördert damit seit Jahren die Nachwuchsarbeit von Sportvereinen an seinen Standorten.

Auch in diesem Jahr erwartet die Besucher des Porsche Tennis Grand Prix ein attraktives Rahmenprogramm, bei dem Jung und Alt auf ihre Kosten kommen. Dazu gehören verschiedene Themen-Tage, der Auftritt des weltberühmten Stuttgarter Balletts vor dem Finale sowie eine Ausstellung des von Porsche unterstützen Kunstprojekts „Court Supremes“ der Fotografin Radka Leitmeritz. 

Hauptpreis für die Siegerin: Porsche Taycan 4S Sport Turismo
Höher, schneller, weiter: Die neuen Versionen des Porsche Taycan überzeugen mit höherer Ladeleistung, schnellerer Beschleunigung und größerer Reichweite. Die Siegerin des 47. Porsche Tennis Grand Prix kann sich auf einen Porsche Taycan 4S Sport Turismo freuen. Der attraktive Hauptpreis thront die Turnierwoche über gut sichtbar auf einem Podest am Centre-Court, die Spielerinnen haben ihn also bei jedem Match im Blick. „Eine größere Motivation“, so Angelique Kerber, „gibt es sonst nirgends auf der Tour.“ Rechtzeitig vor dem ersten Aufschlag in der Porsche-Arena hat Porsche den Taycan umfangreich aktualisiert. Neben mehr Leistung, größerer Reichweite und höherer Beschleunigung laden die neuen Versionen schneller und robuster. Darüber hinaus wurde der Design-Auftritt geschärft. 

Porsche unterstützt Bildungsangebote für geflüchtete Menschen
Die Aktion „Asse für Charity“, mit der Porsche traditionell das gesellschaftliche und soziale Engagement gemeinnütziger Organisationen unterstützt, ist seit vielen Jahren ein fester Bestandteil des Porsche Tennis Grand Prix. Bei der 47. Auflage des Weltklasseturniers spendet der Sportwagenhersteller für jedes geschlagene Ass 200 Euro an seine Charity-Partner Stiftung Agapedia und Johanniter-Unfall-Hilfe. Die von Jürgen Klinsmann gegründete Stiftung Agapedia, seit 2007 Charity-Partner des Porsche Tennis Grand Prix, betreibt ein Kinderzentrum in Esslingen und hat dort vor allem für geflüchtete ukrainische Kinder zahlreiche Aktivitäten in den Bereichen Bildung, Kultur und Sport angestoßen. Die Johanniter-Unfall-Hilfe betreut in der Region Stuttgart sechs Notunterkünfte mit rund 1.200 geflüchteten Menschen. Seit 2022 führt das Ordenswerk auch niederschwellige Sprachkurse für Geflüchtete durch, in denen mit Unterstützung von Porsche aktuell rund 130 Personen gefördert werden.

Porsche Tennis Grand Prix live in TV und Internet
Starke TV- und Internet-Partner sorgen dafür, dass die Fans auch dann keinen Ballwechsel verpassen, wenn sie nicht live in der Porsche-Arena dabei sein können. Der langjährige TV-Partner Eurosport, eine der Plattformen von Warner Bros. Discovery, überträgt in Deutschland insgesamt zwölf Matches live im Free-TV, darunter die Halbfinals am Samstag und das Finale am Sonntag um 13 Uhr. Eurosport beginnt seine Übertragung am Montag, 15. April mit einer Partie um 18.30 Uhr und zeigt von Dienstag bis Freitag je zwei Matches pro Tag ab 17 Uhr. Darüber hinaus werden alle weiteren Centre-Court-Partien von Mittwoch bis Freitag auf discovery+ gestreamt.

Der neue TV-Partner DAZN zeigt in Zusammenarbeit mit Porsche ab Montag alle Matches vom Centre-Court der Porsche-Arena live. Als besonderer Service für die Fans sind alle übertragenen Partien frei verfügbar. Zu sehen sind sie unter anderem über die kostenlose Option in der DAZN-App sowie den DAZN Tennis YouTube Kanal. Darüber hinaus werden einzelne Matches auch über die linearen TV-Sender DAZN 1 und DAZN 2 sowie über den kostenlosen Free-TV-Kanal DF1 ausgestrahlt. Während der Live-Streams können sich Fans in der DAZN FanZone untereinander austauschen. Dieses interaktive Community-Engagement-Tool macht DAZN während des Stuttgarter Weltklasseturniers erstmals beim Tennis verfügbar.

