Samstag 2. März 2024

Jubiläums-Wochenende bleibt in Erinnerung

Die Stadt Worms feierte das 55-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft mit der französischen Kommune Auxerre. Mit vielfältigen Beiträgen bleibt dieses Jubiläum in Erinnerung.

Meistgelesene Artikel

- Anzeige - spot_img

Rückblick auf die Städtepartnerschaft zu Auxerre

Alle Beteiligten denken noch gerne an das Jubiläumswochenende zum 55-jährigen Bestehen der Städtepartnerschaft der Stadt Worms zur französischen Kommune Auxerre zurück. Dieses hatte neben dem Jubiläum mit dem Deutsch-Französischen Tag und dem 60. Jahrestag der Unterzeichnung des Élysée-Vertrags gleich mehrere Gründe zum Feiern. Mit vielfältigen Beiträgen ist das Wochenende in Erinnerung geblieben. Die Fotoausstellung der Feierstunde ist inzwischen ins Rathaus gewandert und macht Besucher auf die besondere Partnerschaft aufmerksam. 

Der Wormser Oberbürgermeister Adolf Kessel hob in seiner Ansprache zur Feierstunde im LincolnTheater die Freundschaften zwischen den Bürgern der beiden Städte hervor und schätzte diese Verbindungen als gute Grundlage für ein friedliches Miteinander verschiedener Länder: „Frieden ist keine Selbstverständlichkeit und braucht stets unserer gemeinsamen Anstrengung. Die Einbeziehung der Bürgerinnen und Bürger ist hierbei ein ganz entscheidender Punkt. Umso mehr freut es mich, wenn wir weiterhin mit hoffentlich zahlreichen Begegnungen freundschaftliche Bande knüpfen können“, sagte er, um auch auf den 60. Jahrestag des Élysée-Vertrags hinzuleiten, der bekanntlich das friedliche Miteinander von Deutschland und Frankreich nach dem Zweiten Weltkrieg untermauerte. 

Zur Feierstunde zählten insbesondere der Vizegeneralkonsul Thomas Buffin und der Vertreter des Partnerschaftsverbandes und Deutsch-Französischen Bürgerfonds, Jonathan Spindler, zu den Ehrengästen. Der Bürgermeister von Auxerre, Crescent Marault, würdigte in seiner Rede die vielen Austauschprogramme in vielen Bereichen des Stadtlebens: „Der Austausch in den Bereichen der Bildung, der Kultur oder des Sports hat unsere Städtepartnerschaft sehr fruchtbar gemacht.“ So ist für Marault klar: „Lassen Sie uns weiter zusammenarbeiten und unsere Ländergrenzen immer wieder überschreiten.“ 

Auch das Jubiläumswochenende haben die Städtepartner zum kulturellen Austausch genutzt. An den Programmpunkten haben neben den Festgästen auch Wormser Bürger teilgenommen. Der französische Künstler Philippe Huguet zeigte zur Feierstunde französische Chansons. Die Fotoausstellung, die sich nun im Rathaus befindet, war im Foyer des LincolnTheaters ausgestellt und am Ende des Wochenendes lief noch der französische Film „Un Triomphe“ in der Kinowelt Worms für alle Interessierten. Beide Städte wollen nun auch nach dem Jubiläumswochenende weitere erinnerungswürdige Momente zwischen ihren Bürgern und Delegationen schaffen. 

Die beiden Städte Worms und Auxerre bedanken sich für das gelungene Jubiläumswochenende bei Jonathan Spindler vom Partnerschaftsverband, der Ehrenkunden vergab. Besonders gefreut haben sich über die Verleihung der Ehrenmedaille in Gold Hans Steinberger, dessen langjähriges vielfältiges Engagement dadurch gewürdigt wurde. Auch für die neue ehrenamtliche Partnerschaftsausschussvorsitzende für Auxerre, Dominique Franck, war die Verleihung der Ehrenmedaille in Bronze sicherlich Motivation für die weitere Partnerschaftsarbeit. Eine besondere Ehre für beide Städte war auch das Beisein des Vize-Generalkonsuls Thomas Buffin, der in seiner Rede die deutsch-französische Freundschaft auf Worms und Auxerre herunterbrach. Mit seinen Worten und seiner Präsenz würdigte er die Partnerschaftsverbindungen im besonderen Maße.

Städtepartnerschaften

- Anzeige - spot_img

Neuste Artikel