Mittwoch 1. Februar 2023

Auf Wiedersehen, Aladdin! Disneys Musical ALADDIN verlässt Stuttgart

Genre: Musical

Meistgelesene Artikel

- Anzeige - spot_img

Spektakulär, farbenprächtig, traumhaft – kaum ein anderes Musical verzaubert das Publikum so wunderbar wie Disneys ALADDIN. Seit der Premiere am 22. März 2019 hatte sich das Stage Apollo Theater in eine orientalische Welt verwandelt und Fans auf ein Abenteuer voller Magie aus 1001 Nacht mitgenommen. Nach fast 900 Aufführungen verabschiedet sich die Show nun mit einer fulminanten Dernière am 19. Januar 2023. Wem der Abschied zu schwer fällt: Ab dem 24. März ist Disneys ALADDIN im Teatro Coliseum von Stage Entertainment in Madrid zu sehen – freilich auf Spanisch.

Zauber aus 1001 Nacht: Der Erfolg von Disneys ALADDIN

Das zauberhafte Musical mit der weltberühmten Musik von Oscarpreisträger Alan Menken, imposanten Bühneneffekten, opulenter Ausstattung und fulminanter Cast feierte 2014 Uraufführung im New Amsterdam Theatre am Broadway und begeistert dort nach wie vor das Publikum. Nach der Europapremiere in Hamburg 2015 war die Show dort fast vier Jahre im Stage Theater Neue Flora zu sehen, bevor sie 2019 ins Stuttgarter Stage Apollo Theater wechselte. Die Produktion war und ist außerdem auch in London, den Niederlanden und in Mexico zu sehen und hat dabei insgesamt bereits die Marke von 14 Millionen Besucherinnen und Besuchern geknackt – knapp eine Million davon allein in Stuttgart! Ab Ende März wird Disneys ALADDIN in Madrid im Teatro Coliseum von Stage Entertainment gezeigt – mit Kostümen, Perücken und Requisiten aus der Stuttgarter Produktion!

Magische Momente: Die Spielzeit-Highlights der Stuttgarter Hauptdarsteller

© Stage Entertainment

Für Rita Sebeh, die im Juli 2022 Mae Ann Jorolan als Prinzessin Jasmin ablöste, ging mit der Rolle ein Traum in Erfüllung. Die gebürtige Ägypterin ist vor allem stolz, die bisher einzige Prinzessin mit Herkunft aus dem Nahen Osten oder dem Orient darzustellen, die es in Disney-Filmen und -Geschichten gibt. Deshalb gehörten die Auditions zu den prägendsten Momenten für sie: „Nie hätte ich mir erträumt, bis in die Finals für eine der größten weiblichen Hauptrollen eines Disney-Musicals zu kommen. Die ganze Reise erschien mir fast surreal, als ich in meinem Wohnzimmer in Ägypten saß und online für etwa zehn Personen in Deutschland vorgesungen habe. Es war einfach magisch, tatsächlich für diese beeindruckende und starke Frauenrolle ausgewählt zu werden, dann das erste Mal auf einer so großen Bühne zu stehen und meine Stimme im Saal zu hören“, sagt Rita Sebeh.

© Stage Entertainment

Gonzalo Campos López, der den Straßenjungen Aladdin verkörpert, erinnert sich bei seinen Magic Moments vor allem an den Neustart im Oktober 2022 nach 19 Monaten Coronapause: „Eine der schönsten Erinnerungen bei Disneys ALADDIN ist ohne Zweifel die Wiederaufnahme, nachdem das Stage Apollo Theater wegen der Pandemie schließen musste. Der erste Durchlauf mit der neuen Cast auf der Probebühne war eine der erfüllendsten und schönsten Proben, die ich je erlebt habe. Es war befreiend, alle so fokussiert, verbunden und synchron zu erleben, wie sie diese wunderschöne Geschichte gemeinsam erzählten. Jeder im Theater war überaus optimistisch und hoffnungsvoll, endlich wieder mit dem anfangen zu können, was wir schon immer geliebt haben und so lange nicht ausüben durften.“

Stage Entertainment Maximilian Mann Copyright Samuel Chung Photography

Der Wahl-Stuttgarter Maximilian Mann feierte mit Disneys ALADDIN ein Heimspiel und freute sich, die einheimischen Musicalfans mit seiner herausragenden Performance als Flaschengeist Dschinni auf eine Reise in die Welt von 1001 Nacht mitzunehmen. Daher gehörte natürlich auch die allererste Show in der Landeshauptstadt zu seinen persönlichen Highlights. Aber Maximilian Mann erinnert sich auch an all die Shows, die für einen Teil der Cast den Abschluss darstellten: „Im Laufe der Jahre haben wir uns von einigen Kolleginnen und Kollegen auf der Bühne verabschiedet, da sie weiterzogen. Eine solche letzte Vorstellung ist immer von Dankbarkeit erfüllt, weil man dabei die starke Verbindung feiert, die man in all der Zeit aufgebaut hat. Am 19. Januar 2023 endet die magische Zeit bei Disneys ALADDIN nun für uns alle – da sind wir natürlich wehmütig, freuen uns aber alle bereits auf das, was danach kommt.“

- Anzeige -spot_img

Neuste Artikel