Montag 20. Mai 2024

THE INTERSPHERE zeigen mit der neuen Single „A La Carte“ ihre harte Seite

Genre: Rock

Meistgelesene Artikel

- Anzeige -spot_img

2012 lieferten THE INTERSPHERE mit dem Song „Sleeping God“ eine Anklage gegen religiöse Institutionen, die mittlerweile zu den Klassikern in ihrem Repertoire gehört. Nun folgt mit „A La Carte“ der zweite Akt, denn das Thema hat keineswegs an Aktualität verloren. „Is the sleeping god still in the room? Did we misunderstand you or do you wrong?„, singt Frontmann Christoph Hessler in „A La Carte“ und spannt somit den Bogen zur eigenen Diskographie.

Zur neuen Single sagt Hessler: „Inhaltlich geht es um den Glauben und das Bedürfnis nach einer höheren Macht, die den Weg zeigt. Letztendlich geht es um das Entziehen aus der eigenen Verantwortung und was Religionen, Sekten, nenn es wie Du willst, mit dieser Verantwortung machen. Und es geht um die Frage, ob es überhaupt einen Gott in seiner angepriesenen Allmacht aus Weisheit, Nächstenliebe und empathischen Verhalten geben kann, wenn das komplette System, das in seinem Namen handelt, auf Macht, Schuld, Diskriminierung, Unterdrückung und psychischer Gewalt aufgebaut ist.“

Auch musikalisch zeigt „A La Carte“ Parallelen zum „Sleeping God“, wenn fuzzige Singlenote-Riffs mit wuchtigen Drums verschmelzen. Gleichzeitig beweisen THE INTERSPHERE aber auch, wie sehr sie sich in den vergangenen elf Jahren weiterentwickelt haben. Die Produktion ist reich an Details, neuen klanglichen Farben und könnte kurzweiliger nicht sein. Gebetsartig führt der Gesang in den Strophen über einen sich aufbäumenden Pre-Chorus zu einem Refrain, in dem sich all die aufgestaute Energie schließlich entlädt.

THE INTERSPHERE stehen 2023 für maximale musikalische Neugier und Entdeckergeist, der die Ambivalenz unserer Zeit nicht besser abbilden könnte. Sänger Christoph Hessler wechselt in seinen Texten zwischen persönlichen Introspektiven und einer gesellschaftspolitisch wachen Beobachtungsgabe – auch ohne diesen Blickwinkel ist das Schaffen von THE INTERSPHERE nicht denkbar.

Auf ihrem sechsten Studioalbum „Wanderer“, das am 26. Mai 2023 erscheinen wird, zeigen THE INTERSPHERE mit enormem Abwechslungsreichtum, wie weit die Suche nach innovativen Sounds auch eine Band im klassischen Rock-Lineup tragen kann. Die Annäherung an elektronische Elemente verfolgt das deutsche Aushängeschild für moderne Rockmusik dabei mit Bravour.

Bei ihren Grenzgängen zum Post Rock, Metal und Pop sperren THE INTERSPHERE weder die große Hookline noch dramatische Harmoniebögen aus. Damit bleibt das Quartett in jeder Hinsicht international auf Augenhöhe mit Acts wie Biffy Clyro, Royal Blood und Thrice.

Selbst den für viele traumatischen Lockdown der Live-Branche haben THE INTERSPHERE bemerkenswert kreativ genutzt. Ihre seit 2009 organisch gewachsene Fanbase und viele neue Anhänger*innen werden inzwischen in der digitalen Patreon-Community regelmäßig mit exklusivem Content und Einblicken in die Arbeit der Band versorgt. Und doch kann all das nicht ersetzen, worauf sich die THE INTERSPHERE und ihr Publikum nach gefühlt ewiger Zeit am meisten freuen: Neue Musik und Live-Shows, für die die Tickets schnell über die Theke gehen.

THE INTERSPHERE WANDERER TOUR 2023
25.05.23 – München – Kranhalle
26.05.23 – Köln – Club Volta
27.05.23 – Frankfurt – Nachtleben (AUSVERKAUFT)
28.05.23 – Hamburg – Bahnhof Pauli
29.05.23 – Berlin – Maschinenhaus

EVENTIM Ticketshop

Tickets erhältlich unter https://kj.de/artist/5604/The_Intersphere.html

THE INTERSPHERE sind:
Christoph Hessler – Gesang/Gitarre
Thomas Zipner – Gitarre
Daniel Weber – Bass
Moritz Müller – Schlagzeug

THE INTERSPHERE online:
Website | Instagram | Facebook | YouTube | Patreon | Spotify | Apple Music | Tidal | Deezer | Amazon Music | TikTok

- Anzeige -spot_img

Neuste Artikel