Sonntag 23. Juni 2024

The Lottery Winners und Nickelback rocken die Festhalle Frankfurt

Meistgelesene Artikel

- Anzeige -spot_img

Am 28. Mai 2024 verwandelte sich die Frankfurter Festhalle in ein Mekka für Rockfans, als die britische Band The Lottery Winners und die kanadischen Rockikonen Nickelback die Bühne betraten. Der Abend versprach nicht nur ein musikalisches Feuerwerk, sondern auch eine emotionale Reise durch alte und neue Hits.

The Lottery Winners: Eine Überraschung aus Großbritannien

Den Auftakt des Abends machten die The Lottery Winners, eine Band, die sich in den letzten Jahren einen Namen in der Indie-Rock-Szene gemacht hat. Die britische Gruppe wusste das Publikum mit ihrem energetischen Auftreten und einer gelungenen Mischung aus humorvollen und emotionalen Texten schnell für sich zu gewinnen. Besonders beeindruckend war ihr Song „Letter To Myself“, der die Menge mit seiner eingängigen Melodie und den positiven Vibes zum Mitsingen und Tanzen brachte. Die Band zeigte eine bemerkenswerte Bühnenpräsenz und sorgte dafür, dass die Stimmung von Beginn an ausgelassen war.

Nickelback: Rocklegenden in Hochform

Nach einer kurzen Pause verdunkelte sich die Halle, und unter tosendem Applaus betraten Nickelback die Bühne. Die Band startete mit dem neueren Titel „San Quentin“, und die Menge tobte. Chad Kroeger, der charismatische Frontmann, zeigte sich bestens gelaunt und interagierte immer wieder mit dem Publikum, das jede seiner Bewegungen mit Begeisterung verfolgte.

Die Setlist von Nickelback war eine perfekt abgestimmte Mischung aus alten Hits wie „Photograph“ und „Rockstar“ sowie neueren Stücken ihres aktuellen Albums „Get Rollin’“. Besonders emotional wurde es, als die Band „Those Days“ spielte und das Publikum die Halle in ein Lichtermeer verwandelte. Die Performance war energiegeladen und technisch perfekt, was nicht zuletzt dem exzellenten Sound und der beeindruckenden Lichtshow zu verdanken war.

Ein unvergesslicher Abend

Der Abend in der Festhalle Frankfurt war ein voller Erfolg. The Lottery Winners beeindruckten als Vorband mit ihrer Frische und Spielfreude, während Nickelback einmal mehr bewiesen, warum sie seit Jahrzehnten zu den Größen des Rock gehören. Die Kombination aus neuen und alten Songs, die großartige Stimmung im Publikum und die professionelle Darbietung beider Bands machten diesen Konzertabend zu einem unvergesslichen Erlebnis für alle Anwesenden.

Als die letzten Töne von Nickelbacks Zugabe „Burn It to the Ground“ verklangen und die Band die Bühne verließ, war die Begeisterung in der Halle noch spürbar. Die Fans verließen die Festhalle mit strahlenden Gesichtern und der Gewissheit, einen magischen Abend erlebt zu haben. Frankfurt wurde an diesem Abend zweifellos zur Rock-Hauptstadt, und die Erinnerungen an dieses Konzert werden noch lange nachhallen.

Text und Bilder by Jan Heesch

Nickelback

- Anzeige -spot_img

Neuste Artikel