Dienstag 27. Februar 2024

Sedlmeir – Befehl aus dem Weltraum

Meistgelesene Artikel

- Anzeige - spot_img

BEFEHL AUS DEM WELTRAUM – so heisst mein neues Mini-Album. Denn genauso fühlte sich das Werden der Songs für mich an: Die Ideen sind einfach aus dem Weltraum auf mich drauf gefallen, ich musste ihnen nur noch ein passendes musikalisches Gewand geben. Dabei entstanden sind elektronisch durchgestaltete Rock’n’Roll-Chansons, mit oder ohne E-Gitarre, eine knisternde EP. Als Sprecherin für „Il Comando“ konnte ich die italo- und
Weltraum-affine YVY POP (Mondo Sangue) gewinnen.

Sedlmeir
Befehl aus dem Weltraum

Label: off label records
VÖ: 26.01.2024
Genre: Rock
Bei iTunes kaufen

Listen on Apple Music

Biografie

SEDLMEIR – Gonzo-Rock’n’Roll und Wahrheit
Der Gonzo-Rock’n’Roll wurde von Sedlmeir Anfang der nuller Jahre begründet und seitdem kontinuierlich weiterentwickelt. 

Ähnlich wie beim Gonzo-Journalismus ist die Konvention kein Kennzeichen des Gonzo-Rock’n’Roll. Stattdessen stellt der Gonzo-Rock’n’Roller sein eigene Interpretation in den Vordergrund. Er singt radikal subjektiv, mit starken Emotionen und absichtlichen Übertreibungen. Die Grenze zwischen Realität und Fiktion kann dabei verschwimmen. Sarkasmus, Schimpfwörter, Pseudo-Fakten, Dada, Humor und Zitate werden als Stilelemente verwendet. 

Nach musikwissenschaftlichen Kriterien handelt es sich beim Gonzo-Rock’n’Roll nicht nur um eine Musikform, sondern um Kunst. Als Vorläufer seines Gonzo-Rock’n’Roll nennt Sedlmeir Bands wie z. B. Trio, Kraftwerk und die Ramones. Auf der Bühne wird dem musikalisch-performativen Ausdruck ein visuelles Element hinzugefügt: Film- und Bildprojektionen assoziieren frei die dargebotenen Inhalte mittels kontrastreicher, historischer Schwarzweißbilder oder etwa absurder Diagramme.
Der Gonzo-Realismus verbiegt die vorhandenen Wahrheiten, sowie Gravitation die Raumzeit. Fest steht das Eine: Jede Wahrheit ist nur eine vorübergehende Wahrheit. Und ob das so stimmt weiß letztendlich auch niemand.

- Anzeige - spot_img

Neuste Artikel