Donnerstag 30. Mai 2024

DEF LEPPARD with The Royal Philharmonic Orchestra

Genre: Rock

Meistgelesene Artikel

- Anzeige -spot_img

Im Mai 2023 darf man sich darauf freuen, die vereinende Zusammenkunft von Rock- und Klassik-Adel auf einem brandneuen, euphorischen Album namens Drastic Symphonieserleben zu dürfen. Auf „Drastic Symphonies”  finden sich Def Leppards bombastischste Songs in dramaturgisch noch größer und aufregender klingenden Neuinterpretationen wieder – eingespielt im Verbund mit Londons legendärem The Royal Philharmonic Orchestra.

Dabei haben Def Leppard nicht nur einige ihrer bekanntesten Tracks auseinandergenommen und neu arrangiert, sondern auch einige ihrer Geheimtipps. Größtenteils wurden die Audioaufnahmen der Original-Bänder genutzt und diese zusammen mit dem The Royal Philharmonic Orchestra neu eingespielt. Zudem enthält das Album neue Gesangs- und Gitarrenspuren, wobei alles in atemberaubend schönen, sinfonischen Arrangements kulminiert. An manchen Stellen kann man Joe Elliott gar im Duett mit seinem jüngeren Ich hören.

Sänger Joe Elliott kommentiert: „Def Leppard haben immer schon gewisse Schlenker und Abstecher vom allzu vorhersehbaren Pfad genossen – wie zum Beispiel bei Arbeiten mit Tim McGraw, Taylor Swift und Alison Krauss. Als wir das Angebot bekamen, Songs aus unserem Backkatalog zusammen mit der Royal Philharmonic neu zu gestalten, haben wir uns sofort darauf gestürzt. Auch wenn wir weit davon entfernt sind, die erste Band zu sein, die so etwas macht, war die Chance, unmittelbar mit einem Orchester an der Abbey Road an einigen unserer etwas stärker orchestrierten Songs zu arbeiten, einfach zu verlockend, um sie verstreichen zu lassen.“

Dieses Album bietet einen wagemutigen und völlig neuen Blickwinkel auf Def Leppards beliebteste Songs. 

Das Royal Philharmonic Orchestra (RPO) wurde im März 2022 in den Abbey Road Studios aufgenommen. Produziert haben Def Leppard,  Ronan McHugh & Nick Patrick (die Produzenten hinter RPO-Alben mit Material von Elvis, Roy Orbison, Beach Boys und Buddy Holly), für die Arrangements zeichnete Eric Gorfain (Neil Diamond, Ryan Adams, Christina Aguilera) verantwortlich.

Gitarrist Phil Collen fügt hinzu: „Als das Angebot kam, ein orchestrales Album mit dem RPO zu machen aufkam, fühlten wir uns geehrt. Aber wir wollten nicht einfach nur das Orchester über unsere bisherigen Aufnahmen klatschen. Wir entschieden, etwas ganz Besonderes zu erschaffen – etwas Klassisches, aber auf eine brandneue Art und Weise, sodass es im Kontext von ‚Drastic Symphonies‘ funktionieren würde. Entsprechend haben wir neue Parts eingespielt, bestehende Sounds neu abgemischt, teils unsere Instrumente rausgenommen, um dem Orchester Raum zum Atmen zu geben – also buchstäblich ein neues Album gemacht. Der gesamte Prozess war unglaublich inspirierend und gipfelte in den Live-Aufnahmen des RPO in den Londoner Abbey Road Studios. Eine wahrhafte Teamarbeit, die einen großen Teil des Jahres beansprucht hat. ‚Drastic Symphonies‘ ist alles zugleich: ein neues Def-Leppard-Album, ein Greatest-Hits-und-mehr-Album mit ein paar selten gehörten Songs sowie auch ein RPO-Album. Wir halten es für perfekt. Wir sind so stolz darauf, was aus ‚Drastic Symphonies‘ geworden ist, und können es kaum erwarten, es mit der Welt zu teilen.“

Das Album wird als CD, Doppel-LP (schwarzes Vinyl), limitierte Doppel-LP (farbiges Vinyl), limitierte Doppel-Picture-LP, CD/Blu-Ray (Atmos) und in rein digitaler Form erhältlich sein. 

