Donnerstag 18. April 2024

Phoam – Disclosure

Genre: Indie - Rock

Meistgelesene Artikel

- Anzeige -spot_img

Nach fünf Auskopplungen, die mächtig Lust auf mehr gemacht haben, bringt Phoam am 12. 05.2023 das Debütalbum «Disclosure» auf dem Ladentisch. Zwar ist die Band erst seit 2020 aktiv, räumte aber mit ihrer Debüt-Single

Schon 2021 erste Preise ab: «Best Original Song» an den International Music Video Awards in London sowie weitere Preise und Nominierungen für das Musikvideo desselben Songs. Die veröffentlichten Singles verbuchen bereits Airplays auf zahlreichen Radios in der Schweiz und in Deutschland.

Die vier Basler (Richard Wipf – Vocals, Luca Schürch – Guitar, Jeroen van Vulpen – Keys/Synths und Sanjiv Channa – Drums) wissen, was sie tun. Schon seit bald 13 Jahren musizieren sie in wechselnden Formationen, spielten über 300 Konzerte und veröffentlichten ein Album und zwei EPs. «Mit Phoam haben wir endlich unseren Sound gefunden: Coldpop», erklärt Jeroen.

Melancholisch, düster und zugleich berstend vor Energie. Phoam verschmelzen Synth-Pop, Elektro und Rock zu ausdrucksstarken Tracks und scheuen nicht davor zurück, moderne Beats mit Soul zu kombinieren, und bauen auch gerne mal ein überraschend verspieltes Klavier oder Xylophon ein. Die polarisierenden Elemente verdeutlichen den inneren Zwiespalt, treffend beklemmend und kraftvoll umgesetzt. Die insgesamt 10 Tracks sind 2021/2022 im Union Basel und im Inselstreet Records aufgenommen und werden auf allen bekannten Streamingdiensten, sowie auf CD erhältlich sein. Phoam ist nur Schaum? Im Gegenteil. Von den vier Musikern hören wir bald mehr!.

Phoam
Disclosure

VÖ: 12.05.2023
Genre: Indie – Rock
Bei iTunes kaufen

Listen on Apple Music
- Anzeige -spot_img

Neuste Artikel