Donnerstag 25. Juli 2024

ELLICE – extras

Meistgelesene Artikel

- Anzeige -spot_img

Mit ihren bisherigen Single-Veröffentlichungen hat die Berliner Newcomerin Ellice [gesprochen: E-lies] bereits ihre musikalische und stimmliche Vielseitigkeit bewiesen, und mit ‘ANGST>LIEBE’ (mit ihrer zweiten Single-VÖ!) direkt einen viralen Hit gelandet.

Listen on Apple Music

Mit ihrer Debüt-EP ‘extras’ fängt die 16-Jährige Augenblicke, spezifische Momente und Stimmungen ein und verwandelt diese in musikalische “Vibe-Polaroids”, die zwar klar die Handschrift ihrer Generation tragen, dabei aber zugleich so universell sind, dass auch andere Altersgruppen sich spielend leicht darin wiederfinden können. Mit ‘extras’ liefert sie nun vielfältige Sound-Schnappschüsse:

Von balladigen Indie-Popsongs wie ‘Liebeskind’ und ‘extras’, über Songs wie ‚ANGST>LIEBE’ und ‚blau-verrauchtes Zimmer’, die den perfekten Übergang zwischen den Genres schaffen, bis hin zu Sommerhit-verdächtigen, fett produzierten Tracks wie ‚Kleines Bisschen Grün‘ und ‘AF1’, die mit “F**kboys” (oder solchen, die es gerne wären) abrechnen und dabei kein Blatt vor den Mund nehmen – auf der EP ‘extras’ ist für jeden Modus etwas dabei.

Jeder Song unterstreicht auf seine ganz eigene Weise das präzise Gespür der jungen Musikerin für entspannte und zugleich tanzbare Musik mit Ohrwurm-verdächtigen Hooks, für die sie von ihren Altersgenoss:innen so gefeiert wird. Über ihre dritte Single ‘Kleines Bisschen Grün’ hieß es so etwa bei DIFFUS (Jonathan Lyne): “Die 16-Jährige beweist in dem Song, dass sie nicht nur hervorragend singen kann – sondern auch rappen, wie man am Ende beider Strophen hört.”

ÜBER ELLICE
Die 16-jährige Sängerin und Songwriterin Ellice zählt spätestens seit ihrem viralen Hit ‘ANGST>LIEBE’ zu den spannendsten Neuentdeckungen des Jahres 2023. Der Ohrwurm ging nicht nur auf TikTok viral, sondern landete auch direkt in den Top 30 der Offiziellen Deutschen Single Charts und in den Top 40 der globalen Viral Charts. Außerdem schmückte Ellice das Cover der Hot Hits Playlist bei Spotify und der Song ging schnell bei Sendern wie BR Puls oder DASDING auf Rotation. Anfang des Jahres sicherte sie sich ihren Platz auf der wegweisenden ‘New Music 2024 Hotlist’, auf der in den letzten Jahren inzwischen etablierte Artists wie Ayliva, Paula Hartmann, Badmómzjay und Apache 207 zu finden waren. Zudem wurde sie von DIFFUS gemeinsam mit Amazon Music Breakthrough unter die 15 Artists To Watch 2024 gewählt.

- Anzeige -spot_img

Neuste Artikel