„Drastic Symphonies“ Tracklist:
• Turn To Dust
• Paper Sun
• Animal
• Pour Some Sugar on Me (Stripped version)
• Hysteria
• Love Bites
• Goodbye For Good This Time
• Love 
• Gods Of War
• Angels (Can’t Help You Now)
• Bringin’ On the Heartbreak
• Switch 625
• Too Late for Love
• When Love & Hate Collide
• Kings Of the World

Die Vinyl- and Atmos-Versionen werden darüber hinaus folgenden exklusiven Bonus-Track beinhalten:

• Have You Ever Needed Someone So Bad

2022 veröffentlichten Def Leppard ihr von der Kritik gelobtes und kommerziell erfolgreiches zwölftes Studioalbum, „Diamond Star Halos“, das weltweit in die Charts einstieg und der Band u.a. in Deutschland, UK und den USA Top-5- und Top-10-Platzierungen einbrachte. Anfang 2023 hatte die Gruppe in dem hochgelobten UK-Nummer-Eins-Netflix-Film „Bank Of Dave“ einen Kurzauftritt. Joe Elliott genießt derweil mit seinem Gastgesang auf dem Ghost-Track „Spillways“ globale Charterfolge. 

2022 spielten Def Leppard eine AUSVERKAUFTE Nordamerika-Stadion-Tour im Verbund mit Mötley Crüe, wobei sie über 1,3 Millionen Tickets verkauften. Während im Februar und März 2023 Hörerschaften in Zentral- und Südamerika von dieser Must-See-Tournee in ihren Bann gezogen wurden, kommen im Mai, Juni und Juli das europäische Publikum in diesen Genuss – unter anderem im ikonischen Wembley-Stadion sowie dreimal in Deutschland.

Alle Termine der EU/UK-Tour im Überblick:

22.05.2023 – (UK) Sheffield, Bramall Lane
25.05.2023 – (DE) Mönchengladbach, SparkassenPark
27.05.2023 – (DE) München, Königsplatz

29.05.2023 – (HU) Budapest, MVM Dome
31.05.2023 – (PL) Krakow, TAURON Arena Kraków
02.06.2023 – (CZ) Prague, Prague Rocks *
03.06.2023 – (DE) Hannover, Expo Plaza
07.06.2023 – (SE) Solvesborg, Sweden Rock Festival *
09.06.2023 – (FI) Helsinki, RockFest *
11.06.2023 – (NO) Trondheim, Trondheim Rocks *
14.06.2023 – (DK) Copenhagen, COPENHELL *
16.06.2023 – (FR) Clisson, Hellfest *
18.06.2023 – (BE) Dessel, Graspop Metal Meeting *
20.06.2023 – (IT) Milan, Ippodromo SNAI San Siro
23.06.2023 – (PO) Lisbon, Passeio Maritimo de Alges
24.06.2023 – (ES) Rivas-Vaciamadrid, Auditorio Miguel Ríos
27.06.2023 – (CH) Thun, Stockhorn Arena
01.07.2023 – (UK) London, Wembley Stadium
02.07.2023 – (UK) Lytham, Lytham Festival *
04.07.2023 – (IE) Dublin, Marlay Park
06.07.2023 – (UK) Glasgow, Hampden Park
*Festival-Auftritt

Karten sind über die lokalen Vorverkaufsstellen erhältlich und beinhalten auch VIP-Optionen. Vorverkaufszeiträume können variieren. Tickets sind ebenfalls über die Band-Webseite defleppard.com erhältlich.

