Mittwoch 1. Februar 2023

Die Adler Mannheim haben ihren dritten Sieg in Folge

Meistgelesene Artikel

- Anzeige - spot_img

Die Adler Mannheim haben im letzten Spiel vor der Deutschland-Cup-Pause die Verlängerung für ihren dritten Sieg in Folge gebraucht. Während Arno Tiefensee in seinem siebten DEL-Spiel zum ersten Mal ohne Gegentor blieb, erzielte Borna Rendulic den einzigen Treffer der Partie beim 1:0-Erfolg gegen die Augsburger Panther.

Bevor Borna Rendulic in der siebten Minute Augsburgs Keeper Markus Keller prüfte, musste auf der anderen Seite Adler-Torhüter Arno Tiefensee bereits erfolgreich gegen Sebastian Wännström eingreifen. Weil auch der von Tim Wohlgemuth abgefälschte Schuss nicht den Weg ins Tor fand (10. Minute), blieb es zur ersten Pause beim 0:0. 

Im Mittelabschnitt hatten Samuel Soramies und Terry Broadhurst (beide 24.) die ersten richtig guten Gelegenheiten für die Panther. Die Gäste nutzten dabei die ein oder andere Unkonzentriertheit der Adler im Spielaufbau, hatten bei Simon Thiels Pfostenschuss aber Glück, dass es auch zur zweiten Pause beim 0:0 blieb.

Mit mehr Tempo und Zielstrebigkeit kamen die Hausherren zum dritten Drittel auf das Eis, doch die Schüsse von Matthias Plachta und Stefan Loibl (beide 49.) fanden nicht den Weg zum Tor. Auf der anderen Seite konnte sich Tiefensee mehrfach auszeichnen, bevor zum zweiten Mal das Gestänge den Führungstreffer der Adler verhinderte – Rendulic scheiterte frei vor Keller an der Latte, nachdem kurz zuvor Soramies am Pfosten gescheitert war. Nach drei torlosen Dritteln folgte eine kurze Verlängerung:Rendulic überwand Keller nach 17 Sekunden.

Zur Statistik »

Text © Adler Mannheim / Fotos © AS Sportfoto / Soerli Binder, www. as-sportfoto.de

- Anzeige -spot_img

Neuste Artikel