Freitag 22. September 2023

ANGRA – Cycles Of Pain – ab sofort vorbestellbar!

Meistgelesene Artikel

- Anzeige - spot_img
Artwork: Erick Pasqua | Layout: Jonathan Canuto

Die brasilianischen Progressive-Power-Metal-Legenden ANGRA haben kürzlich einen Plattenvertrag mit Atomic Fire Records geschlossen. Während sie in den letzten Wochen einige Shows in ihrer Heimat gespielt hat, hat die Band an letzten Details für die Veröffentlichung ihres kommenden Studioalbums »Cycles Of Pain« (VÖ: 03. November 2023) gewerkelt, sodass sie heute voller Vorfreude bereits den Vorverkauf jener Scheibe (https://angra.afr.link/cyclesofpainPRalle Formate findet ihr unten!) starten kann, ehe am kommenden Freitag, den 04. August, mit ‚Ride Into The Storm‘ auch der erste Vorabsong erscheinen wird. Merkt den Track hier direkt vor: https://angra.afr.link/rideintothestormPR

ANGRA – Cycles Of Pain VÖ: 03. November 2023 via Atomic Fire Records 

Listen on Apple Music

Gitarrist Rafael Bittencourt erklärt: „Dieses Werk ist aus vielerlei Gründen eine besondere Angelegenheit für uns: Zuallererst ist seit unserer letzten Veröffentlichung in 2018 natürlich viel geschehen. Persönlich, aber auch kollektiv mussten wir in den vergangenen fünf Jahren schwere Zeiten durchmachen, während wir eine Achterbahnfahrt der Gefühle durchlebten, die Herausforderungen, Frust, Ruhm und Erfolg mit sich brachte, woraus wir letztendlich enorm viel Inspiration für potenzielle Textthemen beziehen konnten. 2019 starb erst mein Vater, ehe wenige Monate später auch Andre Matos von uns ging. Zwei Ereignisse, die mein Leben immens beeinflusst haben, aber auch die Sorgen der anderen Bandmitglieder sollen nicht außer Acht gelassen werden.

»Cycles Of Pain« ist äußerst kompakt und steckt voller Erlebnisse und geballtem Schmerz. Auch wenn wir uns aktuell in einer tollen Lage befinden, behandelt das Album doch unterschiedliche Arten von Schmerz und beleuchtet diese aus verschiedenen Blickwinkeln: Was uns wie wehtut, die Läuterung, das Trauma, die Narben. Einerseits wollen wir von Geburt an jegliches Leid vermeiden, andererseits werden wir aber auch tagtäglich mit ihm konfrontiert. Es gibt kein Entkommen, es ist ein endloser Kreislauf. Wir wollen den Schmerz von uns fernhalten, doch ist es schließlich er, der uns im Alltag formt und reifen lässt. Inmitten dieser tiefgründigen Thematik wollen aber aber auch allen Menschen, die mit Problemen zu kämpfen haben, Hoffnung und Trost spenden. Ich bin mir sicher, dass diese Scheibe Licht in die dunklen Leben vieler Leute bringen wird, während es zeitgleich neue Maßstäbe für unseren eigenen Stil setzt.“

Basser Felipe Andreoli fügt hinzu: „»Cycles Of Pain« bietet diverse Sichtweisen auf das menschliche Schmerzempfinden und die Vorgänge, die daran beteiligt sind. Des Weiteren erinnert es uns daran, dass es kein Entkommen vor jeglichem Leid gibt, sondern dass dieses fester Bestandteil des Wachstums- und Lernprozesses eines jeden Menschen ist. Erkennen wir diese Abläufe und stellen uns ihnen, so besinnen wir uns in diesem Zug auf unsere innere Stärke und finden letztendlich auch einen Weg, um den Schmerz zu überwinden und wie verwandelt daraus hervorzugehen. Das Album soll dazu anregen, sich mit den eigenen Problemen auseinanderzusetzen und die Hoffnung auf Licht am Ende des Tunnels niemals aufzugeben, auch wenn es keinen Ausweg aus derartigen Teufelskreisen zu geben scheint. Mit diesen Songs möchten wir unsere Fans dazu einladen, sich näher mit dem menschlichen Schmerz, beispielsweise in Form von Verlust, Ernüchterung, Einsamkeit oder Verzweiflung, zu beschäftigen, ihnen insbesondere aber Stabilität und Hoffnung verleihen.“

