Donnerstag 2. Februar 2023

The HU wurden von der UNESCO in Paris zum Artist for Peace ernannt

Genre: Metal

Meistgelesene Artikel

- Anzeige - spot_img

Audrey Azoulay, Director-General der UNESCO, hat am vergangenen Freitag bei einer Zeremonie im Hauptsitz der Organisation in Paris die mongolische Band The HU zum UNESCO Artist for Peace ernannt. 

Nachdem Azoulay die acht Mitglieder von The HU bei ihrem offiziellen Besuch in der Mongolei im August 2022 kennengelernt hatte, wurde schnell klar, dass ihre Musik und ihre Ideen mit den Werten und der Arbeit der UNESCO übereinstimmen.

The HU sind die erste Band aus dem Rock-Genre, die diese Auszeichnung von der UNESCO erhält, was diese Ehre noch außergewöhnlicher macht. Sie reihen sich ein in eine Familie von Künstler:innen, die sich für die Begegnung der Kulturen und die Förderung des künstlerischen Schaffens einsetzen, wie Amine Kouider, Valery Gergiev und Scott Momaday sowie die Britin Sarah Brightman und Dame Shirley Bassey.

Photo Credit: UNESCO/Christelle ALIX)
Obere Reihe von rechts nach links: Jaya – Nyamjantsan Galsanjamts (tsuur; throat singer), Gala – Galbadrakh Tsendbaatar (band leader; horse fiddle; throat singer), Dashka – Dashdondog Bayarmagnai (producer holding the document), Audrey Azoulay UNESCO General Director, Enkush – Enkhsaikhan Batjargal (horse fiddle; throat singer), Odko – Odbayar Gantumur (drummer), Temka – Temuulen Naranbaatar (tovshuur player; throat singer).

Unten von rechts nach links: Unu – Unumunkh Maralkhuu (percussion drummer), Davaa – Nyamdavaa Byambaa (bass guitarist), Jambaa – Jambaldorj Ayush (solo guitarist).

Die 2016 in Ulaanbaatar gegründete Band hat ein einzigartiges Musikgenre, den “Hunnu Rock” geschaffen. Es verbindet Rock und Heavy Metal mit Stilen traditioneller mongolischer Musik, wie der Kunst des Khöömei (Kehlkopfgesang), der Tsuur-Flöte und der Morin Khuur (Pferdekopfgeige), die alle von der UNESCO in die Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit aufgenommen wurden.

Mit der Ernennung von The HU zum UNESCO Artist of Peace erkennt die Generaldirektorin ihre Rolle bei der Förderung und Vermittlung dieses Erbes an. Im Gegenzug verpflichten sie sich, als Sprecher für die UNESCO-Programme in diesem Bereich zu fungieren und die Botschaften der Organisation zu übermitteln.

Bandleader Gala sagt: “Mongolians have utmost respect for our history, culture and language that were left to us from thousands years ago through our elders and ancestors. The HU band’s goal and purpose is to first perform a unique genre of music that gives strength and power every time you hear. Secondly, to show the world the Mongolian nomadic environmentally aware livelihood that was passed down generations ago, and to inspire others to live minimalistic life and enjoy life to its fullest. UNESCO bestowing on the HU the ‘Artist for Peace’ designation shows their appreciation towards cultural diversity and heritage pieces that are of great value to Mongolians. The partnership between The HU band and UNESCO will bring awareness towards every culture that is distinguished by their unique heritage and core values, so we are excited to be part of a movement that can improve and change so many lives.”

UNESCO’s Director-General, Audrey Azoulay, kommentiert: “Traditional knowledge has much to teach us, for instance in appreciating the beauty and fragility of nature. This message is at the heart of the HU’s songs and UNESCO’s work. I am delighted that we will be able to count on The HU’s voice to share this conviction on the global stage, using the power of music as a universal language, especially with young people, who will be the ones to take these values into the future.”

Der Bandname The „HU“ entspricht der Wurzel des Wortes „Mensch“ in der mongolischen Sprache. Mit diesem Namen bekennt sich die Band zu ihrem humanistischen Engagement. In ihrer Musik thematisieren sie die Gleichberechtigung der Geschlechter, den Respekt vor Unterschieden und die Bedeutung des Naturschutzes. Sie fördern auch die sprachliche Vielfalt, indem sie gefährdete regionale Dialekte verwenden.   

In Anerkennung ihres weltweiten Erfolges und ihres Beitrags zur Förderung der mongolischen Kultur werden The HU 2019 mit dem Zertifikat „Kulturbotschafter der Mongolei“ und 2020 mit dem Orden des Dschingis Khan, der höchsten staatlichen Auszeichnung, geehrt.

Diese große Ehre durch die UNESCO folgt auf die Veröffentlichung ihres mit Spannung erwarteten zweiten Studioalbums RUMBLE OF THUNDER, das im September diesen Jahres veröffentlicht wurde und 12 Tracks enthält, die die Welt mit der mongolischen Kultur und ihren einzigartigen Grundwerten der Erhaltung der Natur und der spirituellen Verbindung mit der Erde verbinden. Diese Grundwerte werden auf dem Album zusammen mit den tiefsinnigen Texten, die das mongolische Volk ehren, voll zur Geltung gebracht.

Auch in den offiziellen Videos zu den Titeln ‘This Is Mongol’‘Black Thunder’ und ‘Bii Biyelgee’lassen The HU ihre mongolischen Werte einfließen und erzählen kraftvolle Geschichten, während sie ihre außergewöhnliche Musik präsentieren.

The HU setzen aktuell ihre Black Thunder Tour durch Europa fort und spielen eine umfangreiche Setlist. Ein Großteil der Tour ist ausverkauft. Sie endet am 9. Dezember in London mit einer großen Show im Roundhouse. Weitere Informationen zu den Shows gibt es unter: www.thehuofficial.com
 

The HU online:
Website | Instagram | Twitter | YouTube | TikTok

- Anzeige -spot_img

Neuste Artikel