Dienstag 18. Juni 2024

Peloponnes Reiseführer Michael Müller Verlag

Meistgelesene Artikel

- Anzeige -spot_img

Anders reisen und dabei das Besondere entdecken

Mit den aktuellen Tipps aus den Michael-Müller-Reiseführern gestalten Sie Ihre Reise individuell, nachhaltig und sicher.

Lassen Sie sich von Griechenland und dem Peloponnes, der Halbinsel im Süden, ebenso verzaubern wie unser Autor Hans-Peter Siebenhaar. Seit mehr als 30 Jahren bereist er die Region und teilt in unserem Reiseführer „Peloponnes“ in der 15. Auflage auf 568 Seiten mit 238 Farbfotos seine zahlreichen Entdeckungen und seinen reichhaltigen Erfahrungsschatz mit Ihnen. Dank der 60 Karten und Pläne inklusive Peloponnes-Karte sind Sie in Ihrem Urlaub so gut orientiert wie die Einheimischen. So haben Sie immer optimalen Überblick über Strände, Sehenswürdigkeiten, Restaurants und Hotels.

Mehr als 140 Orte und Reiseziele finden Sie in unserem Peloponnes-Reiseführer ausführlich beschrieben. Alles hat unser Autor vor Ort akribisch recherchiert und für Sie ausprobiert. Ökologisch, regional und nachhaltig wirtschaftende Betriebe sind kenntlich gemacht. Zahlreiche eingestreute Kurz-Essays vermitteln interessante Hintergrundinformationen.

Die Geheimtipps des Autors erschließen Ihnen die Highlights ebenso, wie Sehenswertes abseits bekannter Pfade. Erprobte Tipps und nützliche reisepraktische Ratschläge runden den Reiseführer „Peloponnes“ ab. Geo Saison findet: „Wie immer beim Thema Griechenland gibt es in diesem Verlag den besten Reiseführer.“ Und Trekkingbike schreibt: „Sehr detailliert.“

Hans-Peter Siebenhaar
Peloponnes

Verlag: Michael Müller Verlag
Veröffentlichung: 05.2024
ISBN: 978-3-96685-305-7
Preis: 26,90 €
Bei Amazon kaufen
Bei iTunes kaufen

Get it on Apple Books

Bei Michael Müller Verlag Kaufen

Mehr als 140 Orte und Reiseziele auf der Halbinsel

Korinthia, Argolis, Arkadien, Lakonien, Messenien, Éllis und Achaía – Ortsbeschreibungen, Geschichte, Freizeitaktivitäten, Hotels, Restaurants und mehr. Einen authentischeren, detaillierteren und ausführlicheren Reiseführer zu Städten, Stränden und Sehenswürdigkeiten des Peloponnes werden Sie nur schwer finden.

112 Seiten Landeskunde und Reisevorbereitung

Im Buch erfahren Sie alles zu Geographie, Tier- und Pflanzenwelt, Festen, Feiertagen und mehr. Dazu reisepraktische Tipps von A wie Antiquitäten bis Z wie Zeitungen sowie die wichtigsten griechischen Redewendungen und Begriffe. Mit unserem Reiseführer „Peloponnes“ bleibt keine Ihrer Fragen unbeantwortet. So wird Ihr Urlaub eine ganz besondere Reise.

Die Highlights des Peloponnes und die versteckten Perlen der Region

Der Kanal von Korínth, Loutráki, Ísthmia, Korínth, Akrokorinth, Sikyon, das antike Nemea, Mykéne, Heraion, Árgos, Mýli und das antike Lerna, Tiryns, Náfplion, Tolón, Insel Schíza, Epídauros, Méthana, Troizen, Ermíoni, Leonídion, Trípolis, Tegea, Mantineia, Orchomenos, Vytína, Dimitsána, Stémnitsa, Karítena, Megalópoi, Sparta, Mystrá, Gýthion, Monemvasiá, Éxo Máni, Messa Máni, die Höhlen Pirgos Diroú, Kalamatá, Messene, Petalídi, Koróni, Methóni, Pýlos, Olympia, Andrítsena, Kyllíni, Loutrá Kyllini, Pátras, Achaia, Diakoftó, die Insel Hýdra …

All dies und vieles mehr finden Sie in unserem Peloponnes-Reiseführer. Mit unserem Buch entdecken Sie in Ihrem Peloponnes-Urlaub an allen Orten Plätze, die garantiert nicht jeder kennt!

Was tun auf dem Peloponnes?

Entspannen Sie auf Ihrer Reise an den schönsten Stränden Griechenlands, der Dünenlandschaft von Kyllíni oder den Stränden Elafónisos. Tauchen Sie ein in eine der reichhaltigen Quellen europäischer Geschichte und entdecken Sie antike Ausgrabungsstätten, byzantinische Kirchen, mittelalterliche Wohnburgen, Olympia, Agamemnons und Klytämnestras Mykéne, die verwinkelte Ruinen-Stadt Mystrás, das besterhaltene griechische Theater in Epídauros und die zahllosen Klöster. Bei all Ihren Entdeckungen und Aktivitäten ist unser Peloponnes-Reiseführer Ihr stets kompetenter Begleiter.

Mit dem Reiseführer „Peloponnes“ haben Sie einen akribisch recherchierten Begleiter an der Seite, der mit bewährten Tipps und hilfreichen Hinweisen Ihren Peloponnes-Urlaub zu einem individuellen und gelungenen Erlebnis werden lässt.

Fünf Fakten über den Peloponnes, die Sie wahrscheinlich noch nicht kannten:

  • Tavli, das Spiel der Griechen: Schon in den Gräbern von Tutanchamun wurde das Brettspiel mit den weißen und schwarzen Steinen gefunden. In Europa ist es als Backgammon bekannt. Doch in den Ländern der Ägäis hat es einen ganz besonderen Stellenwert. Jeder gut geführte griechische Haushalt nennt ein solches Spiel sein Eigen.
  • Bayerisches Sparta: König Ludwig I. von Bayern, Vater des späteren griechischen Königs Otto I. war ausgeprägter Griechenlandliebhaber. Neben dem Wiederaufbau Athens machte er sich mit bayerischen Archäologen und Architekten daran, Sparta klassischen Schliff zu verpassen. Allerdings kann Sparta auf Besucher heute mit seiner Symmetrie und zu groß geratenen Straßenzügen wenig ansprechend wirken.
  • Nemeische Spiele: Außer in Olypmia, Delphi und Isthmus war auch Nemea Austragungsort der panhellenischen Spiele. Eine Gruppe Enthusiasten möchte die Tradition der Nemeischen Spiele wiederbeleben. Seit 1996 treffen sich alle 4 Jahre Jugendliche, um an Wettkämpfen nach alten Regeln teilzunehmen. Keine Reklame, keine Medaillen, keine Rekorde – aber viel Spaß!
  • Náfplion, die ehemalige Hauptstadt Griechenlands, gilt unter Griechen als die attraktivste Stadt des ganzen Landes. Schnell werden die Quartiere knapp. Eine Buchung einige Wochen im Voraus ist ratsam!
  • Wer der Wärme besonders zugeneigt ist, sollte sich nach Messenien, den westlichen Finger des Peloponnes begeben. Hier klettern die Temperaturen nochmal um einige Grad höher, als anderswo auf der Halbinsel. Hier liegt auch Kalamáta, zweitgrößte Stadt des Peloponnes, sowie wirtschaftliches und kulturelles Zentrum der Region. Busverbindungen sind ausgezeichnet, die Bahnlinien nach Patras und Korinth wurden schon vor Jahren stillgelegt.
- Anzeige -spot_img

Neuste Artikel