Sonntag 21. April 2024

KHRUANGBIN veröffentlichen neue Single “Pon Pón”

Meistgelesene Artikel

- Anzeige -spot_img

Das neue Album “A LA SALA” erscheint am 5. April 2024 bei Dead Oceans

Khruangbin veröffentlichen heute die Single “Pon Pón” als einen letzten Vorgeschmack auf ihr neues Album “A LA SALA”. Mit “Pon Pón“ behalten Khruangbin ihren Platz am Tisch in der westafrikanischen Diskothek; aber der Spaß verlagert sich nun an den Rand der Tanzfläche, wo das wunderbare Hin und Her zwischen Laura Lees Bass, DJs Hi-Hat und Markos melodiösen Rhythmus-Scratches zu wissendem Kopfnicken verleitet. “A LA SALA”, Khruangbins viertes Studio-Album und das erste seit vier Jahren, erscheint am 5. April auf Dead Oceans in Zusammenarbeit mit Night Time Stories Ltd.  Zuvor hatte die Band bereits die Singleauskopplungen „A Love International“ und “May Ninth” geteilt. Khruangbin haben zudem ihr Konzert am 07. November 2024 in Berlin im Tempodrom angekündigt (Info + Tickets) – man sollte sich beeilen, die Tickets fliegen nur so davon.

Listen on Apple Music

Von Anfang an war Khruangbins Reise eine ganz eigene: Eine klangliche und visuelle Darstellung mit wenigen Präzedenzfällen, die Pop-Erwartungen ignoriert und sich nur auf innere Inspirationen und eine Vielzahl von Visionen stützt. Es geht darum, in das eigene Selbst einzudringen, sich mit der umgebenden Welt zu verbinden und die eigenen Lebenserfahrungen zu modellieren. Die Bausteine für die 12 Songs von “A LA SALA“ waren Puzzlestücke aus Khurangbins kreativer Vergangenheit, Teile der Band, die nicht verloren, aber noch nicht vollständig erschlossen waren. Nachdem sie Ideen gesammelt hatten, die ursprünglich als spontane Aufnahmen niedergeschrieben worden waren (Sprachmemos, die bei Soundchecks, auf langen Reisen oder als geistesabwesende Eingebungen entstanden), begannen sie, diese Teile im Studio für A LA SALA zusammenzufügen.

Es gibt weltweit sieben verschiedene Cover, die die verschiedenen Vinyl-Editionen von A LA SALA“ schmücken und die eine Verbindung zwischen der Musik und Khruangbins aktuellem Umfeld herstellen. Von der Band unter Verwendung von Markos zahlreichen Reisefotos entworfen und vom Surrealismus des belgischen Künstlers René Magritte inspiriert, gibt es Fenster vom Wohnzimmer der Band zu einer Reihe von Tagträumen, Szenen eines unmöglichen Himmels, Blicke von außen, die erhellen, was im Inneren vor sich geht. Diese Bilder passen zu David Blacks Bildern von DJLaura Lee und Marko und zeigen die Band und ein Fenster, wobei sie sowohl Beobachter als auch die Beobachteten sind. In A LA SALA geht es um den Blick nach außen und den Blick zurück, um besser nach vorne schauen zu können. Der Musikexpressschreibt über das neue Album: “Unscheinbar, wie beiläufig hingehuscht wirken die Instrumentals, bei denen auch der gelegentliche Gesang nur wie ein weiterer Soundeffekt eingesetzt wird, fast wie ein Schatten ihrer selbst, als wollten Khruangbin sagen: Wir können ja auch nichts dafür, dass diese Musik so wundervoll ist.

📀 Khruangbins neues Album “A LA SALA“ erscheint in Deutschland digital, auf CD, Kassette, LP und indieexklusiv auf „Soleil“ Vinyl und kann hier vorbestellt werden. Darüber hinaus ist die Vinyl exklusiv via HHV.de auch auf limitiertem „Element 115“ Vinyl mit einem extra Coverartwork erhältlich.

KHRUANGBIN:

Website | Instagram | Twitter | Facebook | Bandcamp

- Anzeige -spot_img

Neuste Artikel