Berichte & Fotos

Söhne Mannheims in der Batschkapp Frankfurt

Es war eine gefühlte Ewigkeit her daß  ich auf dem letzten Konzert . Es tat sehr gut, es mal wieder zu tun und dazu noch bei so einer schönen Band wie Söhne Mannheims.

Die Frankfurter Batschkapp hat mich auch in einem neuen Look begrüßt: Anstatt Parkplätze befindet sich dort jetzt ein schöner Bierrgarten, alles bestuhlt und Tischen mit entsprechendem Abstand. Kurz nach 19-30 kam die Band auf die Bühne, nach kurzem Intro wurde der Abend von „Das hat die Welt noch nicht gesehen“ eröffnet. In die Mitte vom Song wurde der neue Bruder der Band auf die Bühne eingeladen – Giuseppe Gastone, welchen viele von der Frankfurter Band Gastone bereits kannten. Der nächste Song war „Miracle“, der durch seine Leichtigkeit und Tanzbarkeit das Publikum zum feiern brachte. Danach kam das ruhige „Eine Million Lieder“. Die Band hatte insgesamt gute zwei Stunden gespielt und alle Lieblingshits waren dabei, besonders habe ich mich an „Zurück zu dir“ und „Und wenn ein Lied“ erfreut. 

Als Zugabe konnte man noch „Back to you“ und „Freiheit“ genießen. Es war ein echt wundervoller Abend, das Wetter hat auch mitgespielt, das Publikum war toll und hat fleißig mitgemacht. Nicht zu vergessen die Band, die ihre bestes gegeben hat,  uns berührte und lachen ließ. Da denkt man, es wird bald alles wieder gut.

Text & Fotos © Daria

Weiterlesen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"