Samstag 13. Juli 2024

Ein Abend voller Energie: Attic Stories und Simple Plan rocken die Batschkapp Frankfurt

Meistgelesene Artikel

- Anzeige -spot_img

Am 27. Juni 2024 verwandelte sich die Batschkapp Frankfurt in einen brodelnden Kessel aus Energie, Leidenschaft und musikalischer Exzellenz. Das ausverkaufte Konzert, bei dem Attic Stories als Vorband und Simple Plan als Headliner auftraten, begeisterte das Publikum von Anfang bis Ende. Beide Bands lieferten eine unvergessliche Show, die Fans aller Altersgruppen in ihren Bann zog.

Der Auftakt: Attic Stories

Attic Stories, eine aufstrebende Pop-Punk-Band aus Deutschland, eröffnete den Abend mit einem energiegeladenen Set, das sofort die Aufmerksamkeit des Publikums auf sich zog. Die Band, die sich durch ihre eingängigen Melodien und tiefgründigen Texte auszeichnet, spielte eine Mischung aus bekannten Hits und neuen Songs.

Frontfrau Laura überzeugte mit ihrer charismatischen Bühnenpräsenz und ihrer unverkennbaren Stimme. Die Band nutzte die Bühne in vollen Zügen aus und bewies, dass sie mehr als bereit ist, in die Fußstapfen ihrer musikalischen Vorbilder zu treten. Attic Stories schafften es, eine Verbindung zum Publikum herzustellen, die bis zum letzten Song hielt, und bereiteten damit perfekt den Boden für den Hauptact des Abends.

Der Höhepunkt: Simple Plan

Als Simple Plan die Bühne betraten, wurde die ohnehin schon elektrisierte Stimmung auf ein neues Level gehoben. Die kanadische Band, die seit über zwei Jahrzehnten die Pop-Punk-Szene prägt, lieferte eine Show ab, die sowohl langjährige Fans als auch neue Zuhörer begeisterte. Mit einer Mischung aus alten Klassikern und neuen Hits sorgten sie dafür, dass niemand stillstehen konnte.

Der Abend begann mit dem energiegeladenen „I’d Do Anything“, bei dem die Menge sofort lautstark mitsang. Die Band spielte eine Vielzahl ihrer größten Hits, darunter „Welcome to My Life“, „Perfect“ und „Summer Paradise“. Die Performance von „Untitled (How Could This Happen to Me?)“ war ein emotionales Highlight, das das Publikum mit Gänsehaut zurückließ.

Pierre Bouvier, der charismatische Frontmann von Simple Plan, führte durch den Abend mit Witz und Charme. Er interagierte ständig mit dem Publikum und sorgte dafür, dass sich jeder einzelne Gast als Teil der Show fühlte. Die Bandmitglieder, darunter Gitarrist Jeff Stinco und Schlagzeuger Chuck Comeau, zeigten ihre technische Virtuosität und ihre Leidenschaft für die Musik in jedem einzelnen Song.

Ein besonders unvergesslicher Moment war, als die Band einen Medley ihrer beliebtesten Songs spielte und dabei das Publikum zum Mittanzen und Mitsingen aufforderte. Der Höhepunkt des Abends war zweifellos die Zugabe, bei der Simple Plan mit „Perfect“ das Konzert emotional und kraftvoll abschloss.

Fazit: Ein unvergesslicher Abend

Das Konzert von Attic Stories und Simple Plan in der Batschkapp Frankfurt war ein voller Erfolg. Beide Bands boten eine herausragende Performance, die das Publikum begeisterte und für viele unvergessliche Momente sorgte. Attic Stories bewiesen, dass sie bereit sind, die nächste große Band der Pop-Punk-Szene zu werden, während Simple Plan zeigten, warum sie seit Jahren an der Spitze ihres Genres stehen.

Für alle Anwesenden war dieser Abend ein Fest der Musik, der Emotionen und der Gemeinschaft. Die ausverkaufte Batschkapp bebte unter den Füßen der Fans, die jeden Moment genossen und die Musik feierten. Ein Konzert, das noch lange in Erinnerung bleiben wird und die Vorfreude auf zukünftige Auftritte dieser herausragenden Bands schürt.

Text und Fotos by Jan Heesch

Simple Plan

- Anzeige -spot_img

Neuste Artikel