Samstag 18. Mai 2024

Gawanke bis 2029 ein Adler / Weitere Personalentscheidungen 

Meistgelesene Artikel

- Anzeige -spot_img

Die Adler Mannheim können nach den beiden Abgangs-Meldungen von David Wolf und Denis Reul weitere Personalentscheidungen verkünden. Demnach werden auch Simon Thiel, Jordan Murray, Max Gildon, Keaton Thompson, Chet Pickard und Magnus Eisenmenger nicht nach Mannheim zurückkehren. Mit Korbinian Holzer, Linden Vey, Markus Hännikäinen und Tyler Gaudet dauern die Gespräche derweil noch an. Fest steht dagegen, dass Ryan MacInnis auch in der kommenden Spielzeit ein Adler sein wird. Leon Gawanke hat seinen Kontrakt bis 2029 verlängert. 

„Wir freuen uns, dass Leon seinen Vertrag vorzeitig um zwei Jahre verlängert hat. Leon ist einer der besten Verteidiger in ganz Europa, und wir sind sehr froh, dass er sich zum Club bekennt. Leon hat in seiner kurzen Zeit bei uns Führungsqualitäten und Wettbewerbsfähigkeit bewiesen. Außerdem hat er in den Playoffs seine Hingabe zu unseren Fans eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Leon wird in unseren Zukunfts-planungen eine zentrale Rolle spielen“, so Cheftrainer und Sportmanager Dallas Eakins. 

Gawanke unterschrieb bereits im vergangenen Sommer einen Vierjahresvertrag bei den Adlern, ehe er sein Glück doch nochmals in Nordamerika versuchte. Anfang Februar schloss sich der 24 Jahre alte Verteidiger schließlich den Adlern an, bestritt insgesamt 15 Partien in der PENNY DEL. Nun verlängerte der deutsche Nationalspieler seinen Vertrag vorzeitig bis 2029. „Ich wurde sehr gut in Mannheim aufgenommen und habe die Stadt, die Region, die Fans und den Club sofort ins Herz geschlossen. Ich freue mich, dass ich den kommenden Jahren das Adler-Trikot tragen werde. Ich bin überzeugt davon, dass in Mannheim einiges am Entstehen ist“, so Gawanke selbst zu seiner Verlängerung. 

Ebenfalls weiter in Mannheim bleiben wird MacInnis. Der Stürmer, der im vergangenen Jahr seinen deutschen Pass erhielt und in der zurückliegenden Spielzeit verletzungs-bedingt nur 29 Partien für die Adler bestritt, hat sein Arbeitspapier bis 2025 verlängert. Acht Tore und sechs Vorlagen steuerte der 28-Jährige, der bereits in der Saison 2022/23 

das Adler-Trikot trug, zuletzt bei. „Nach seiner unglücklichen Verletzung ist Ryan von Woche zu Woche immer besser in Fahrt gekommen, hat die Saison gut beendet. In dieser Zeit musste Ryan verschiedene Rollen ausüben, hat dies aber stets mit einem Lächeln im Gesicht gemacht. Zudem bringt er die richtige Einstellung mit, für ihn steht das Team an erster Stelle. Wir sind gespannt, was Ryan in Zukunft noch im Stande ist zu leisten“, freut sich Eakins, dass MacInnis auch in der kommenden Saison das Adler-Trikot trägt. 

Mit Thiel, Murray, Gildon, Thompson, Pickard und Eisenmenger stehen nach David Wolf und Denis Reul sechs weitere Abgänge fest. Die Verteidiger Murray, Gildon und Thompson kamen vor oder während der abgelaufenen Saison nach Mannheim. Pickard wurde unmittelbar vor dem Ende des Transferfensters als Absicherung auf der Torhüterposition verpflichtet, blieb aber ohne Einsatz. Als gebürtiger Mannheimer durchlief Thiel die Nachwuchsabteilungen der Jungadler, ehe der inzwischen 22 Jahre alte Stürmer in der Saison 2020/21 sein DEL-Debüt gab und in der Folge 92-mal für Mannheim auflief. „Im Namen der Adler möchte ich mich bei allen sechs Jungs für ihre harte Arbeit und ihr Engagement für unseren Club bedanken. Sie sind alles tolle Persönlichkeiten und großartige Teamkollegen. Wir freuen uns auf den Tag, an dem sich unsere Wege wieder kreuzen“, zollt Eakins den Spielern Respekt. 

Über die Zukunft von Holzer, Vey, Hännikäinen und Gaudet ist noch keine abschließende Entscheidung gefallen. Mit allen vier Akteuren laufen derzeit noch Gespräche. Ebenfalls noch unklar ist, ob Cheftrainer und Sportmanager Dallas Eakins zu den Adlern zurückkehrt. 

- Anzeige -spot_img

Neuste Artikel