Montag 28. November 2022

Oktoberfest Mannheim – Danke an ein tolles Publikum! 

Rund 30.000 Gäste feiern eine Riesenparty in weiß blau

Meistgelesene Artikel

- Anzeige - spot_img

Nahezu ausverkauft war das Oktoberfest an vier Wochenenden. Mehr als 3.000 Gäste pro Veranstaltungsabend haben an den vier Oktoberfest-Wochenenden an die gute Laune angeknüpft, die Pandemie bedingt für zwei Jahre pausieren musste. Das Fazit: Es war eine Megaparty in weiß blau, die alles bisher Dagewesene an Stimmung getoppt hat. 

Zwar war es eine Herausforderung, die mit einigen Risiken verbunden war, das Oktoberfest auf dem neuen Veranstaltungsplatz am Maimarkt wieder aufleben zu lassen, jedoch für Veranstalter Arno Kiegele von der Platzhirsch GmbH ist das Unglaubliche wahr geworden: „Wenn ich nach meiner Meinung gefragt worden wäre, ob ich mir vorstellen kann, dass wir das Oktoberfest 2022 in dieser Form erleben werden, dann hätte meine Vorstellungskraft und meine Überzeugung wahrscheinlich nicht ausgereicht, um die Stimmung vorauszusagen, die unser Kurpfälzer Publikum versprüht hat. All die Hindernisse auf der Suche nach dem Standort, all die Probleme, die mit einem neuen Team auf einem neuen Gelände auftreten können, haben sich beim Wiedersehen mit unseren Gästen und deren Freude in den Augen in Luft aufgelöst. Acht ausverkaufte Abendveranstaltungen und der erstmals in dieser Saison eingeführte Frühschoppen hatten ein besonderes Flair und eine besondere Ausstrahlung. Mein ganzes Team war getragen von dieser Euphorie, die an diesen vier Wochenenden im Festzelt geherrscht hat. Mein Dank gilt meinen Mitarbeitern und insbesondere diesem großartigen Publikum. Auch möchte ich mich bei der Maimarktgesellschaft bedanken, die uns jederzeit professionell und ohne zu zögern hilfreich zur Seite stand sowie den vielen Fürsprechern und helfenden Unternehmen, die dieses Fest möglich und zu einem inzwischen bedeutsamen Kulturereignis gemacht haben. Die Bedeutung und die Wirkung dieser Abende sind etwas ganz Besonderes, was man sich als Außenstehender zunächst gar nicht vorstellen kann. Jeder im Festzelt hat diese einzigartige Atmosphäre gespürt.“ 

Auch das Wagnis, erstmals einen Sonntags-Frühschoppen mit original böhmischer Volksmusik anzubieten, wurde begeistert aufgenommen, und wird in Zukunft ein fester Bestandteil der weiß blauen Partykultur in Mannheim bleiben. Alle Freunde der traditionellen Blasmusik kamen bei zünftigem Essen, Gesang und grandioser Stimmung voll und ganz auf ihre Kosten. Wer hier nicht dabei war, hat definitiv was verpasst. Schließlich spielte mit „Dennis Nussbeutel und seine Musikanten“ nicht irgendeine Kapelle, sondern der Europameister der böhmischen Blasmusik. 

Wie in den Jahren zuvor haben die Damen und Herren von den Maltesern über die Gesundheit der Gäste gewacht. Sie waren nicht nur ständig an ihrem Standort für alle erreichbar, sie sind auch Streife gegangen und haben sich dabei einen aktuellen Eindruck über die Stimmung im sowie vor dem Festzelt verschafft. „Um dennoch für alle Fälle gewappnet zu sein, wurde eine Sanitätsstation mit mehreren Erstversorgungsteams sowie zwei Rettungswägen mit insgesamt 8-12 Einsatzkräften bereitgehalten“, berichtet Peter Weßelowscky, Leiter des Malteser Sanitätsdienstes aus Frankenthal. Diese Präsenz sorgte für ein gutes Gefühl bei allen Besuchern. Erfreulicherweise mussten die Sanitäter nur wegen Kleinigkeiten einschreiten und Hilfestellung leisten. Hier hat sich die „Tradition“ der vorherigen Oktoberfeste nahtlos fortgesetzt. 

Ebenso fortgesetzt hat sich erfreulicherweise auch der friedliche Charakter des Mannheimer Oktoberfestes. Die Polizei musste nicht einmal zur Unterstützung angefordert werden und zieht ein positives Fazit: „Trotz neuer Location funktionieren die Abläufe zwischen Veranstalter, Sicherheitsverantwortlichen und Polizei immer noch reibungslos“, betont Polizeidirektor Herzbach vom zuständigen Revier Oststadt. „Ob im Vorfeld im Rahmen der Genehmigungsverfahren oder dann während der abendlichen Veranstaltungen läuft die Zusammenarbeit äußerst professionell. Um eines brauchen sich die Besucher sicher keine Gedanken zu machen, um ihre Sicherheit.“ Gleichwohl besteht ein enger Kontakt zum zuständigen Polizeirevier, das allen Besuchern ein großes Kompliment ausspricht für das ausgelassene und friedliche Miteinanderfeiern. Auch dank des deeskalierenden Einsatzes des Sicherheitsdienstes verlief das Fest reibungslos und ohne größere Vorkommnisse. 

Aktuell laufen mit der Stadt Mannheim Gespräche über die möglichen Standorte für das 13. Oktoberfest im nächsten Jahr. Wer immer informiert sein will, abonniert den Newsletter unter www.oktoberfest-mannheim.de. Der offizielle Vorverkauf beginnt am 1.Februar und für Stammkunden und Newsletter Abonnenten bereits am 25.01.23. 

- Anzeige -spot_img

Neuste Artikel