»Cycles Of Pain« wurde gemeinsam mit dem langjährigen ANGRA-Partner Dennis Ward (D.C. COOPERPINK CREAM69PLACE VENDOME etc.) im Sonastério & Elephant Office in Brasilien produziert und aufgenommen, ehe Ward die Platte im The TrakShak in Karlsdorf, Deutschland auch mischte und masterte. Das Artwork stammt von Erick Pasqua (https://erickpas.com/) und wurde von Jonathan Canuto(https://canutoartwork.myportfolio.com/) entsprechend in Szene gesetzt.

„Die Kombination von Elementen – ein hellerstrahlter Todesengel, herabhängende, von religiösen und heidnischen Symbolen gezierte Flügel, ein finsterer Wald voller Feuer und Regen, vorherrschende brasilianische Zeichen – spiegelt die tiefere Bedeutung hinter dem Thema und der musikalischen Inspiration des Albums gekonnt wider. Sie soll vermitteln, dass das Empfinden von Schmerz eine wiederkehrende und transformative Erfahrung darstellt, die spirituelle, aber auch irdische Aspekte umfasst und uns dazu ermutigen soll, uns intensiver mit unserem eigenen Leid zu beschäftigen, dessen vielfätige Dimensionen zu erkunden und im Rahmen jener Reise durch die genannten Zyklen Stärke und Heil zu finden“, so Andreoli.

Das i-Tüpfelchen auf dem Werk bilden zahlreiche Gastbeiträge, u.a. von Sängerin Amanda Somerville (‚Tears Of Blood‘), den brasilianischen Bekanntheiten Lenine (Vida Seca) und Vanessa Moreno (Tide Of Changes – Part II‘ und ‚Here In The Now‘) sowie Juliana D’Agostini am Klavier (‚Tears Of Blood‘).

»Cycles Of Pain« wird in den folgenden Formaten erhältlich sein:

– CD-Digipak
– Jewelcase-CD
– verschiedenes Vinyl (rot/gelb | transparent/blau-marmoriert| transparent-gelb/weiß-gesplattert)
– digital

ANGRA, die seit über 30 Jahren bzw. seit 1991 eine führende Rolle im Metalzirkus spielen, sind eine der bekanntesten und beliebtesten Bands des südamerikanischen Raums und konnten im dritten Jahrzehnt ihres Bestehens mit keinem Geringeren als Fabio Lione (u.a. ATHENA XIX, ex-RHAPSODY OF FIRE, ex-VISION DIVINE) auch einen neuen Sänger an Bord begrüßen. Komplettiert mit dem Gitarristenduo um Rafael Bittencourt und Marcelo Barbosa, Bassist Felipe Andreoli sowie Bruno Valverde am Schlagzeug, agieren sie motiviert wie eh und je und gemeinsam mit ihrem neuen Labelpartner Atomic Fire Records stehen die Weichen für neue Musik in Form ihres zehnten Studioalbums endgültig.

ANGRA live:

12.08.2023 BR Curitiba – Ópera De Arame
28.10.2023 BR São José dos Campos – Festival Hora do Rock @ Arena Vale Fest *NEU*
03.11.2023 BR São Paulo – Tokio Marine Hall (Releaseshow)
18.11.2023 BR Joinville – Armageddon Metal Fest
15.12.2023 BR Rio de Janeiro – Circo Voador *NEU*

29.01. – 02.02.2024 US Miami, FL – 70,000 Tons of Metal

ANGRA sind:
Fabio Lione | Gesang
Rafael Bittencourt | Gitarre
Marcelo Barbosa | Gitarre
Felipe Andreoli | Bass
Bruno Valverde | Schlagzeug

ANGRA online:
www.angra.net
www.facebook.com/angraofficialpage
www.instagram.com/angraofficial
www.twitter.com/angraofficial
www.youtube.com/angrachannel
https://open.spotify.com/artist/7IAXZaLTb6nkJr8RmVPn5y
https://label.atomicfire-records.com/project/angra

- Anzeige - spot_img

Neuste Artikel