Freitag 19. April 2024

Relaunch, fertig, los: Neuer Internetauftritt der Stadt Alzey bietet zahlreiche neue Funktionen für Bürgerinnen und Bürger

Meistgelesene Artikel

- Anzeige -spot_img

Auf der neuen Internetseite der Stadtverwaltung Alzey finden Nutzerinnen und Nutzer alle wichtigen Informationen rund um die Volkerstadt. Wann ist was wo los in der Stadt? Wo kann ich welches Anliegen erledigen? Welche aktuellen Beschlüsse hat der Stadtrat gefasst? Und was ist sonst gerade wichtig zwischen Weinheim und Schafhausen? Antworten gibt es wie gewohnt unter www.alzey.de. Ab sofort aber in neuem Design und deutlich nutzerfreundlicher.

Wann ist das Winzerfest? Wo finde ich im Stadtgebiet Ladeinfrastruktur für mein E-Auto oder E-Bike? Und wann findet die nächste Nachtwächterführung duch die Alzeyer Gassen und Straßen statt? Auf den zahlreichen und übersichtlich gestalteten Unterseiten der Homepage finden sich Antworten auf nahezu alle Fragen, die sich Einheimische und Touristen stellen. „Mit unserem neuen Internetauftritt präsentieren wir unsere schöne Stadt nicht nur zeitgemäß und  modern, sondern bieten den Nutzerinnen und Nutzern auch echte Mehrwerte“, kündigt Bürgermeister Steffen Jung an.

Neben der bereits bekannten Online-Terminvergabe können künftig auch Online-Formulare den Bürgerinnen und Bürgern so manchen Behördengang ersparen. Statt die entsprechenden Anträge im Rathaus auszufüllen, können einige Anliegen schon jetzt bequem vom heimischen Schreibtisch aus erledigt werden. Die Übersicht über alle Dienstleistungen bietet aber auch die Möglichkeit, Dinge wie die Beantragung eines Führungszeugnisses statt im Rathaus direkt über die Homepages der zuständigen Behörden und Ämter zu erledigen. „Wer den direkten Kontakt bevorzugt, kann natürlich auch weiterhin die Dienste des Bürgerbüros in Anspruch nehmen“, versichert der Bürgermeister. „Aber für alle, die ihre Anliegen digital erledigen wollen, bieten wir jetzt die Möglichkeit dazu.“ Nach und nach soll das digitale Serviceangebot ausgebaut werden.

Auch für Menschen mit Behinderungen bietet die neue Website einen Mehrwert. Die neue Homepage kann von sehbehinderten Nutzerinnen und Nutzern individuell angepasst werden, so dass sie unabhängig von ihrer Behinderung nutzbar ist. „Das ist ein wichtiger Baustein im Sinne der Bürgerbeteiligung“, sagt Pascal Schmitt, Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. „Denn nur wer uneingeschränkten Zugang zu allen wichtigen Informationen in seiner Stadt hat, kann sich auch vor Ort einbringen und seine Heimat aktiv mitgestalten.“ Die Funktionen im Bereich Barrierefreiheit werden sukzessive ausgebaut. „Und schon jetzt bemühen wir uns darum, alle unsere Inhalte möglichst barrierefrei zur Verfügung zu stellen“, so Schmitt weiter.

Neu ist auch der Mängelmelder. Hier haben Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, Probleme, Schäden oder Störungen bequem und unkompliziert direkt an die Stadtverwaltung zu melden. Dazu einfach den Mängelmelder auf der Homepage öffnen, die Adresse des Schadensortes sowie eine kurze Beschreibung des Problems eingeben und abschicken. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung kümmern sich dann schnellstmöglich um das Anliegen. „Ziel ist es, unsere Stadt in einem guten Zustand zu erhalten. Und das geht am besten gemeinsam. Denn viele Augen sehen mehr“, so der Stadtchef.

„Mit unserer neuen Homepage gehen wir einen weiteren Schritt in Richtung einer offenen und transparenten Verwaltung“, so Bürgermeister Steffen Jung weiter. „Optik und Struktur der neuen Seite spiegeln diese positive Entwicklung wider.“ Ein Schritt, dem weitere folgen werden. Denn mit der Stadt-App, die noch in der ersten Jahreshälfte an den Start gebracht wird, steht bereits der nächste große Schritt kurz bevor. In der App, die für Android- und iOS-Geräte verfügbar sein wird, gibt es dann alle wichtigen Termine, Neuigkeiten und Informationen rund um die Volkerstadt für die Hosentasche und unterwegs. „Die Stadt-App und die neue Homepage tragen gemeinsam dazu bei, unsere Stadt auch digital weiterzuentwickeln, Dinge einfacher und unkomplizierter zu machen und unsere Stadt für Besucherinnen und Besucher sowie Bürgerinnen und Bürger noch ein Stück attraktiver zu gestalten“, ist sich der Stadtchef sicher.

Foto: Pixabay

- Anzeige -spot_img

Neuste Artikel