Donnerstag 25. Juli 2024

VOODOO KISS – erste digitale Single & Lyric-Video veröffentlicht

Meistgelesene Artikel

- Anzeige -spot_img

Die schwäbische Heavy-Metal-Band VOODOO KISS werden am 16. August 2024 ihr  zweites Studioalbum “Feel The Curse” via Reaper Entertainment veröffentlichen. Bereits heute präsentiert die Band nun die erste Single der neuen Platte.
“Angel Demon” ist auf allen gängigen Steaming-Plattformen verfügbar. 

Das offzielle Lyric-Video zum Song gibt es hier zu sehen: https://youtu.be/y5O9zzh7EiU

Das Album kann ab sofort auf CD, farbigem Vinyl, Liquid Vinyl und als Bundle bestellt werden: https://shop.voodoo-kiss.com/

Listen on Apple Music

Mehr Info:
Ohne Voodoo Kiss würde es das Summer Breeze nicht geben. 1997 startet Achim Ostertagnotgedrungen ein eigenes Festival, um seiner Heavy-Metal-Band eine würdige Bühne zu verschaffen. Doch während das Summer Breeze Open Air schnell zu einem der größten und beliebtesten Metal-Festivals der Welt wird, verschwinden Voodoo Kiss bald nach der Festivalgründung schon wieder in der Versenkung.

Zum Glück nicht für immer: 2022 trommelt Achim die Gründungsmitglieder Martin Beuther und Klaus Wieland wieder zusammen. Nach über 20 Jahren Winterschlaf! Die alten Freunde holen sich Steffi Stuber (Mission In Back und Teilnehmerin bei „Voice Of Germany“) und Sacred-Steel-Eisenröhre Gerrit Mutz als Neuzugänge dazu, veröffentlichen ein saustarkes Debütalbum und legen beim Summer Breezeein furioses Comeback auf die Bretter. All das ist damals noch als einmalige Chose gedacht, als Nostalgietrip um der alten Zeiten willen. Aber natürlich kommt es, wie es kommen muss: Voodoo Kisslecken gehörig Blut, haben teuflisch viel Spaß an der Mucke und denken gar nicht daran, die Band wieder unter die Erde zu bringen. Das Debüt geht in die Charts, Auftritte beim brasilianischen Ableger des Summer Breeze oder beim Rock Harz folgen.

Spätestens jetzt ist es also offiziell: Voodoo Kiss sind zurückgekommen, um zu bleiben.

Mit Verve, Elan, punkigem Schmiss und ihrem typischen Sinn für melodische Härte ballern, fabulieren und grooven sich Voodoo Kiss durch acht bockstarke Exempel, wie man diese Musik der Achtziger auch im 21. Jahrhundert spannend, originell und mitreißend gestalten kann. Die Zutatenliste liest sich aber natürlich auch auf „Feel The Curse“ wie direkt aus dem Lehrbuch der Stromgitarrenmusik: Der eröffnende Titeltrack ist ein galoppierender Banger mit messerscharfen Riffs und Pretty-Maids-Flair, „Spellbound By Her Eyes“ bietet Schwarzromantik und frühe Maiden-Vibes, „Angel Demon“ begeistert mit knackiger Härte und düsterer Dramatik, „On Wings Of Serpent Dreams“ kommt mit frühen Manowar-Vibes und der Abschluss „Dead Without A Grave“ feuert aus allen Rohren wie Motörhead zu ihren besten Zeiten. Alles drin, alles dran.

Das Album wurde im Frühjahr 2024 im jaM’in Studio in Schwäbisch Gmünd aufgenommen und von der Band selbst produziert. Das grandiose Albumcover stammt wieder aus der Feder von Sebastian Jerke.

Trackliste:
1.Feel The Curse
2.Angel Demon
3.Spellbound By Her Eyes
4.Dr. Evil
5.Lords Of Darkness
6.Kiss Or Kill
7.On Wings Of Serpent Dreams
8.Dead Without A Grave

VOODOO KISS sind:
Gerrit Mutz – Vocals
Steffi Stuber – Vocals
Martin Beuther – Gitarre
Klaus Wieland – Bass
Achim Ostertag – Schlagzeug

VOODOO KISS  online:
https://www.facebook.com/voodookiss95
http://voodoo-kiss.de/

- Anzeige -spot_img

Neuste Artikel