Mittwoch 1. Februar 2023

Stark: Gesamtzweite!

Genre: Rallye Dakar 2023 – Etappe 03

Meistgelesene Artikel

- Anzeige - spot_img

Al-Rajhi und von Zitzewitz machen bei der „Dakar“ viel Boden gut

  • Von Gesamtrang sechs auf Gesamtrang zwei – saudi-arabisch-ost-holsteinisches Duo schlägt nach Rückschlag zurück
  • Tag drei von al-‚Ula hach Ha’il bringt knifflige Navigation und traumhafte Landschaft, Prüfung verkürzt
  • All to play for: kommenden zwei „Dakar“-Tage im Wohnzimmer von Yazeed Al-Rahji

Wie zeronnen, so gewonnen: Yazeed Al-Rajhi und Dirk von Zitzewitz haben mit einer erneut starken fahrerischen und navigatorischen Leistung bei der Rallye Dakar 2023 Boden gut gemacht. Das saudi-arabisch-ost-holsteinische Duo kam zwar „nur“ auf den fünften Tagesrang, halbierte den Rückstand dennoch. Dabei profitierten sie von ihrer Startposition und davon, dass auch die Favoriten in schwierigem Gelände zu kämpfen hatten. Al-Rajhi/Zitzewitz liegen mit ihrem Overdrive-Toyota nun 13.20 Minuten hinter den neuen Gesamführenden Nasser Al-Attiyah/Matthieu Baumel (QAT/FRA, Toyota) auf der zweiten Position, zuvor waren es rund 27. 

Beauty und Biest: Die dritte Wertungsprüfung der Rallye Dakar 2023 zwischen al-‚Ula und Ha’il bot nicht nur wunderschöne Landschaften, sondern auch jede Menge knifflige Navigation. Sandpisten zu Beginn, dazu etwas Off-Piste; es folgten eine offenere Landschaft mit schnellen Pfaden und viele, mal mehr, mal weniger offensichtliche Richtungswechsel. Auch die in diesen „Dakar“-Tagen üblichen Steine durften nicht fehlen. Aufgrund der sich verschlechternden Wetterbedingungen wurde die Wertungsprüfung bei Kilometer 377 gestoppt, um die Sicherheit aller Teilnehmer zu garantieren. Aufgrund der Witterung konnte der Helikopter der Rennärzte nicht fliegen.

Die Aussichten sind dennoch gut: Die kommenden zwei Tage haben nach dem guten Resultat am Dienstag das Potenzial, weitere Verbesserungen für Al Rajhi/Zitzewitz zu bringen. Am Mittwoch geht das Duo von einer guten Startposition ins Rennen, zudem werden die beiden kommenden Schleifen im „Wohnzimmer“ von Yazeed Al-Rajhi ausgetragen – er kommt aus Ha’il, wo die Dakar auch am Donnerstag Station macht. 

„Wir sind heute als zwölftes Auto gestartet, haben schnell Konkurrenten überholt, haben uns aber auch einen Plattfuß eingehandelt. Die Plätze, die wir auf der Strecke gutgemacht hatten, mussten wir so wieder hergeben und erneut gutmachen. Dann ein zweiter Plattfuß, und wir haben ja nur zwei Ersatzräder. Danach wurde es zum Glück etwas sandiger. Yazeed hat ein super Tempo angeschlagen, wir hatten heute trotz der Plattfüße einen guten Tag. Jetzt kommen zwei harte Brocken rund um Ha’il!“Dirk von Zitzewitz nach der dritten Etappe der Rallye Dakar 2023

Yazeed Al-Rahji/Dirk von Zitzewitz (KSA/GER), Toyota © MCH Photo

Gesamtwertung nach Etappe 03
Rallye Dakar 2023

01 Nasser Al-Attiyah/Matthieu Baumel (QAT/FRA), Toyota, 12:20.33 Std.
02 Yazeed Al-Rajhi/Dirk von Zitzewitz (KSA/GER), Toyota, 12:33.53 Std.
03 Stéphane Peterhansel/Eduoard Boulanger (FRA/FRA), Audi, 12:41.18 Std.
04 Simon Vitse/Frederic Lefebvre (FRA/FRA), MD, 12:45.26 Std.
05 Brian Baragwanath/Leonard Cremer (RSA/RSA), Century, 12:46.49 Std.
06 Matthieu Serradori/Loïc Minaudier (FRA/FRA), Century, 12:47.52 Std.
07 Giniel de Villiers/Dennis Murphy (RSA/RSA), Toyota, 12:52.41 Std.
08 Carlos Sainz/Lucas Cruz (ESP/ESP), Audi, 12:53.33 Std.
09 Lucas Moraes/Timo Gottschalk (BRA/GER), Toyota, 12:54.18 Std.
10 Martin Prokop/Victor Chytka (CZE/CZE), Ford, 12:55.43 Std.

Die Etappe heute
Rallye Dakar 2023

Etappe 03 Dienstag, 03. Januar 2023
al-‚Ula–Ha’il
Verbindung: 61 km | Prüfung: 377/430 km | Verbindung: 162 km | Gesamt: 670 km

Prüfungskilometer: 1.203 von 4.557 km*
Gesamtkilometer: 1.876 von 8.523 km*

Die Etappe morgen
Rallye Dakar 2023

Etappe 04 Mittwoch, 04. Januar 2023
Ha’il–Ha’il
Prüfung: 425 km | Verbindung: 149 km | Gesamt: 574 km

Start Prüfung: voraussichtlich 09:30 Uhr Ortszeit (07:30 Uhr MEZ)**
Ziel Prüfung: voraussichtlich 13:24 Uhr Ortszeit (11:24 Uhr MEZ)**

Dirk von Zitzewitz: „Die Gegend rund um Ha’il ist uns von den vergangenen ‚Dakars‘ bekannt, viel Sand, auch ein paar Felsen und Steine sind dabei – wie wir spätestens seit 2022 wissen. Vorall navigatorisch eine Herausforderung, wenn das Road-Book nicht präzise ist. Mit den viele Bodenwellen auch für den Fahrer ein extrem physischer Tag.“

  • Exakte Kilometer werden erst am Vorabend der jeweiligen Etappe bekannt gegeben.
    ** Erstes Auto.

TV-Zeiten
Rallye Dakar 2023

03.01.2023 EUROSPORT 1 22:00–23:00 (Zusammenfassung Etappe 03)
04.01.2023 EUROSPORT 1 22:00–23:00 (Zusammenfassung Etappe 04)
05.01.2023 EUROSPORT 1 22:00–23:00 (Zusammenfassung Etappe 05)

DvZ-Vlog
Rallye Dakar 2023, Weber-Werke-Youtube-Kanal
Täglich: Dirks Inside-„Dakar“

- Anzeige -spot_img

Neuste Artikel