Sonntag 21. Juli 2024

THE INSPECTOR CLUZO präsentieren Dokumentation über agrarökologische Landwirtschaft

Meistgelesene Artikel

- Anzeige -spot_img

„It’s not only rock’n’roll“ – damit lässt sich das Schaffen des französischen Rock-Duos THE INSPECTOR CLUZO wunderbar beschreiben. Zwar mögen Gitarrist/Sänger Laurent Lacrouts und Schlagzeuger Mathieu Jourdain vorrangig für ihren warmen, vom Blues inspirierten Sound bekannt sein, ihr Herz schlägt aber genauso stark für eine andere Thematik: Nachhaltige Landwirtschaft, wie sie sie auf ihrer Farm in der Gascogne betreiben. Um zu zeigen, wie diese abläuft und ihr aktuelles Album „Horizon“ maßgeblich inspiriert hat, präsentieren THE INSPECTOR CLUZO heute ihre neue Dokumentation „Running A Family Farm“, in der auch ihr Produzent und Freund Vance Powell (u.a. Jack White, The Raconteurs, Chris Stapleton) zu Wort kommt. Zu finden ist das Video (französisch mit englischen Untertiteln) auf dem YouTube-Kanal der Band: https://youtu.be/7BeG7w0neks

Entstanden ist „Running A Family Farm“ in Zusammenarbeit mit Yan Souriges, der die Band hierfür drei Jahre lang mit der Kamera begleitete. Von ihm stammt auch die Vorgänger-Doku „Rockfarmers“, die hier verfügbar ist: https://youtu.be/iQeEuApxeU0

Die Band kommentiert: „Jeder Song basiert auf Ereignissen aus unserem Leben, Erfahrungen, die wir gemacht haben, insbesondere als Landwirte. Etwa unsere Auseinandersetzungen mit industriellen Agrarbetrieben, um unsere Gänse und unseren Hof ‚Lou Casse‘ zu schützen; unseren Kampf für ein agrarökologisches System in Konkurrenz zu den großen Konzernen und dem weit verbreiteten Greenwashing. ‚Running A Family Farm Is More Rock Than Playing Rock’n’Roll Music‘ und ‚Saving The Geese‘ handeln von einem massiven Ausbruch der Geflügelpest, den wir bewältigen mussten. In ‚Swallows‘ hingegen thematisieren wir, welche Folgen der Einsatz von chemischen Pestiziden hat. Das persönlichste Stück ist der Titeltrack, in dem wir unsere Lebensphilosophie darlegen. Wir haben ihn bereits vor 15 Jahren geschrieben und auch für unsere erste LP aufgenommen, aber bis heute nie so umgesetzt bekommen, wie es uns vorschwebte.“
Über THE INSPECTOR CLUZO
THE INSPECTOR CLUZO sind ein aus der Gascogne stammendes Blues-Duo, das Laurent Lacrouts (Gitarre, Gesang) und Mathieu Jourdain (Schlagzeug) 2008 ins Leben riefen. Kennengelernt hatten sich die beidem im ersten Jahr ihres Physik-Studiums in Mont de Marsan. Seit 2008 haben sie über ihr eigenes Label „F.TheBassPlayer Records“ acht Alben veröffentlicht. Sie finanzieren sich zu 100% aus eigener Hand, setzen auf Familienbetrieb und arbeiten nach dem DIY-Prinzip.

Zusammen haben sie über 1200 Konzerte in 67 Ländern gespielt, darunter internationale Festivals wie Fuji Rock (Japan), Pentaport (Südkorea), Lollapalooza (Brasilien und Chile), Download (UK), Paléo (Schweiz), Oppikopi (Südafrika), Blues Fest (Australien), Shaky Knees Fest (USA), Hellfest (Frankreich).

Ihre Hauptbetätigung bleibt dennoch die Landwirtschaft. Sie betreiben in der französischen Provinz Gascogne einen 15 Hektar großen Bio-Hof mit dem Namen „Lou Casse“ („die Eiche“ im Gaskognischen), wo sie aus ihrem eigenen Saatgut Bio-Weizen und -Mais anbauen. Dabei kommen keinerlei Gentechnik, Hybridsaatgut, Chemikalien und Pestizide zum Einsatz. Laurent und Mathieu gehören einer neuen Generation von Landwirt:innen an, die im Sinne der nachfolgenden auf Methoden setzen, die dem Klimawandel entgegenwirken.

THE INSPECTOR CLUZO folgen:
Website | YouTube | Facebook | Spotify | Twitter

- Anzeige -spot_img

Neuste Artikel