Mittwoch 19. Juni 2024

Kooiker und Ernecker siegen in den Nachwuchsklassen in Vellahn

Meistgelesene Artikel

- Anzeige -spot_img
  • Dave Kooiker übernimmt nach dem Gesamtsieg im ADAC MX Youngster Cup die Tabellenspitze
  • Maximilian Ernecker feiert seinen dritten Gesamtsieg im ADAC MX Junior Cup 125
  • KMP-Honda-Racing Team powered by Krettek gewinnt die Teamwertung in Vellahn

Vellahn. Bei der ADAC MX Masters-Premiere in Vellahn sorgten auch die zwei Nachwuchsklassen für packende Duelle und spannende Rennen. Dave Kooiker (NL/Schmicker Racing) kletterte mit dem Gesamtsieg in der Vellahner Heide auch in der Meisterschaft an die Spitze des ADAC MX Youngster Cup. Im ADAC MX Junior Cup 125 wurden erstmals in dieser Saison drei Wertungsläufe gefahren. Maximilian Ernecker (A/F4E Gasgas Junior Racing) ging erneut als Gesamtsieger hervor und baute seine Tabellenführung weiter aus.

ADAC MX Youngster Cup: Dave Kooiker erntet zweiten Gesamtsieg der Saison
Dave Kooiker fiel im ersten Lauf in Vellahn nach dem Red Bull Holeshot im Rennverlauf auf den dritten Platz hinter Maxime Grau (F/WZ-Racing KTM), der sein erstes Rennen dieser Saison gewann, und Nico Greutmann (CH/Cat Moto Bauerschmidt Husqvarna) zurück. Am Sonntag fühlte sich Kooiker wohler und fuhr den Laufsieg vor Grau und Rasmus Pedersen (S/Rhino Racing Team) ein. Im dritten Rennen führte Grau ab der ersten Runde, bis er im letzten Umlauf ein Loch übersah und sich überschlug. Greutmann erbte damit den Laufsieg vor Kooiker und Peter König (D/KTM Sarholz Racing Team). Grau kreuzte auf dem vierten Rang die Ziellinie. Kooiker wurde damit zum zweiten Mal hintereinander Gesamtsieger vor Greutmann und Grau, die punktgleich die weiteren Positionen einnahmen. Bradley Mesters (NL/Kosak Racing Team) verlor nach einem rabenschwarzen Wochenende, zu dem er gesundheitlich angeschlagen antrat und im letzten Rennen in einen Startsturz verwickelt wurde, die Tabellenführung. Kooiker trägt nun das Red Plate des Spitzenreiters vor Greutmann, Pedersen, Mesters und Bence Pergel (HU/HTS KTM).

„Ich bin sehr glücklich über den Gesamtsieg und die Tabellenführung. Es war ein schwieriges Wochenende auf der sehr anspruchsvollen Strecke. Es fiel mir schwer, meinen Rhythmus zu finden, aber ich habe das Beste daraus gemacht“, freute sich Kooiker bei der Siegerehrung.

ADAC MX Junior Cup 125: Erneckers Siegesserie gestoppt
Maximilian Erneckers weiße Weste hielt bis zum dritten Rennen des ADAC MX Junior Cup 125. Der Österreicher war nach Siegen in den ersten beiden Wertungsläufen in dieser Saison nach wie vor ungeschlagen. Doch im dritten Lauf gelang es Zoltan Ördög (RU/Top Cross TCS Racing Team), nach dem Red Bull Holeshot einen Start-Ziel-Sieg einzufahren. Ein zweiter Platz Erneckers reichte ihm dennoch zum dritten Gesamtsieg der Saison. Dex Kooiker (NL/De Baets Yamaha) begann das Wochenende mit dem dritten Platz hinter Mick Kennedy (NL/Grip Messer Racing Team). Mit dem zweiten Platz hinter Aron Katona (HU/HTS KTM) im zweiten Lauf und der vierten Position im abschließenden Rennen stieg Kooiker auf die zweite Stufe des Gesamt-Podiums in Vellahn. Raivo Laicans (LV/Sturm STC Racing) steigerte sich über die Veranstaltung kontinuierlich und erklomm mit dem dritten Platz im dritten Lauf die letzte Stufe des Gesamt-Podiums vor dem punktgleichen Katona. In der Tabelle baute Ernecker seine Führung auf 47 Punkte vor Katona, Laicans, Tomass Saicans (LV/MX Magnum) und Kennedy weiter aus.

„Die Strecke hier in Vellahn gefiel mir sehr gut. Am Samstag konnte ich den Red Bull Holeshot holen und schnell meinen eigenen Rhythmus finden. Am Sonntag musste ich für den zweiten Laufsieg etwas mehr kämpfen und im dritten Lauf sind die anderen Jungs sehr gut gefahren, da hat es für den Sieg nicht mehr gereicht. Ich bin aber dennoch sehr zufrieden und glücklich mit dem Gesamtsieg und dem bisherigen Saisonverlauf“, strahlte Ernecker.

Teamwertung: das KMP-Honda-Racing Team powered by Krettek setzt sich durch
In der Teamwertung wird das jeweils beste Ergebnis eines Teams aus jeder Klasse einbezogen, wobei das Resultat der ADAC MX Masters-Klasse doppelt gewertet wird. In Vellahn setzte sich zum zweiten Mal in dieser Saison das KMP-Honda-Racing Team powered by Krettek als beste Mannschaft vor Schmicker Racing und dem Kosak Racing Team durch. In der Teamwertung führt weiterhin das KMP-Honda-Racing Team powered by Krettek. Schmicker Racing rückte auf den zweiten Platz vor dem Kosak Racing Team, KTM Sarholz Racing Team und WZ-Racing KTM.

Sämtliche Rennen beider Veranstaltungstage können als Re-Livestream vom Samstag und Sonntagoder in Einzelläufen kostenlos über die Playlist ADAC MX Masters auf dem ADAC Motorsport YouTube-Kanal angeschaut werden. Alle Ergebnisse des Wochenendes sind online unter adac.de/mx-masters zu finden.

20./21.04.2024Fürstlich Drehna
27./28.04.2024Dreetz
25./26.05.2024Vellahn (ohne ADAC MX Junior Cup 85)
22./23.06.2024Bielstein (ohne ADAC MX Junior Cup 125)
13./14.07.2024Tensfeld (ohne ADAC MX Junior Cup 125 und ADAC MX Junior Cup 85)
03./04.08.2024Gaildorf
31.08./01.09.2024   Jauer
21./22.09.2024Holzgerlingen
- Anzeige -spot_img

Neuste Artikel