Über DEF LEPPARD:
Mit mehr als 110 Millionen verkaufter Alben weltweit, darunter zwei prestigeträchtige US-amerikanischen Diamant-Auszeichnungen, behaupten sich die 2019 in die Rock & Roll Hall of Fame® aufgenommen Def Leppard – Joe Elliott (Gesang), Phil Collen (Gitarre), Rick Savage (Bass), Vivian Campbell (Gitarre) und Rick Allen (Schlagzeug) — weiterhin als eine der wichtigsten und mächtigsten Truppen der Rockmusik. Im Laufe ihrer Karriere hat die Band eine Reihe bahnbrechender Album-Klassiker veröffentlicht, die die Messlatte für Generationen von Musik-Fans und Musikern ziemlich hochgesetzt hat. Der Name Def Leppard wurde zum Synonym für spektakuläre Live-Shows sowie ein weitreichendes Hit-Arsenal, weshalb man sie oftmals als weltbeste Live-Band im Rockbereich handelt.

Def Leppards einflussreiche Laufbahn hat unzählige Hit-Singles und wegweisende Multi-Platin-Alben hervorgebracht. Darunter finden sich auch zwei der meistverkauften Alben aller Zeiten: „Pyromania“ und „Hysteria“. Zwei Alben, auf denen sich solch legendäre Hits wie „Rock Of Ages“, „Pour Some Sugar On Me“ oder „Foolin’“ befinden. Im Januar 2018 präsentierten und offerierten Def Leppard ihren gesamten Backkatalog erstmalig weltweit auf sämtlichen Streaming- und Download-Portalen. Wie schon mit den ursprünglichen Tonträger-Veröffentlichungen dominierten Def Leppard die Charts global im Anschluss auch digital. So fanden sich Def Leppard mit ihren Alben in mehr als 30 Länden in den iTunes Top 10 wieder, darunter Spitzenplatzierungen für „Hysteria“ (Platz 3 in den USA und Platz 5 im UK) – und das 36 Jahre nachdem das Originalalbum auf Platz 1 der Billboard Charts gelandet war. Darüber hinaus belegten Def Leppard mit ihren Alben auch den 1. bis 3. Platz in den US-Catalog-Album-Charts. Seit 2018 kann die Band auf die mehr als stattliche Zahl von 5.5 Milliarden Streams zurückblicken. Zugleich konnte man somit eine jüngeres Publikum, die Altersgruppe der 18- bis 44- Jährigen, für sich gewinnen, die nunmehr 58 Prozent von Def Leppards gesamter Fanbase ausmacht. Auf ihren sozialen Netzwerk-Kanälen bringt es die Band zudem auf eine Gefolgschaft von 15 Millionen Menschen.

Im Mai 2022 veröffentlichten Def Leppard ihr zwölftes Studio-Album, „Diamond Star Halos“. Das Album debütierte auf Platz 1 der Apple und Amazon Music Charts. Ebenso schaffte es den Einzug in die Top 10 der nordamerikanischen Billboard Top 200 Album Charts, was für Def Leppard zugleich das achte Top-Ten-Album ihrer Karriere darstellte, während es in den Billboard Hard Rock Charts sogar auf Platz 1 ging. „Diamond Star Halos“ konnte weiterhin zahlreiche Top-10-Chart-Einträge weltweit verzeichnen, darunter eine Top-5-Platzierung im UK und Platz 8 in Deutschland.

Im Zuge ihrer 2018er Co-Headliner Stadion-und-Arena-Tour in Nordamerika haben Def Leppard mehr als eine Million Tickets, was im heutigen Tournee-Geschäft eine höchstbeachtliche Zahl ist. Kürzlich haben Def Leppard und Mötley Crüe gemeinsam diese Zahl sogar in den Schatten gestellt: bei ihrer ausverkauften Stadion-Tour in Nordamerika setzten sie über 1.3 Million Tickets ab. Wie immer sprengte die Gruppe dabei mit ihren elektrifizierenden Live-Shows alle Grenzen.

DEF LEPPARD online:
Website | Facebook | Twitter | Instagram | YouTube | TikTok

- Anzeige -spot_img

Neuste Artikel