Donnerstag 2. Februar 2023

Na, das geht ja gut los…

Meistgelesene Artikel

- Anzeige - spot_img

Moraes und Gottschalk verpassen nach starker Leistung Baja-Dubai-Sieg nur knapp

  • Erster gemeinsamer Start, erstes Podium: Lucas Moraes und Timo Gottschalk werden bei ihrem „Dakar“-Test Zweite
  • Konstanz Schlüssel zum Erfolg: zum Auftakt bei erster Prüfung prompt erste Bestzeit
  • Dünen, Schotterpisten und Kamelgras – Baja Dubai bildet kleinen Vorgeschmack auf die Rallye Dakar

Starker Einstand als neu formiertes Duo: Lucas Moraes und Timo Gottschalk haben bei der Baja Dubai den Gesamtsieg nur um eine Minute und sieben Sekunden verpasst. Das brasilianisch-brandenburgische Duo feierte auf der ersten Etappe sogar die Bestzeit, musste sich in der Schlussabrechnung allerdings dem international und auf diesem Terrain deutlich erfahreneren Yazeed Al-Rahji und dessen Beifahrer Dirk von Zitzewitz knapp geschlagen geben. Selbst bei einer derart kurzen Baja-Distanz ist eine solche Differenz von gut einer Minute ein äußerst knapper Ausgang. Bemerkenswert: Dieses in Hinblick auf die Rallye Dakar vielversprechende Resultat gelang Lucas Moraes bei dessen ersten Rallye in der Wüste. Zuvor war der mehrmalige brasilianische Meister im Marathon-Rallye-Sport sowie mehrmalige Sieger der herausforderndsten Rallye Südamerikas, der Rallye dos Sertões, noch nie in den Dünen gestartet.

Lucas Moraes/Timo Gottschalk (BRA/GER), Overdrive Toyota Hilux © MCH Photo und Marcin Kin/Red Bull Content Pool

Die Baja Dubai bot deshalb angesichts vieler kniffliger Wüstenabschnitte mit kleinen bis großen, nickeligen und gebrochenen Dünen ein ideales Terrain, um sich an die Aufgabe heranzutasten. Immer wieder gab es schnelle Schotterabschnitte zwischen dem bestimmenden Element der Baja: sandigem Untergrund.

Für Moraes/Gottschalk war es der erste gemeinsame Start als Duo, den sie im Toyota Hilux nach T1+ Reglement, eingesetzt vom erfahrenen belgischen Team Overdrive, bestritten. Und schon der nächste Auftritt bildet die größte Herausforderung im weltweiten Motorsport: die Rallye Dakar durch Saudi-Arabien, die am Silvestertag beginnt und am 15. Januar endet.

STIMMEN

Lucas Moraes/Timo Gottschalk (BRA/GER), Overdrive Toyota Hilux © MCH Photo und Marcin Kin/Red Bull Content Pool

„Eine großartige Erfahrung für mich! Das Ziel war von Beginn an, viel Erfahrung für die Rallye Dakar zu sammeln und zu verstehen, wie die Wüste und die Dünen zu nehmen sind. Timos und meine erste gemeinsame Rallye können wir aber getrost auch als Erfolg verbuchen. Ich hätte nie geglaubt, dass wir überhaupt um das Podium kämpfen würden. Am zweiten Tag mussten wir zweimal für ein paar Minuten anhalten, weil ich in den Dünen „seekrank“ geworden bin. Aber wir haben in Sachen Rhythmus in den Dünen viele Fortschritte gemacht. Wir sind zufrieden!“ LUCAS MORAES

Lucas Moraes/Timo Gottschalk (BRA/GER), Overdrive Toyota Hilux © MCH Photo und Marcin Kin/Red Bull Content Pool

„Ich würde sagen: Auftrag erfüllt, mehr sogar als das! Es war nicht nur für Lucas als Wüsten-Neuling eine schwierige Rallye, denn die Dünen hatten es wirklich in sich. Ich bin positive überrascht, Lucas hat einen perfekten Job gemacht – eine super Pace! Es war eine gute Vorbereitung auf die Rallye Dakar. Wir fühlen uns wohl im Auto. Wir werden jetzt nochmal einen Tag testen und freuen uns auf die kommenden Aufgaben.“ TIMO GOTTSCHALK

Baja Dubai 
Informationen
Start: 01. Dezember 2022
Ziel: 03. Dezember 2022
Austragungsort: Vereinigte Arabische Emirate

Baja Dubai
Ergebnisse

Etappe 01 Freitag, 2. Dezember 2022
Lisaili–Al Qudra Desert

Etappensieger: Moraes/Gottschalk, Toyota
Bestzeit: 3:29.59 Std.

Etappe 02 Samstag, 3. Dezember
Al Marmoun–Lisaili

Etappensieger: Al-Rahji/von Zitzewitz, Toyota
Bestzeit: 3:22.28 Std.

Gesamtwertung Samstag, 3. Dezember
Baja Dubai

01 Yazeed Al-Rahji/Dirk von Zitzewitz (KSA/GER), Toyota, 7:02.32 Std.
02 Lucas Moraes/Timo Gottschalk (BRA/GER), Toyota, 7:03.39 Std.
03 Eryk Goczal/Oriol Mena (POL/ESP), Can-Am, 7:18.44 Std.
Baja Dubai
Starterliste (Auszug)

#200 Yazeed Al-Rahji/Dirk von Zitzewitz (KSA/GER), Toyota
#201 Miroslav Zapletal/Marek Sykora, (CZE/SVK), Ford
#202 Lucas Moraes/Timo Gottschalk (BRA/GER), Toyota
#203 Erik van Loon/Sébatsien Delaunay (NED/FRA), Toyota
#206 Mansour Al Helei/Khalid Alkendi (UAE/UAE), Nissan

- Anzeige -spot_img

Neuste Artikel