Samstag 20. April 2024

Kontra K bringt die Frankfurter Festhalle erneut zum Beben

Meistgelesene Artikel

- Anzeige -spot_img

Im Dezember 2022 erlebte ich mein erstes Konzert von Kontra K, und seitdem habe ich mir fest vorgenommen, keine seiner Touren mehr zu verpassen. Es dauerte nicht lange, bis sein neues Album „Die Hoffnung klaut mir niemand“ veröffentlicht wurde und eine neue Tour angekündigt wurde. Als ich an diesem Abend die Festhalle betrat, war sie bis auf den letzten Platz gefüllt. Pünktlich um 21 Uhr wurde der Vorhang enthüllt, auf dem das Cover seines neuen Albums prangte. Nach einem kurzen Aufleuchten fiel der Vorhang und das Konzert begann mit Kontra K, der die Bühne betrat.

Was mich an seiner Show besonders beeindruckt, ist die Liebe zum Detail. Jede Kleinigkeit ist durchdacht, von den Monitoren über das Licht bis hin zum Bühnenaufbau, und natürlich die beiden silbernen Dobermann-Statuen – alles perfekt platziert und trägt zum Gesamterlebnis bei. Die Show begann mit „Kopf gef**“ aus dem neuen Album, und die Festhalle bebte förmlich. Danach folgten „Für den Himmel durch die Hölle“ und „Letzte Träne“, bei denen das Publikum gemeinsam mit Kontra K mitsang. Es war wirklich ergreifend, ich bekam regelrecht Gänsehaut. Insgesamt konnten die Fans eine umfangreiche Setlist genießen, bestehend aus nicht nur alten Hits, sondern auch vielen Songs vom neuen Album.

Für meine beiden Lieblingssongs „Summertime“ und „Erfolg ist kein Glück“ musste ich bis zur Zugabe warten. Es war ein fantastischer Abend, der jedoch viel zu schnell verging. Doch es gibt großartige Neuigkeiten: Am 21. und 22. November 2025 kehrt Kontra K mit seiner neuen Tour „Augen träumen, Herzen sehen“ erneut nach Frankfurt zurück. Ich werde auf jeden Fall wieder dabei sein…

Text & Fotos © Daria Tessa

- Anzeige -spot_img

Neuste Artikel