Dienstag 6. Dezember 2022

Rea Garvey im Mannheimer Rosengarten

Meistgelesene Artikel

- Anzeige - spot_img

Gestern Abend war es soweit Rea Garvey war mit seiner Neon Tour im Mannheimer Rosengarten zu Gast. Rea brachte zur Einstimmung den irischern Sänger, Songwriter Ryan Sherida mit der dem Publikum ordentlich einheizte. Der 45-jährige Ire Rea Garvey beherrscht einfach die emotionale Kommunikation mit seinen Fans. Mit „Neon“ rückt Rea Garvey sein neues Album in ein besonderes Licht.

Der „Irishman in Berlin“ schlägt mit seinem vierten Studioalbum erneut andere Töne an, obwohl er sich selbst treu bleibt. Beats and Sounds schaffen nach Aussage des Künstlers eine „urban/streetlike“ Atmosphäre, die zuvor so noch nicht im Fokus gestanden hatte. Natürlich dürfen sich die Fans auch auf Hits aus den drei vorangegangen Solo-CDs freuen, allesamt Top 5-Charterfolge, die sich mehr als eine Million Mal verkauften.

Die Vorgänger CD Prisma stand im Zeichen des Protests. Einer langen musikalischen Tradition folgend, warf Rea Garvey einen kritischen Blick auf seine Umwelt. So entstanden mit Kopf und Herz geschriebene, leidenschaftliche Songs, aufrüttelnd, aber dennoch voller Optimismus. Prisma erreichte die bisher höchste Chartplatzierung aller Rea Garvey Alben.

Auf „Pride“ hatte Rea Garvey über Erinnerungen, Traditionen, Folklore und Literatur seines Heimatlandes reflektiert. Autobiografische Anekdoten fanden ebenso Ausdruck wie eine Island-Reise.

Fotos © by Boris Korpak

- Anzeige -spot_img

Neuste Artikel