International wird das Stuttgarter Traditionsturnier in mehr als 100 Ländern zu sehen sein. Die detaillierten Übertragungszeiten sind auf der Turnierwebsite ersichtlich.

Für Tennisanhänger rund um den Globus besonders interessant ist auch die umfangreiche internationale Berichterstattung auf den Social-Media-Kanälen des Porsche Tennis Grand Prix. Andrea Petkovic wird dabei die Zuschauer hinter die Kulissen des Turniers führen. „Ich freue mich auf meine neue Rolle und kann allen Tennisfreunden schon jetzt viele neue und interessante Einblicke versprechen“, sagte die ehemalige Weltklassespielerin und Sportreporterin, die zuletzt 2021 als Aktive in der Porsche-Arena aufschlug. „Mit dem Porsche Tennis Grand Prix verbinde ich viele schöne Erlebnisse. Für uns Spielerinnen war dieses Turnier immer einer der Höhepunkte des Jahres.“

Kartenvorverkauf
Tickets für den 47. Porsche Tennis Grand Prix vom 13. bis 21. April 2024 in der Porsche-Arena sind über die Turnierwebpage unter www.porsche-tennis.com oder beim Easy Ticket Service erhältlich – im Internet unter www.easyticket.de oder telefonisch unter 0711 / 2 55 55 55. Das Finalwochenende (Freitag, Samstag, Sonntag) ist bereits ausverkauft.

Porsche im Tennis
Das Aushängeschild des Engagements von Porsche im weltweiten Damentennis ist der Porsche Tennis Grand Prix. Das Stuttgarter Traditionsturnier, das 1978 erstmals in Filderstadt ausgetragen wurde und seit 2006 in der Stuttgarter Porsche-Arena stattfindet, steht für Tradition und Innovation, genau wie die Marke Porsche. Als treuester Sponsor des internationalen Damentennis begleitet Porsche die weltweit älteste Indoor-Tennis-Veranstaltung der WTA von Anfang an. Darüber hinaus unterstützt Porsche seit Jahren das Damentennis international. So ist der Sportwagenhersteller mit den Tochtergesellschaften in diesem Jahr bisher Automobilpartner bei den WTA-Turnieren in Cluj-Napoca (Rumänien) und Bastad (Schweden). Angelique Kerber und Emma Raducanu geben als Markenbotschafterinnen Porsche ein Gesicht im Tennis. Weiterhin sind Jule Niemeier, Maria Sakkari, Karolina Muchova, Anett Kontaveit und Iga Swiatek in ihren Heimatländern „Freunde der Marke“. Als Premiumpartner des Deutschen Tennis Bundes (DTB) unterstützt das Unternehmen seit 2012 das Porsche Team Deutschland im Billie Jean King Cup und engagiert sich mit dem Porsche Talent Team sowie dem Porsche Junior Team in der Nachwuchsförderung.

Die Live TV- und Streamingzeiten vom Porsche Tennis Grand Prix in Deutschland

SpieltagDAZNEurosport
Qualifikation, 
13.4. und 14.4.
Montag, 15.4.ab 18:30 
2 Partien*
ab 18:30
1 Partie
Dienstag, 16.4.ab 12:30 
5 Partien*
ab 17:00
2 Partien
Mittwoch, 17.4.ab 12:30 
5 Partien*
ab 17:00
2 Partien
Donnerstag, 18.4.ab 17:00 
5 Partien*
ab 17:00
2 Partien
Freitag, 19.4.ab 12:30 
5 Partien*
ab 17:00
2 Partien
Samstag, 20.4.14:00 1. Halbfinale
16:00 2. Halbfinale
14:00 1. Halbfinale
16:00 2. Halbfinale
Sonntag, 21.4.13:00 Finale13:00 Finale

Änderungen vorbehalten * Englischer Kommentar

- Anzeige -spot_img

Neuste Artikel