Sonntag 21. Juli 2024

KORA WINTER veröffentlichen neue Single „Marmelade“

Genre: Punk

Meistgelesene Artikel

- Anzeige -spot_img

„Staatsfeind Nummer Eins: ein Kanake im Kleid.“ – KORA WINTER machen sich lautstark Platz, wo keiner angeboten wird. Die neue Single „Marmelade“, mit Gastvocals von Kind Kaputt-Sänger Johannes Prautzsch, liefert den Soundtrack für das „Quiet Quitting“ der narzisstischen Gesellschaft und zum Pläneschmieden für die subversive Sabotage am Arbeitsplatz. Ein ständiges Taumeln zwischen Attacke und Abwehr, tonnenschwer instrumentiert.

„Marmelade“ steht ab sofort auf allen gängigen Portalen zum Hören bereit:
https://bfan.link/marmelade

KORA WINTER sind Yuki Bartels (Gitarre), Hakan Halaç (Vocals), Maximilian Zumbansen(Drums), Karsten Köberich (Bass) und Ferhan Sayili (Gitarre). Jugendfreunde aus Berlin, die sich zusammentaten, um ihrer Leidenschaft der harten Musik nachzugehen, ohne zu wissen, wie man diese Art von Musik überhaupt macht.

Inspiriert von unterschiedlichen Lebensrealitäten und musikalischen Einflüssen, veröffentlichte die Band ihr Erstlingswerk BLÜHT im Jahr 2015. Noch im selben Jahr spielte die Band auf dem renommierten Euroblast-Festival in Köln mit Bands wie Between the Buried and Me, Cynic, Leprous. Es folgten deutschlandweite Konzerte sowie u.a. Support-Konzerte für Bands wie The Hirsch Effekt, Rolo Tomassi und Jinjer. 2017 folgte mit WELK die zweite EP von KORA WINTER, mit welcher sie vermehrt auf deutschlandweite Tourneen gehen und sich in der Szene etablierten, bevor 2019 das Debütalbum BITTER erschienDie dahinterstehenden Narrative offenbarten einen Zustand der inneren Unordnung und gleichzeitig die Ohnmacht, immer wieder in alte Muster zu verfallen, egal, wie oft man sich aus ihnen herausgekämpft zu haben glaubte.

Sänger Hakan Halaç ist darüber hinaus mit seinem Soloprojekt HAXAN aktiv. Auf bislang drei EPs (RAWWAR und GARGOYLE) agierte er dabei ähnlich schonungslos wie in der Band, wenn auch in deutlich abweichendem musikalischen Kontext. Zudem sorgte er 2021 mit dem Song „Jan Josef Liefers, halt dein gottverdammtes Maul“ für Aufsehen.

Hungriger, wütender und pointierter als je zuvor ist die Band aus Berlin dieses Jahr bereit, die deutsche Hardcore & Metal-Szene mit Tabuthemen wie Identität, Repräsentation und Trauma zu konfrontieren. KORA WINTER haben ihr zweites Album fertiggestellt. Die Welt muss es hören.

KORA WINTER online:
Website | Instagram | TikTok

- Anzeige -spot_img

Neuste Artikel