Sonntag 21. Juli 2024

Issermann – Dans le vent

Meistgelesene Artikel

- Anzeige -spot_img

Issermann meldet sich mit dem Release seiner neuen Single „Dans le Vent“ zurück. Der in Frankreich geborene und in Londen lebende Musiker eröffnet damit ein brandneues, musikalisches Kapitel.

„Dans le Vent“ ist die erste Singleauskopplung aus der kommenden EP „Very Dramatic and a Little Pathetic“ und ist auch die erste Single, die er in seiner Muttersprache französisch aufgenommen hat. Der Track war ursprünglich für einen Kurzfilm gedacht, wurde dann aber noch mal als kommerzielle Veröffentlichung neu produziert.

Angesiedelt irgendwo zwischen Alt-Pop und Alt-Emo, verbindet Issermanns Künstlerprofil seine Vergangenheit als Metal-Sänger mit seiner Arbeit als Produzent für Londoner Alternative-Rapper. 

In seinen Texten geht er auf Tuchfühlung mit seiner eigenen Verwundbarkeit und lässt emotionsgeladene Aufnahmen entstehen, die in ausdrucksstarken, rockig angehauchten Produktionen münden.

Issermann hat sich eine stark und treu ergebene Fangemeinde erspielt, die ihn hauptsächlich während der Pandemiejahre über diverse Online-Shows entdeckten.

Einige Millionen Streams später schiebt Issermann nun sein bisher größtes Kapitel an, in dem er sich mit einem Team starker Independent-Labels in Europa, UK und Asien zusammenschließt, um seine neue EP vorzustellen, die Ende 2023 erscheinen wird. 

„Dans le Vent“ bietet eine Geschichte, die von dem für Issermann typischen, stimmungsvollen Klang geleitet wird. Der Track wurde von seinem Freund, dem französischen Produzenten Pierre Laurent Faure (Marie Flore, Hoshi, La Zarra, Boostee…) produziert. Über seinen ersten, französischsprachigen Release sagt Issermann selbst: „Der Song entstand in einer sehr transformativen Zeit, daher machte es Sinn, mich wieder mit diesem Teil meiner Identität zu verbinden.Ich wollte etwas anderes und eindeutig ein neues Kapitel aufschlagen. Dieses Lied entstand ganz natürlich und ich könnte nicht glücklicher damit sein.“

Über die Single sagt er weiter: „In diesem Song geht es darum, in einer dysfunktionalen und missbräuchlichen Familie festzusitzen. Es spiegelt die Melancholie wider, sich gefangen zu fühlen und einen Ausweg finden zu wollen und darum zu bitten, dass der Wind einen fort trägt.“ Er fügt hinzu: „Die Idee, bereit zu sein, sich völlig zu verlieren, der Zeit und dem Raum selbst zu entfliehen und die Außenwelt auszuschließen, koste es, was es wolle, hat eine ziemlich metaphysische Sprache.“

Instagram: https://www.instagram.com/issermann_/

- Anzeige -spot_img

Neuste Artikel