Dienstag 27. Februar 2024

Ein Unvergesslicher Abend mit Skindred in der Frankfurter Batschkapp

Meistgelesene Artikel

- Anzeige - spot_img

Eine ausverkaufte Show von SKINDRED in der Frankfurter Batschkapp – was könnte einen besseren Abschluss für meine Konzertsaison sein, dachte ich, und ich sollte recht behalten.

Als erstes betraten Defying Decay aus Thailand die Bühne und legten sofort richtig los. Die Band hat viele verschiedene Einflüsse in ihre Metal-Musik integriert, was sie wirklich besonders macht. In diesem Jahr war die Band äußerst produktiv und veröffentlichte mehrere Singles wie „Clouds“, „System Of Sinners“ und „21 Stitches“. Diese wirklich aufregende Show ließ niemanden in der Halle gleichgültig.

Nach dem Umbau war es Zeit für Raging Speedhorn aus Großbritannien. Der Auftritt dieser Band hat mich wirklich sprachlos gemacht – solch eine Energie, solch eine musikalische Gewalt. Besonders beeindruckend fand ich den Song „Hard to Kill“. Es war ein ausgezeichneter Auftakt für die Headliner.

Um 21:40 Uhr betraten SKINDRED die Bühne, natürlich erst nach zwei Intros: „Thunderstruck“ von AC/DC und „The Imperial March“. Der Anfang wurde mit „Set Fazers“ aus ihrem neuen Album „Smile“, das am 4. August 2023 veröffentlicht wurde, eingeleitet. Danach folgten „Pressure“ und „Rat Race“. Benji Webbe ist einfach unglaublich auf der Bühne; man hat keine Augen für jemand anderen, und es macht immer Spaß. Eine gut ausgewogene Setlist führte dazu, dass die Zeit viel zu schnell vergangen war. Als Zugabe freuten wir uns über „Our Religion“ und „Warning“, und dann war dieser tolle Abend zu Ende.

Text & Fotos by Daria