Samstag 3. Dezember 2022

Slipknot brennen die Festhalle Frankfurt ab

Meistgelesene Artikel

- Anzeige - spot_img

Am 29.01.2020 besuchten Slipknot im Rahmen ihrer „We Are Not Your Kind World Tour“ die Festhalle Frankfurt. In Begleitung von Behemoth wollten sie allen zeigen was auf so einer Tour an Show möglich sein kann. Die ausverkaufte Festhalle erwartete schon sehnsüchtig ihre Helden. Diese ließen auch nicht lange auf sich warten, pünktlich um 19:30 Uhr betraten Behemoth die Bühne unter tosendem Applaus. Schon jetzt wurde dem Besucher eine besondere Show geboten, was Behemoth an Pyrotechnik und Effektgewitter abfeuerten zeigte ganz klar in welche Richtung es gehen sollte. Man merkte zu keiner Zeit dass nicht der Headliner auf der Bühne stand.

Behemtoh überzeugten mit ihrem brachialen Sound und der passenden Bühnenpräsenz. Schnell war die Stunde Spielzeit vergangen und der Umbau begann. Als nun Slipknot die Halle betraten gab es kein Halten mehr unter den Fans, von der ersten Sekunde an klebten die Fans buchstäblich an den Lippen von Front Corey Taylor. Die Band gönnte dem Publikum zu keiner Zeit auch nur eine Minute Verschnaufpause, das Gaspedal auf Anschlag durchstreiften Slipknot alle Epochen ihrer Karriere die mittlerweile auch schon mehr als 20 Jahre anhält. Egal welcher Titel gespielt wurde, jeder traf den Geschmack der Fans die sich mit lautem Gesang bedankten. Das alles wurde durch einen optisch opulenten Bühnenaufbau noch unterstrichen.

Splipknot sind einfach eine Macht die jeden Fan in ihren Bann zieht, ständig wird aktion auf der Bühne geboten, die 9 Musiker sind immer in Bewegung so dass es kaum möglich ist alles zu fokussieren. Welche Band hat schon gleichzeitig 3 Drumsets in Gebrauch und weiß diese auch effizient zu nutzen. Nach etwa 1:45 Stunden war schließlich die Show am Ende, selten bekommt man so viel geboten wie auf dieser Tour.

Text & Fotos Jan Heesch

Fotostrecke: Behemoth

Fotostrecke: Slipknot

- Anzeige -spot_img

Neuste Artikel