Freitag 19. April 2024

AMISTAT begeistert das Frankfurter Publikum in der Batschkapp

Meistgelesene Artikel

- Anzeige -spot_img

An diesem warmen und schönen Abend war ich mal wieder in der Frankfurter Batschkapp zu Besuch. Der Abend versprach magisch zu sein, denn uns erwartete eine Show von AMISTAT. Als Support war an diesem Abend Kim Churchill dabei, und sein Auftritt hat mich absolut fasziniert. Kim kam lächelnd und sonnig auf die Bühne, und genau so leicht und wunderschön war seine Musik und Stimme. Es hatte etwas von Straßenmusik, barfuß und hippieartig, ein kleines Mann-Orchester mit Gitarre, Mundharmonika und Schlagzeug. Das Publikum liebte diesen Gast aus Australien und feierte seinen Auftritt. Und für alle, die diesen Auftritt auch mochten, habe ich eine Nachricht: Man kann Kim Churchill am 22.11.2024 bei seinem Solokonzert im Frankfurter Nachtleben sehen.

Um 21 Uhr war es Zeit für AMISTAT, auf die Bühne zu kommen. Am 8. März 2024 hat die Band ihr neues Album „A Moment in the Sun“ veröffentlicht, und einige Songs daraus konnten wir an diesem Abend genießen. Den Anfang machte „Far from Home“, und die Band zog das Publikum sofort in ihren Bann. Ich wusste ja, dass Josef und Jan Zwillingsbrüder sind, aber sie unterschieden sich auf der Bühne so sehr voneinander, in ihrer Ausstrahlung, ihrem Erscheinungsbild und ihrer Energie. Das Einzige, was gleich blieb, war ihre Liebe zur Musik. Und das war fast greifbar, insbesondere als sie „Better Days“ spielten. Es war ein besonderer und faszinierender Abend, den auch das Publikum richtig genossen hat, so wie ich auch.

Fotos & Text Daria Tessa

- Anzeige -spot_img

Neuste Artikel