Samstag 2. März 2024

Ver-eilig-te Arabische Emirate: Weg zur „Dakar“ führt Al-Rajhi/Gottschalk im Rallye-Tempo durch Dubai

Meistgelesene Artikel

- Anzeige - spot_img
  • Dubai International Baja als ältestes Motorsport-Event der Vereinigten Arabischen Emirate wichtiger Rallye-Dakar-Test unter Wettbewerbsbedingungen
  • Vize- versus Weltmeister: arabisches Dauer-Duell im Wüstensand das sportliche Highlight beim abschließenden Saisonlauf des FIA Marathon-Baja-Weltcups
  • Dünen, Sand und Wüste die bestimmende Elemente der 673,4 Kilometer langen Route
Yazeed Al-Rajhi/Timo Gottschalk (KSA/GER), Overdrive Toyota Hilux

Dubai, Vereinigte Arabische Emirate (9. November 2023) – Anderes Terrain, gleicher Plot: Yazeed Al-Rajhi und Timo Gottschalk nehmen am kommenden Wochenende (10.–12. November 2023) bei der Dubai International Baja den nächsten Schritt auf dem Weg zur Rallye Dakar. Im Wüstensand der Vereinigten Arabischen Emirate nutzen die Teams beim abschließenden Lauf des FIA Marathon-Baja-Weltcups die Gelegenheit, sich auf die härteste Rallye der Welt im Januar vorzubereiten. Dabei steht nach Matsch und Schlamm bei der zurückliegenden Baja Portalegre ein eindeutig trockeneres und vorallem körnigeres Gelände auf dem Programm. Die eher untypischen, weil kleineren Dünen mit einer schnellen Folge von Auf- und Abfahrten im feinen Sand sorgen bei der Baja Dubai für eine ganz eigene Herausforderung – nicht wenige Fahrerinnen und Fahrer werden im Rallye-Tempo „seekrank“.

Über die Vorbereitung auf die Rallye Dakar hinaus haben Yazeed Al-Rajhi und Timo Gottschalk noch die Gelegenheit, Platz zwei im Gesamtweltcup zu erobern. Nach dem Erringen der Vizeweltmeisterschaft in der FIA Marathon-Rallye-Weltmeisterschaft (W2RC) kann das saudi-arabisch-brandenburgische Duo auch hier Platz zwei in der Endabrechnung erobern – obwohl es bisher die Hälfte aller ausgetragenen Events ausgelassen hatte. Als Weltcup-Sieger und regelmäßige Teilnehmer stehen Nasser Al-Attiyah/Matthieu Baumel (QAT/FRA) bereits fest, die nach ihrem Wechsel zu Prodrive auch in Dubai die härtesten Gegner von Al-Rajhi/Gottschalk im Kampf um den Sieg werden dürften. Bei den bisher drei Starts von Al-Rajhi/Gottschalk im Baja-Weltcup ging dieses Duell jedoch bereits zweimal zu ihren Gunsten aus.

Yazeed Al-Rajhi/Timo Gottschalk (KSA/GER), Overdrive Toyota Hilux
Yazeed Al-Rajhi/Timo Gottschalk (KSA/GER), Overdrive Toyota Hilux

Start: 10. November 2023
Ziel: 12. November 2023
Austragungsort: Vereinigte Arabische Emirate

Dubai International Baja
Zeitplan/Route

Prolog Freitag, 10. November 2023
Prolog
Prüfung: 2,00 km | Verbindung: 0,40 km | Gesamt: 2,40 km

Etappe 01 Samstag, 11. November 2023
WP01
Prüfung: 170,00 km | Verbindung: 166,51 km | Gesamt: 336,51 km

Etappe 02 Sonntag, 12. November 2023
WP02
Prüfung: 170,00 km | Verbindung: 166,89 km | Gesamt: 336,89 km
Dubai International Baja
Starterliste (Auszug)

200 Nasser Al-Attiyah/Matthieu Baumel (QAT/FRA), Prodrive
201 Juan Cruz Yacopini/Dani Oliveiras (ARG/ESP), Toyota
202 Yazeed Al-Rahji/Timo Gottschalk (KSA/GER), Toyota
203 Denis Krotov/Konstantion Zhiltsov (KYR/ISR), Toyota
204 Eugenio Amos/Paolo Ceci (ITA(ITA), Toyota
Yazeed Al-Rajhi/Timo Gottschalk (KSA/GER), Overdrive Toyota Hilux
- Anzeige - spot_img

Neuste Artikel