Samstag 26. November 2022

„Nibelungen Weihnacht“ läutet wieder die Weihnachtszeit ein

Meistgelesene Artikel

- Anzeige - spot_img

„Nibelungen Weihnacht“ läutet wieder die Weihnachtszeit ein

In den Geschäften werden die ersten Weihnachtsartikel angeboten, Christstollen und Lebkuchen locken zum Verzehr. Die Menschen bereiten sich auf die Adventszeit vor. Passend dazu findet die „Nibelungen Weihnacht“ auf dem Wormser Weihnachtsmarkt ab dem 21. November in ihrer gewohnten Form statt. Bis zum 23. Dezember können die Besucher in der Innenstadt vom Obermarkt bis zum Römischen Kaiser die besinnliche Vorweihnachtszeit bei Glühwein, süßen Leckereien sowie einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm genießen. Besinnlich wird es auch in den Kirchen und Wormser Stadtteilen, die weitere Messen und Veranstaltungen beisteuern. Traditioneller Höhepunkt der Feierlichkeiten ist das festliche Turmblasen am 18. Dezember ab 19 Uhr zwischen Dom und Magnuskirche. Alle Programmdetails gibt es rechtzeitig unter www.worms-im-advent.de.

Mit dem Beginn der Vorweihnachtszeit können sich Besucher der Wormser Innenstadt ab dem 21. November bei der „Nibelungen Weihnacht“ wieder auf ein stimmungsvolles Weihnachtsangebot mit handgefertigten Produkten, köstlichem Glühwein sowie kulinarischen Leckerbissen freuen. Zahlreiche Kulturschaffende, Ehrenamtliche, Winzer und Aussteller stellen zudem ein buntes Rahmenprogramm auf die Beine. 

Auch gibt es in diesem Jahr wieder eine Weihnachtsbeleuchtung in der Innenstadt. Aufgrund der steigenden Energiekosten jedoch in angepasster Form und ausschließlich mit energiesparenden LED-Lampen. Stephanie Lohr, Bürgermeisterin der Stadt Worms, ergänzt: „Die Weihnachtszeit ist traditionell die Zeit, welche uns eine Pause vom Alltag bietet und uns Kraft sowie Zuversicht gibt. Deshalb haben wir uns ganz bewusst dafür entschieden, dass wir nach zwei schweren Pandemie-Jahren und angesichts der aktuellen Krise den Menschen unserer Stadt – und insbesondere den Kindern – eine besinnliche und schöne Weihnachtsstimmung bieten wollen.“ Am Montag, den 21. November eröffnet Bürgermeisterin Stephanie Lohr um 17 Uhr auf dem Obermarkt offiziell die „Nibelungen Weihnacht“ gemeinsam mit Jutta Herbert, der Dekanin des Evangelischen Dekanats Worms-Wonnegau sowie einer musikalischen Begleitung durch die Lucie-Kölsch-Musikschule. Die Buden erstrecken sich bei der „Nibelungen Weihnacht“ vom Obermarkt bis hin zum römischen Kaiser, die ihren Höhepunkt am 4. Advent im Turmblasen findet. Beim traditionellen Singen weihnachtlicher Lieder kommen am 18. Dezember um 19 Uhr hunderte Wormser zwischen Dom und Magnuskirche zusammen. Bis zum 23. Dezember lockt der Wormser Weihnachtsmarkt in diesem Jahr mit einem abwechslungsreichen Programm auf der Bühne und an den Ständen. 

Die Partner der Veranstaltung

Der Wormser Weihnachtsmarkt ist eine Veranstaltung der Stadt Worms, Bereich 3 Sicherheit und Ordnung. Das Rahmenprogramm koordiniert die Kultur und Veranstaltungs GmbH mit freundlicher Unterstützung des Schaustellerverbandes Worms-Wonnegau e. V. Die „Nibelungen Weihnacht“ wird ermöglicht durch die Unterstützung der folgenden Partner: EWR AG, Modehaus Jost GmbH, Rheinhessen Sparkasse, Volksbank Alzey-Worms eG und Wirtschaftsförderungsgesellschaft Worms mbH.

Foto © Bernward Bertram

- Anzeige -spot_img

Neuste Artikel

Neil Young: Harvest Time

MIDWIVES

PIGGY

BoomBox in Frankfurt