Samstag 13. Juli 2024

Passenger verzaubert das Zeltfestival Rhein-Neckar

Meistgelesene Artikel

- Anzeige -spot_img

Am 29. Juni 2024 verwandelte Passenger das Zeltfestival Rhein-Neckar in eine magische Oase der Musik. Der britische Singer-Songwriter, der mit bürgerlichem Namen Mike Rosenberg heißt, lieferte eine unvergessliche Performance ab, die das Publikum von Anfang bis Ende begeisterte.

Bereits der Abend begann vielversprechend mit dem Auftritt von Hazlett. Der Sänger, Songwriter und Vollblutmusiker stimmte die Menge mit seinen gefühlvollen Melodien und tiefgründigen Texten perfekt auf den Hauptact ein. Hazletts charismatische Bühnenpräsenz und seine ehrliche Art, Geschichten zu erzählen, zogen das Publikum sofort in seinen Bann und hinterließen einen bleibenden Eindruck.

Als Passenger schließlich die Bühne betrat, war die Stimmung im Zelt bereits elektrisierend. Mit „All the Little Lights“ eröffnete er sein Set und nahm die Zuhörer mit auf eine musikalische Reise. Jeder Song war ein kleines Kunstwerk für sich, von „Life’s for the Living“ bis „Table for One“. Die gefühlvolle Interpretation von Simon & Garfunkels „The Sound of Silence“ sorgte für Gänsehaut und ehrfürchtige Stille im Publikum.

Einer der Höhepunkte des Abends war zweifelsohne die Live-Premiere von „Boomerang“, einem neuen Song, den Passenger voller Leidenschaft und Hingabe vortrug. Auch „Ghost“, ein weiterer neuer Titel, wurde vom Publikum mit Begeisterung aufgenommen und zeigte einmal mehr Passengers außergewöhnliches Talent als Songwriter.

Natürlich durfte der Megahit „Let Her Go“ nicht fehlen, bei dem das gesamte Zelt lautstark mitsang und in die besondere Atmosphäre des Abends eintauchte. Mit „Circles“ und „Scare Away the Dark“ steigerte sich die Energie weiter, bevor Passenger die Bühne verließ, nur um kurz darauf für die Zugabe zurückzukehren.

Die Zugabe begann mit dem inspirierenden „Things That Stop You Dreaming“, gefolgt von der Live-Premiere von „Boomerang“. Zum krönenden Abschluss brachte „Holes“ das Publikum nochmals zum Jubeln und Singen, bevor Passenger sich endgültig verabschiedete.

Der Abend mit Passenger auf dem Zeltfestival Rhein-Neckar war eine perfekte Mischung aus alten Favoriten und neuen Liedern, dargeboten mit einer Intensität und Ehrlichkeit, die nur wenige Künstler erreichen. Hazlett als Support-Act setzte dem Ganzen die Krone auf und machte den Konzertabend zu einem unvergesslichen Erlebnis. Das Publikum verließ das Zelt mit einem Lächeln auf den Lippen und Musik im Herzen – ein Beweis dafür, dass Passenger und Hazlett die Seele der Zuhörer berührt haben.

Text & Fotos © by Boris Korpak/bokopictures

Hazlett

Passenger

- Anzeige -spot_img