Montag 15. April 2024

Gesundheitsamt ist umgezogen

Die Außenstelle des Gesundheitsamtes der Kreisverwaltung Alzey-Worms in der Nibelungenstadt ist in die Prinz-Carl-Anlage 3 umgezogen.

Meistgelesene Artikel

- Anzeige -spot_img

Zentral und gut erreichbar

Modern, freundlich, hell und gut erreichbar präsentiert sich die Dependance in der Prinz-Carl-Anlage 3. Davon konnten sich Vertreter des Kreises und der Stadt Worms sowie weitere Gäste bei einer Einweihungsfeier überzeugen. „Die neuen Räumlichkeiten bieten perfekte Möglichkeiten für die Bürgerinnen und Bürger und auch für unsere Mitarbeitenden. Bedingt durch die wachsenden Fall- und Personenzahlen und damit auch die zunehmend beengte Situation in der Bahnhofstraße wurde dringend ein Umzug in größere und barrierefreie Räume in gut erreichbarer Lage notwendig“, betonte Landrat Heiko Sippel. Gerade die Corona-Pandemie habe gezeigt, dass ein gut aufgestellter und in der Fläche präsenter öffentlicher Gesundheitsdienst unabdingbar für die Bewältigung der vielfältigen Aufgaben und Herausforderungen sei. 

Die Zahl der Mitarbeitenden des Gesundheitsamtes der Kreisverwaltung sei in den vergangenen Jahren von 28,5 Stellen auf heute 41,5 Stellen angewachsen. „Ich freue mich daher sehr, dass nach einer gut zweijährigen Planungs- und Umbauphase nun in der Prinz-Carl-Anlage insgesamt elf Büros und Untersuchungsräume zur Verfügung stehen und genutzt werden können“, so der Kreischef, der allen am Projekt Beteiligten herzlich dankte. Mit dem neuen Standort sei auch die räumliche Nähe zur Stadtverwaltung Worms umgesetzt. Dies erleichtere die bereits sehr gute Zusammenarbeit.

Mit der neuen Außenstelle können die Mitarbeitenden des Gesundheitsamtes mit viel Energie und Motivation in die Zukunft starten. Und auch die Besucher dürfen sich über das einladende Ambiente und das modern gestaltete Gesundheitsamt mit Anmeldung, Wartebereich und Parkmöglichkeiten in der Nähe freuen. Standen in der Außenstelle in der Bahnhofstraße bisher 100 Quadratmeter zur Verfügung, umfasst die Fläche jetzt rund 280 Quadratmeter. Auch einige Parkplätze für die Mitarbeitenden sind vorhanden.

Herzlich dankte Sippel dem Kreistag für die Zustimmung, den Mitarbeitenden des Gesundheitsamtes Worms für das Verständnis während der Bauphase, dem Gebäudemanagement unter der Leitung des Kreisbeigeordneten Klaus Mehring, der Organisationsabteilung der Verwaltung und dem Architekten Jörg Deibert und seinem Team für die Planungen und die Begleitung des Projektes.

„Als Gesundheitsamt sehen wir uns als zentraler Ansprechpartner für die öffentliche Gesundheit der Bevölkerung. Diesen Auftrag nehmen wir sehr ernst und arbeiten mit hoch engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern jeden Tag daran. Dabei funktioniert die Zusammenarbeit mit den zahlreichen weiteren im Gesundheitswesen agierenden Einrichtungen und Institutionen in Worms hervorragend“, betonte Gesundheitsamtsleiterin Berit Kohlhase-Griebel. Herzlich dankte Kohlhase-Griebel Landrat Heiko Sippel, der die Schaffung der neuen Räumlichkeiten befürwortet und sich tatkräftig dafür eingesetzt habe.

Oberbürgermeister Adolf Kessel dankte im Namen der Stadt Worms für die langjährige gute Zusammenarbeit. Gerade die gemeinsame Bewältigung der zahlreichen Herausforderungen in der Pandemie habe dies deutlich gemacht.

Service:

Außenstelle des Gesundheitsamtes der Kreisverwaltung Alzey-Worms
Prinz-Carl-Anlage 3
67547 Worms

Folgende Bereiche umfasst das Angebot des Gesundheitsamtes in Worms:

  • Der Sozialpsychiatrische Dienst bietet Beratung für psychisch kranke Menschen sowie deren Angehörige. Dabei sind Einzel-, Paar- und Familiengespräche möglich, Hausbesuche werden durchgeführt. Der Dienst unterstützt in akuten Krisensituationen, berät in sozialrechtlichen Angelegenheiten und informiert über ambulante und stationäre Therapieangebote sowie über regionale Hilfsmöglichkeiten.
  • Für Schuluntersuchungen, aber auch für Gutachten zur Schulfähigkeit und Untersuchungen zur Feststellung von sonderpädagogischem Förderbedarf ist der Kinder- und Jugendärztliche Dienst zuständig.
  • Der Amtsärztliche Dienst führt unter anderem Einstellungsuntersuchungen für den öffentlichen Dienst, Untersuchungen auf Arbeitsfähigkeit oder die Überprüfung der Haft- oder Verhandlungsfähigkeit durch.
  • Die Mitarbeitenden aus dem Fachbereich Hygiene und Infektionsschutz sind bei Bedarf in der Außenstelle Worms vor Ort und sowohl beratend als auch überwachend tätig.
  • Zudem wird eine HIV-/STD (Sexual Transmitted Diseases)-Sprechstunde (sexuell übertragbare Krankheiten) und eine TBC (Tuberkulose)-Sprechstunde angeboten.

Gesundheitsamt Alzey-Worms, Außenstelle Worms

Quelle: Kreisverwaltung Alzey-Worms

- Anzeige -spot_img

Neuste Artikel