Montag 28. November 2022

ONEJIRU „Shake Some Action“ Single & Videopremiere

Meistgelesene Artikel

- Anzeige - spot_img

Onejiru Arfmann ist Musikerin, Gründerin, Aktivistin und so vieles mehr.

Die in Nairobi geborene Sängerin, Songwriterin und Soul-Aktivistin wuchs in Wanne-Eickel auf und lebt seit vielen Jahren in Hamburg. Sie tourte nicht nur in Europa, USA, Russland und Ostafrika und sang auf diversen Alben, sondern gehört seit vielen Jahren zum Hamburger Künstlerkollektiv Turtle Bay Country Club des Musikproduzenten und Managers Matthias Arfmann.

Onejiru ist seit den Tagen der Sisters Keepers und Brothers Keepers den meisten bekannt als aktive female* Empowerment-Leaderin. Sie fördert die kulturelle Wertschätzung und die Sichtbarkeit für Künstler:innen afrikanischer Herkunft und der Diaspora.

Sie ist außerdem Spokesperson von Music Hamburg Women, einem Netzwerk für Frauen in der Musikwirtschaft und darüber hinaus Mitinitiatorin und Co-Gründerin von “eeden”, einem co-creation Space und Netzwerk für visionäre Frauen*. Durch ihr ganzes Schaffen zieht sich ihre Auseinandersetzung mit Gesellschaft, Pop und Politik, wie ein roter Faden. Neben ihrer Musikerinnen-Karriere engagiert sie sich außerdem im Beirat der Viva con Agua Stiftung.

Dies zeigt sich auch in ihrem 2021 gegründeten Netzwerk FUTURE FEMALE AFRICA(FFA), in dem sie den Dreiklang aus Weiblichkeit, Zukunft und Afrika vereint. Future Female Africa ist eine kollaborative Reise und ein internationales Netzwerk, das SHEROS, also weibliche Führungskräfte aus der Diaspora und dem afrikanischen Kontinent verbindet. Als Plattform fördert FFA den branchenübergreifenden Austausch und Wissenstransfer für eine nachhaltige Zusammenarbeit mit dem Ziel, Zugang zu Märkten zu erhalten.

Mit ihrer brandneuen Single „Shake Some Action“, einer Neuinterpretation des gleichnamigen Flamin’ Groovies Hits aus den 70ern, ist Onejiru ganz in ihrem Element. Denn neben Edutainment ist sie eine leidenschaftliche Künstlerin und Performerin. Der Umgang mit der Verschmelzung von Afro-Pop, Gitarren-Rock und Punk gelingt ihr, als wäre der Song schon immer so gewesen.

Und wie könnte es auch anders sein?
Die Erfahrung der Pandemie, die vielen Küntler:innen einen Strich durch die Rechnung gemacht hat, hat Onejiru mit ihrem Team bestehend aus Matthias Arfmann (Regie) und den Bochumer Videokünstlern Kay und Jens Schilling (Regie/Kamera) dazu bewogen, eine Szenerie zu erschaffen, in der sie ein Konzert vor ihren Alter Egos performt. Kein Wunder, dass die ganze Party-Crowd am Ende mit ihr ins All abhebt.

Aktuell ist sie als „Frau der Stunde“ beim Emotion Award 2022 und für den CosmopolitanSupport Her-Award nominiert.

Man darf auf die kommenden Konzerte und Plattformen gespannt sein. Hollywoodreife, kosmetische und hypergalaktische Verwandlungen á la “Sid Hamster”.

Web:
Website: www.onejiru.com
Instagram: www.instagram.com/onejiru/
Facebook: www.facebook.com/Onejiru/

- Anzeige -spot_img

Neuste Artikel